Newsletter

Himbeeressig.......dunkel oder hell ziehen lassen? Aufkochen?


Mitglied seit 13.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo in die Runde,
gerne möchte ich einen Himbeeressig ansetzen und habe mich durch die verschiedenen Rezepte gelesen. Nun bin ich mir aber nicht mehr sicher, wie der Essig ziehen/ruhen soll: dunkel oder wie in vielen Rezepten, warm auf der Fensterbank??? Vorteile der unterschiedlichen Vorgehensweise erschließen sich mir nicht. Manche kochen den Essig vorm Abfüllen auch nochmal auf, was sicherlich der Haltbarkeit zugute kommt, oder???
Wer hat mehr Erfahrung und DAS Rezept (übrigens mit TK-Himbeeren) und Tipps für mich. Vielen Dank schon mal und
herzliche Grüße,
kiria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.280 Beiträge (ø10,71/Tag)

Hallo kiria,

das ist ist sehr gut.....egal ob es im warmen oder im Keller gelagert wird.

http://www.chefkoch.de/rezepte/2006871325252114/Himbeeressig.html

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,28/Tag)

@katir: wie immer: zeitnah und kompetent Let´s cook baby! ......vielen Dank!
Wenn es egal ist, wie der Essig gelagert wird, werde ich mich für die kühle Variante entscheiden und gleich heute noch ansetzen. Ist mir irgendwie sympatischer. Soll zu den Adventstagen bereits verschenkt werden, so hat der Essig nur noch 3-4 Wochen Zeit. Wird schon werden.........
Danke nochmal und Gruß in den Abend,
kiria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.04.2007
71 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Kiria,
habe den Essig kalt gemacht,dann zum Lagern in die Kammer gelegt. Geht mit frischen und auch mit TK Himbeeren. Hab dazu mal hellen und mal Rotweinessig genommen. Und ihn danach nicht abgekocht! Ist gut gwworden.
LG
ambuckel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,28/Tag)

Danke @ambuckel
LG kiria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,28/Tag)

Kurzbericht vom Zustand des Himbeeressigs:
nun zieht er ja schon ein paar Tage und vorhin habe ich mal kurz probiert....... dieser Essig ist soooo sauer, da zieht sich ja alles Verfügbare zusammen!! Diesen Essig kann man nur tropfenweise verwenden...... zum Heulen
Kann ich den irgendwie "entkräften"??? Vielleicht habt ihr mir nochmal einen Tipp,
vielen Dank und Gruß,
kiria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.280 Beiträge (ø10,71/Tag)

kiria,

welchen Essig hast du genommen?

Selber nehme ich am liebsten Apfelessig

Dein Essig ist fertig, das lässt sich erkennen wenn die eingelegten Himbeeren eine graue, trübe Farbe angenommen haben, der Essig aber schön rot ist.
Die Flüssigkeit durch ein Sieb gieße , dabei die Himbeeren ganz kräftig ausdrücken. Damit die Süße der Beeren mit in den Essig kommt.

Dann erst abschmecken......
Wenn er dir zu sauer ist, kannst du etwas süßen . Mit Honig/ Ahornsirup

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
3.607 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo,
bei der Gelegenheit habe ich auch eine Frage:

mein Essig ruht schon 8 Wochen und muß abgefiltert werden.
Was kann ich denn mit den Himbeeren noch machen?
Vielleicht so im Salat verteilen oder schmecken sie dann gar nicht mehr?

Danke schon mal für eure Antwort.

LG

Himbeeressig dunkel hell ziehen lassen Aufkochen 2926057913
***Vom Brot allein kann man nicht leben, es muß auch Wurst und Schinken geben!***

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
3.607 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hat sich schon erledigt, durch den Beitrag vor mir.
Werde morgen abfiltern und kräftig drücken Lachen

danke katir


Himbeeressig dunkel hell ziehen lassen Aufkochen 2926057913
***Vom Brot allein kann man nicht leben, es muß auch Wurst und Schinken geben!***

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.280 Beiträge (ø10,71/Tag)

Elly,

die würden auch im Salat schmecken . Aber ausdrücken ist die bessere Option Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,28/Tag)

Danke @katir!!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine