Wunderbare Rezeptsammlung mit neuen Geschenken aus der Küche gefunden! Wer will sie, und wer hat ebenfalls neue Rezepte auf Lager?

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo ihr Lieben!
Habe durch Zufall eine tolle Hanschriftliche Rezeptsammlung mit Geschenken aus der Küche gefunden. Werde euch gerne Teilhaben lassen. Die ersten versuche sind gerade in Bearbeitung!
Schaut rein, wenn es euch interessiert. Und wenn ihr selber neue Rezepte habt, dann tippt sie doch dazu....

Ich werd natürlcih Tage, naja, eher wochen brauchen bis hier alles drin ist. Fange einfach mal an und schaue, wie das Interesse ist!

LG Ruth
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Getrocknete Tomaten in Öl

Für 2 Gläser a 0,5 l

1 kg Tomaten, 1 El grobes Meersalz, je 1 TL getrockneten Basilikum und Oregano, 0,5 l Öl

Die Tomaten waschen, abtrockenen und vierteln. Die Stielansätze keilförmig herausschneiden. Kerne und Flüssigkeit herausschaben.
Toamten auf ein Backblech oder Gitter (mit den Schnittflächen nach oben) setzen und mit dem Salz bestreuen. Über Nacht ein einem warmen Ort (im Sommer einen Tag in der Sonne) vortrockenen lassen. Dann bei 50° im Ofen zu Ende trockenen (Wie lange das dauert weiß ich noch nicht, teste es gerade... Werd das noch nachtragen!); am besten bei Umluft. Die gertocknenten Tomaten mit den Kräutern bestreuen und in 2 Gläser geben. Mit Öl auffüllen und 2 Wochen im dunklen Durchziehen lassen.
Variante: Kapern zuegeben, oder Pfefferkörner
Schmeckt zu Wein, Käse, Salami, Nudeln, Risotto....
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Getrocknetes Suppengemüse
2 Stangen Lauch, 500g Gelbe Rüben, 1 Sellerieknolle nmit Grün, 2 Petersilienwurzeln, Salz
Das Gemüse putzen, waschen und / oder schälen. Den Lauch in feine Ringe teilen, den Rest in kleine Stifte schneiden.
alles in reichlich Salzwasser kurz blanchieren. Dann kalt abschrecken. Das Gemüse auf ein Blech verteilen (evtl. 2 nehmen) und an einem warmen Ort über Nacht, im Sommer einen Tag an der Sonne vortrocknen. Dann im Backofen bei 50 ° fertig trockenen. In gut schleißende Gläser füllen.


Auch dieses Rezept ist gerade in der Testphase. Weiß also auch hier nicht, wielange das trocknen dauert. In der Sammlung (auf dem Flohmarkt erstanden) gibt es dazu leider keine Angaben.

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Apfelgelee mit Rosenblättern

Für 2 Gläaser mit 0,5 l Inhalt

30 duftende Rosenblätter (UNGESPRITZT), 1 l Apfelsaft (wenn möglich frisch geprsset), 500g Gelierzucker 3:1

Die Blätter von den Rosen mit heißem Wasser übergießen und anschließend kalt abschrecken. Auf einem Tuch ausbreiten. Den Apferlsaft und den Zucker nach Packungsanweisung kochen, die Rosenblätter zugen und 4 Minuten mitkcohen. Dann heiß in vorbereitete Gläser füllen. Verschließen und sofort auf den Kopf stellen. Mindestens 2 Tage ziehen lassen.

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Holunderblütensirup

Für eine Flasche 0,75 l

12 Holunderblütendolden, 4 Zitronen (unbehandelt), 1,5 kg Zucker, 0,25l Zitronensaft

Die Blüten abschütteln, nicht waschen. Zitronen waschen und in Scheiben schneiden. Mit den blüten mischen und ´mit 1 l wasser begießen. 5 bis 6 Tage zugedeckt und kühl stehend ziehen lassen. Die Flüssigkeit druch ein Sieb geben und auffangen. Mit Zitronensaft und Zucker zum kochen brinegn. 20 Minuten kochen lassen. Anschließend in eine saubere, sterisisierte Flasche füllen und heiß verschließen.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Es sind auch einiege eigene Rezepte dabei, die ich euch hier weitergeben möchte, nur abschreiben waäre ja wohl zu langweilig. Allerdings werde ich das nicht extra kennzeichenen. Hoffe ihr habt Freude an den Rezepten und probiert sie mal asu!


LG Ruth
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Pasta Tricolore

Für die gelben (\"weißen\") Nudeln
500g Mehl, 4 Eier, 4-6 EL Wasser, 1 TL salz

Für die grünen Nudeln
100g Spinat (abgetropft und püriert) ODER 100 g Basilikumblätter (püriert), 500 g Mehl, 4 Eier, 1 TL Salz

Für die roten Nudeln
500 g Mehl, 4 Eier, 4 EL Öl, 4 EL Tomatenmark

Aus den genannten Zutaten jeweils 3 Feste Teige bereiten. In Folie wickeln und eine halbe Stunde ruhen lassen. Dann mit der Nudelmaschine Spaghetti, Tagliatelli oder Platten herstellen. Aus den Platten kann man durch ausradeln von Rechtecken (mit einem welligen Rad) und anschließendem zusammendrücken der Mitte auch schöne Farfalle herstellen.
Alles gute mit Mehl bestreuchen und auflockern, antrocknen lassen.

