Oma erscheint nicht zum Geburtstag

zurück weiter

Mitglied seit 26.12.2007
135 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo ihr Lieben,

meine Schwester hat mir heut erzählt, dass ihre Schwiegermutter sich weigern würde zum Geburtstag ihres Enkels, also des Sohnes meiner Schwester, zu erscheinen. Grund dafür ist, dass der Junge (er wird 5 Jahre alt) die Oma beim letzten Besuch nicht begrüßt hat. Sicherlich hat meine Schwester den Sohnemann angemahnt zu Oma "Guten Tag" zu sagen. Aber was soll sie denn machen? Ihn so lange in eine Ecke setzen bis er der Oma die Hand reicht? Sicherlich sollte man Kindern Anstand und Umgangsformen beibringen. Der Meinung bin ich auch. Aber als Oma gleich wegen so eines "Vorfalls" eingeschnappt zu sein?
Wie seht ihr das?

Liebe Grüße
Aubi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.432 Beiträge (ø4,87/Tag)

Huhu....

Na, jetzt hat der Junge auf jeden Fall auch einen Grund die Oma beim nächsten Mal nicht mehr zu begrüßen Lachen

Von der Oma finde ich das nur "merkwürdig" Was denn nun?

Grüße
RitchieOma erscheint Geburtstag 2578123070
&#9608;&#9608;&#9608;&#9608;&#9608; <---------Das hätte ich nicht gedacht! Schon gesehen ? Oma erscheint Geburtstag 3868372951
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.04.2004
6.444 Beiträge (ø1/Tag)

Sehr erwachsen - die Oma Sicher nicht! .... wie kann man nur so nachtragend und ohne Verständnis sein, es sind Kinder, die lernen noch.....

da kommt ja noch was auf deine Schwester zu Was denn nun?


lg Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.516 Beiträge (ø8,61/Tag)

Hallo,
...vor allem bei DEM Alter des Enkels. Er muss doch die Höflichkeitsformen erst lernen.
Vielleicht sollte man mal versuchen, der Oma freundlich und nett beizubringen, dass sie mit diesem Verhalten bei ihrem Enkel ganz gewiß keine Zuneigung erzeugt.
Aber vielleicht ist es auch so, dass der Junge es gar nicht so toll findet, wenn die Oma an seinem Geb, auftaucht? In meinem Umfeld war das nie üblich, da haben die Kinder mit ihren Freunden gefeiert und nicht mit Onkel, Tanten und Großeltern.
Aber das ist ja überall anders.
LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2005
2.606 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Aubi,

Da werdet ihr wohl nichts machen koennen, wenn die Oma nicht will, dann will sie nicht. Lasst sie in Ruhe.

Ich hatte einen aehnlichen 'Vorfall'. Damals habe ich meiner Ur-Oma aus dem Urlaub eine Postkarte geschrieben und sie mit "Hallo Oma" angeschrieben. Oh je, das mochte sie gar nicht. Gut, fuer uns normal, aber sie war eben noch zu Kaiser's Zeiten jung und da war da nicht so Na! Nun denn, ich hatte davon erst spaeter erfahren, aber das Verhaeltnis war nie sooo eng durch den doch sehr grossen Altersunterschied. Aber eingeschnappte Oma ist eingeschnappte Oma Na!

Ich wuerde sie einladen (habt ihr so wie ich das verstehe) und wenn sie nicht mag, dann zwingst sie nicht.

Hat sich der Junge den ueberhaupt bei ihr entschuldigt? Vielleicht wartet sie noch auf eine Entschuldigung, es hoert sich so an als sei er nur von seiner Mama ermahnt worden?

Gurss
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2005
2.606 Beiträge (ø0,44/Tag)

... yep, hatte es ueberlesen, er ist ja erst 5 Jahre. Da ziert sich die Oma aber ein bischen. Ist aber letztendlich ihr Verlust, wenn sie ihren Enkel nicht sehen moechte...

Gruss
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.547 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

ich würde sagen - ein Gedeck gespart. Klar, für den Kleinen ist es evtl. traurig, aber entweder redet Dein Schwager nochmal mit seiner Mutter (würde ich von meinem Mann allerdings nicht verlangen, wäre halt die Oma net da, fertisch!) oder wie gesagt - Omafreier Geburtstag. Vor allem, finde ich so ein Verhalten sehr unüberlegt von der Oma. Sensible Kinder werden dann evtl. so geprägt, dass sie vielleicht jedesmal Angst haben, wenn sie einen Fehler (Fehler, für mich ist das beileibe kein Fehler...) machen, dass ein von ihnen sehr gemochter Mensch die Freundschaft aufkündigt.....




Liebe Grüße von Patzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2009
1.203 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

da frag ich mich doch, wer da eher in den Kindergarten gehört? na dann...

