Kaffeebohnen mit Schokoüberzug- Rezept gesucht !!!


Mitglied seit 05.08.2003
25 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

Mein Freund liebt diese echten Kaffebohnen mit Schokoladenüberzug. Besonders an der Uni halten sie gut wach.
Sind aber nicht gerade billig. Daher möchte ich gerne zu Weihnachten einen Vorrat davon erstellen und ihm in einem schönen Glas schenken.

Wer kennt ein Rezept und hat eine Idee wie lange sich so etwas hält.

Wichtig ist, dass die Bohnen im Glas nicht zusammenkleben. Der Überzug muss also schon fest sein.

Danke

Esther
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2004
224 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Esther,

an so einem Rezept hätte ich auch Interesse - ich futter die Dinger für mein Leben gern! Schade, dass scheinbar keiner ein Rezept dafür hat. Vielleicht kann man Kaffeebohnen kaufen. Nicht nur bloß im Supermarkt, sondern in nem richtigen Kaffeeladen, Tsch**o oder so, und mal nachfragen wg. der Essbarkeit (eigentlich sind alle Kaffeebohnen essbar, hab ich mal von nem Kaffeefritzen bei ner Verköstigung gelernt). Mit Blockschokolade oder Zartbitterkouvertüre überziehen, die dürften eigentlich kaum bis gar nicht kleben, weil im kalten Zustand eh sehr hart. Ist nur so eine Idee, noch nicht erprobt. Ich werde es selbst mal ausprobieren und dann Bericht erstatten.

Gruß,
Bonnie-Fay OH TANNE...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2003
25 Beiträge (ø0/Tag)

traurig ERSTER VERSUCH gescheitert

Habe gerade meinen ersten Versuch gestartet.
Kaffeebohnen gekauft, Kuvertüre erhitzt Bohnen rein, durchgemischt...

Ergebnis:

Nicht gut- Schokoüberzug viiel zu dünn- kleben alle zusammen.

Habe dann einige kleingehackt und mit der Kuvertüre wie Schoko-Crossies auf ein Blech gehäuft. Ist aber glaub ich zuviel Kaffe und zuwenig Schokolade.

Habe dann je einen Klecks Schoko unter eine Kaffebohne gesetzt und dann einen oben drauf.
Die Form lässt aber sehr zu wünschen übrig. (und dauert ewig)!


Alles in Allem- eher enttäuschend.


Mein nächster Plan:

Die Bohnen wie gebrannte Mandeln mit einer Zucker/Zimt schicht umhüllen- abkühlen lassen dann mit Schokolade überziehen.

Oder

Schokolade nahezu erkalten lassen- die Bohnen darin wälzen (klappt aber sicher nicht... mal sehn)

Hilfe- wer hat noch Ideen??


Werde weiter Bericht erstatten


Lou

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2003
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich liebe diese Kaffeebohnen auch sehr! Selbermachen wäre natürlich toll, aber soweit ich weiß (leider habe ich keine hier, da schon alle aufgegessen! Lächeln) sind die eher so wie M&Ms noch zusätzlich mit einer Zuckerschicht dragiert, oder? Also erst eine Schicht Schoko und dann noch die Schicht Zuckerglasur. Und das dürfte ohne einen Dragierkessel zu Hause fast nicht funktionieren.
Andersrum (so wie Lourenda sagt) geht es vielleicht...hmm, ich werde am Wochenende vielleicht auch experimentieren, wenn ich dazu komme.
LG
LuckyLuke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
92 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo, ich habe neulich eine Idee gesehen!

Kaffeebohnen mit Marzipan umhüllen. Ob dick oder dünn, kann man ja dann selber bestimmen und dann mit Kuvertüre überziehen! Ich wollte das mal ausprobieren!

Hört sich auf jeden Fall lecker an!

Sanchodavis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2004
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich suche auch schon länger nach einem Rezept. Habe nun eins gefunden aber noch nicht ausprobiert. Aber vielleicht interessiert es ja noch jemanden...

http://www.moccapur.de/kafrez/kafkonfekt.htm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
13.259 Beiträge (ø2,31/Tag)

Damit ihr nicht lange suchen müsst - ich hatte etwas Schwierigkeiten, die Seite aufzurufen, hier das Rezept, das thor Euch empfehlen möchte:




Schoko-Espresso-Bohnen

200 g Espressobohnen, 100 g Vollmilchschokolade, 3 EL Kakao.

Den Backofen auf 180° vorheizen, die Espressobohnen auf ein Backblech legen und 8-10 Minuten rösten. Abkühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Die Espressobohnen hineingeben und rühren, bis sie überzogen sind. Die Bohnen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und die überschüssige Schokolade abtropfen lassen. Mit Abstand auf Backtrennpapier legen, damit sie nicht zusammenkleben.
Wenn die überzogenen Bohnen abgekühlt sind, die Schokolade aber noch geschmeidig ist, die Bohnen zwischen den Händen zu kleinen Kugeln formen, in Kakao rollen und erstarren lassen.




Lieben Gruss Els\'chen
Moderatorin im Forum Einkochen und Haltbarmachen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Lesen gefährdet die Dummheit!

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.04.2005
18 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, auch was leckeres:


Espresso-Krokant

80 g Espressobohnen, 350 g Zucker, 180 ml leichter Sirup, 120 ml Wasser, 2 EL in Stücke geschnittene Butter.