Wer die Nudeln ganz trockenen möchte gibt dem Teig kein Salz zu, dafür mehr Salz ins nudelwasser geben.

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Schweinestreichwurst

1000g mageres Schweinefleisch (z.B. Schinkenstück), 500 g frischer Speck (auch grüner Speck genannt), Salz, weißer Pfeffer, 1 El Majoran (getrocknet), 1 Prise Koriander, 2 Bund gehackte Petersilie

Fleisch und Speck grob zerkleinern und erst durch die grobe scheibe vom Fleischwolf drehen. Mit restlichen Zutaten verkneten und dann durhc die feine Scheibe beim Fleischwolf drehen.
Die Masse in Einmachgläser füllen und verschließen. Im Backofen in einer mit Wasser gefüllten Fettpfanne bei 120 ° etwa 80 Minuten Sterilisieren. Ungekühlt aufbewahren.
Hält mindestens ein Jahr
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Kuchen aus dem Tontopf

3 Tontöpfe mit Durchmesser 8 cm, 2 Tontöpfe mit Durchmesser 11 cm, Pergamentpapier
100 g getrocknete Feigen, 50 g gehackte Mandeln, 250 g Butter, 200 g Zucker, 3 Eier, 1 Päckchen Orangenback, 200 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1Tl Backpulver
Puderzucker zum Verzieren

Die Tontöpfe vor dem Backen iene halbe Stunde in Wasser legen.Die Feigen hacken. Fett mit Zucker cremig rühren. Eier nach und nach zugeben. Feigen, Mandeln, Orangenback zugben und druchrühren. Dann Mehl, Stärke und Backpulver sieben und unter die Masse geben.
Töpfe mit Pergamentpapier auslegen. DpeMase einfüllen (Topf sollte zu Zweidrittel gefüllt sein). Im vrogeheizten Backofen bei 175 ° Backen. Die kleinen Töpfe etwa 1 Stunde, die Großen eineinhalb Stunden.
Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Mini-Panettone im Tontopf

3 Tontöpfe mit Durchmesser 8 cm, 2 Tontöpfe mit Durchmesser 11 cm, Pergamentpapier
40 g Hefe, 150g Zucker, 500 g Mehl, Schale von einer Zitrone, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 140 ml lauwarme Milch, 180g weiche Butter, 5 Eigelb, 50g Sultaninen, 200 g kandierte Kirschen, 50g Zitronat, 2 EL zerlassene Butter

Aus Hefe, Zucker, milch, Mehl, Zitronenschale, Vanillinzucker, Salz, Butter und eigelben einen glatten teig kneten. An einem warmen Ort 1 Stunden gehen lassen. Die Kirschen fein hacken.
Tontöpfe mit Pergamentpapier auslegen. Restliche Zutaten, außer zerlassener Butter unter den Teig kneten, nochmals gehen lassen. Den Teig kneten, Töpfe zu zweidrittel füllen. Ein letztes Mal gehen lassen.
Ofen auf 160 ° vorheizen. Panettone mit Butter bestreichen und etwa 30 Minuten im Ofen backen (STÄBCHENPROBE MACHEN)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Oliven, eigelegt in Kräuter-Öl

Für ein Glas 1l

250g schwarze Oliven, 250 g grüne Oliven, 1 unbehandelte Zitrone, 1 unbehandelte Orange, 10 Zehen Knoblauh (abgezogen, halbiert), 1 El Thymian, 1 EL Fenchelsamen, verschiedene Kräuterzweige wie Rosmarin, Salbei, Thymian, 200 - 300 mal Olivenöl

Olvien in einem Sieb abrtopfen lassen. Zitronen und Orange heiß waschen. Mit einem Sparschäler die Schlae dünn abschneiden. Knoblauch, Thymian und Fenchel gut mischen. Alle Zutaten in ein vorbereitetes Glas einschichten. Mit Olivenöl auffüllen und eine Woche ziehen lassen.

Hält ca 4 - 6 Wochen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2004
1.667 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo junge Namensbvetterin,

Danke für die schönen Rezepte. Kommen denn noch mehr Wichtige Frage
grüessli ruth66 Wunderbare Rezeptsammlung neuen Geschenken Küche gefunden sie ebenfalls neue Rezepte Lager 4099398931
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Ruth!
Klar kommen noch mehr1
Immer wenn ich Zeit zum tippen ahb!
LG Ruth
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Orangen-Grapefruit-Marmelade

6 Orangen, 6 Grapefriuts, 500g Gelierzucker 2:1, 1 Tl Zimt, Saft von 1 Zitrone, 8 Nelken

Orangen und Grapefriuts filetieren. Restlichen Saft auspressen. Zweidrittel der Filets pürieren. Alle Zutaten nach Packungsanweisung mit Zucker kochen und in 4 Gläser (a 400 ml) füllen. Deckel schleißen und auf den Kopf stellen.

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.08.2004
1.722 Beiträge (ø0,25/Tag)

Eierlikör mit Weinbrand

3 Eigelb, 1 Päckchen Vanillinzucker, 100 g Puderzucker, 200g Sahne, 100 ml Weinbrand
Ergibt 400 ml

Eigelb und P-Zucker sowie V-Zucker cremig schlagen (ca. 10 Min.). Sahne zugeben und nochmals 5 Minuten schlagen. Den Weinbrand dann noch 3 Minuten unterrühren. Eierlikör in eine Karaffe füllen. Hält sich 8 Wochen
Zitieren & Antworten