Klar muss der Kleine Umgangsformen lernen und die Betonung liegt auf lernen!!!
Und wenn die Oma da gleich die beleidigte Leberwurst spielt, ist sie gerade nicht das beste Vorbild.

Und genau das würd ich der Oma mal in ner ruhigen Minute sagen, vielleicht überdenkt sie das dann ja nochmal. Und wenn nicht, dann sollte sie meinetwegen zuhause bleiben....
..und sowas nennt man "Erwachsene" Sicher nicht!

LG
Linda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2007
135 Beiträge (ø0,03/Tag)

Es ist so, das der Junge seine Oma auf Verwandschaftsfeierlichkeiten, Ostern, Weihnachten und eben auch Geburtstagen sieht. Die werden in unserer Familie immer im "größeren Kreis" gefeiert. Hat so Tradition. Oma ist noch berufstätig und in einer "Square-Dance-Gruppe" aktiv. Obwohl der Enkel (hat im übrigen noch eine 2 jährige Schwester) nur einige km entfernt wohnt sehen sie sich trotzdem nicht oft. Schade ist das!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2007
5.861 Beiträge (ø1,13/Tag)

Hallo!
Also ich finde das unmöglich! Meine Tochter hatte auch mal die Phase, in der sie zuerst nach den Geschenken fragte anstatt "Hallo" zu sagen. Das war mir sehr peinlich aber die meißten Menschen verstehen, daß Kinder die üblichen Umgangsformen erst mal lernen müssen. Ich würde da noch mal mit der Oma reden, ist doch schlimm wenn die Beziehung wegen so etwas leidet. Omas sind so wichtig für Kinder!
LG
Sue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2009
1.203 Beiträge (ø0,26/Tag)

Eigentlich lassen doch gerade die Omas bei Kindern mehr durchgehen... so war's zumindest bei mir...

LG
Linda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2007
135 Beiträge (ø0,03/Tag)

@Pixie
So ne Oma hat der Kleine auch. Eine Oma, die sich freut ihre Enkelkinder verwöhnen zu können. Bei ihr ist auch mal ein Bonbon mehr erlaubt als daheim. Nur so als Beispiel. Zu ihr hat der Bub nen ganz anderen Draht. Und wie ichs so schreib denk ich, dass die evtl Eifersucht der Grund sein könnte?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2006
5.236 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo

Oma halt..... so sind sie würde ich mal sagen...

ich habe so ein ähnliches "Exemplar"...

wobei sie im Beisein meines Kindes Sachen loslässt die sich nicht gehören. Und weisste was..... das wird nicht besser mit den Omas das wird schlimmer.

Lass sie weg am Geburtstag... dann muss sie sich auch nicht über Kind XY aufregen was eingeladen ist und "Oma" auch nicht standesgemäß die Hand gibt....

Ich will nur hoffen das ich im Alter mal nicht so werde Was denn nun?


Viele Grüße

Susanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2009
1.203 Beiträge (ø0,26/Tag)

@Aubi: das ist schön! Lachen Das gehört so, bei der Oma ein Bonbon mehr oder auch mal zwei Eis....

Und zu Deiner Vermutung: könntest Recht haben, wenn das Verhältnis zu ihr nicht soooo doll ist. Vielleicht hat er ihr auch deswegen nicht "Guten Tag" sagen wollen... Kinder sind da manchmal eigen.
Wer kennt nicht das Bild von der komischen Tante, der das Kind widerwillig nen Kuss gibt..... damit will ich nicht sagen, dass er die Oma nicht leiden mag, aber wenn so was erzwungen werden soll ist das ja meistens noch schlimmer!

LG
Linda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.08.2009
192 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hi Aubi,

schade,dass man wegen so einer "Kleinigkeit" so eingeschnappt ist, aber man darf auch nicht vergessen,dass die Oma zu einer anderen Generation gehört,die wahrscheinlich auch eine ganz andere Erziehung genossen hat. Wahrscheinlich war sie einfach traurig/enttäuscht nicht die Aufmerksamkeit/liebevolle Begrüßung bekommen zu haben,wie sie es erwartete.
Mein Vorschlag zur Güte wäre (wenn der Kleine dann doch traurig wäre),ihn anrufen zu lassen,um Oma zusagen,dass er sich freuen würde, wenn sie kommt (das muss man natürlich persönlich einschätzen,ich kenn sie nicht und auch das Kind nicht,deswegen kann man die Situation als Außenstehender nicht sooo gut einschätzen). Ich fände es einfach schade,wenn sich das Ganze wegen so einer Kleinigkeit hochschaukeln würde.
Hoffe es wird trotz allem ein schöner Geburtstag.


lg
Zitieren & Antworten
zurück weiter