Den Backofen auf 180° vorheizen, die Espressobohnen auf ein Backblech legen und 8-10 Minuten rösten. Abkühlen lassen, dann in einer Plastiktüte mit einem Hammer zerkleinern.
Eine flache Form ( 25x38 cm) mit geölter Alufolie auslegen, die zerkleinerten Kaffeebohnen gleichmäßig auf der Folie verteilen.
In einem mittelgroßen, schweren Topf den Zucker, Sirup und das Wasser vermischen, zum Kochen bringen, dabei rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Weiter kochen, bis die Mischung bernsteinfarben ist, vom Herd nehmen, die Butter unterrühren, die Mischung gleichmäßig über die Bohnen gießen und verstreichen, solange die Mischung noch weich ist.
Abkühlen lassen, stürzen, Folie abziehen und den Krokant in unregelmäßige Stücke brechen.

LG von enigerchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2005
1.994 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo,

hab jetzt mein Säckchen Schoko-Kaffeebohnen aus meiner Tasche geholt und nachgesehen was in den gekauften Schoko-Kaffeebohnen von der EZA drinnen ist:
Kakaobutter, Vollrohrzucker, Kakaomasse, Sahnepulver, Rohrohrzucker, Kaffeebohnen (10%), Magermilchpulver, Verdickungsmittel Gummi-Arabicum, Bourbon-Vanille.

Die Kaffeebohnen sind also nachdem die Schokoschicht ist mit Gummi Arabicum überzogen - das verhindert das Zusammenkleben.

Wie man selbst mit Gummi Arabicum Dragees über ziehen kann habe ich noch nicht ausprobiert.

Habe aber noch ein anderes Rezept gefunden um Kaffeebohnen selbst zu schokolieren:

Zutaten:
250 Gramm Zartbitterschokolade
250 Gramm Vollmilchkuvertüre
125 ml Sahne
1 Zimtstange
3 Pimentkörner
1/2 Vanilleschote aufgeschlitzt
4 Essl. Kakaopulver, ungezuckert
1 3-fach konzentrierter Espresso
2 Handvoll Kaffeebohnen

Zubereitung:
Sahne mit dem Espresso aufkochen, Zimtstange, Vanilleschote und
Pimentkörner darin 10 min ziehen lassen. Schokolade feinhacken,
Kuvertüre grob hacken. Zimtstange, Vanille und Pimentkörner aus der
Sahne filtern, Schokoladen in die Sahne geben und alles im Wasserbad
schmelzen lassen, hin und wieder durchrühren. Masse abkühlen und
verfestigen lassen.

Kleine Kugeln ausstechen, nachformen, in jede Kugel eine Kaffeebohne
drücken, Kugel über der Bohne schließen und glatt formen. In Kakao
wälzen. Kühlen.

Wer es süßer mag, wälzt die Bohnen in halb Puderzucker + halb Kakao.

Lg
Monddrache
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
5.659 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo,

das sind ja alles so leckere Rezepte, aber so ein Fummelskram mit den kleinen Kaffeebohnen,
ich glaub, das tu ich mir nicht an.

LG
Barbie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2004
48 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich finde das hoert sich superlecker an. Probieren kann man es ja mal. Bevor ich mir die ganze Arbeit mache haette ich mal eine Frage: nehmt ihr ganz normale Kaffeebohnen, oder ungeroestet & dann selbst roesten, oder extra Espressobohnen? Was ist da der Unterschied? Ich habe bei mir naemlich noch keinen Kaffeeladen entdeckt, hoechstens Supermarkt.

Gruesse

-yoyo-
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2005
15.411 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hallo Yoyo,

ich würde geröstete Espressobohnen nehmen und nicht nochmal selber rösten, Das ist nämlich eine Kunst für sich, und man kann sie leicht verbrennen und sie werden bitter. Mir wäre das zu riskant bei dem großen Aufwand. Die Rezepte klingen ja echt lecker, vielleicht probiere ich das auch mal aus. Wir haben gerade zum Geburtstag 6 Sorten Espresso zum Probieren und Vergelichen bekommen, die knabber ich mal durch als \"Vorarbeit\"...

Vielleicht können wir uns ja weiter austauschen, wenn jemand weitere Ideen hat oder Versuche gemacht hat. Ich find´s jedenfalls spannend. Und inspirierend! Lächeln Lächeln

LG

Nena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.10.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

eine sehr einfache und auch sehr lecker Alternative ist einfach eine Kaffeschokolade zu machen.
Ich schmolz einfach die Schokolade, süßte sie etwas, vermengte sie mit den Kaffeebohnen und Goss sie in eine Form (Tubberware). Es ging schnell und ist sehr lecker, die Bruchschokolade kann man ja auch gut mit in die Uni nehmen :)



LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2013
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich habe gerade Kaffebohnen mit Schokolade überzogen. Überraschenderweise hat es gut geklappt und hat auch nicht sehr lange gedauert.

Ich habe Schokolade geschmolzen, die Kaffeebohnen reingeworfen, durchgemischt und dann alles auf einem Teller ausgestrichen.
Leider habe ich dunkle Schokolade genommen, das war mir etwas zu bitter. Ich habe die Kaffeebohnen dann löffelweise in eine Zucker-Kakaopulver-Mischung (reines Kakaopulver, hatte kein anderes da) gegeben.
Dann kann man die Bohnen ein bisschen da drin untermischen und auseinander pflücken. Die Finger werden schokoladig, aber es geht alles relativ schnell und sie kleben danach dann auch nicht mehr zusammen

LG,
Maru

PS: Die Kaffeebohnen habe ich nicht nochmal nachgeröstet, ich denke dann werden sie nur noch bitterer.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.09.2018
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Ich mache sehr gern Pralinen selbst und da hab ich einfach die Bohnen in meine Förmchen gegeben und Kaffeepralinen gemacht. Lächeln
Sehr lecker und ein geniales Geschenk für Erwachsene zu echt jedem Anlass!
Vielleicht konnte ich Euch ja zum Nachmachen inspirieren?
LG
das Würmchen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine