Wer hat Erfahrung mit Sanostol?

zurück weiter

Mitglied seit 04.10.2006
5.714 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo!

Meine Tochter bekommt immer wieder Schnupfen und Husten im Abstand von 6-8 Wochen und jetzt habe ich mal gegoogelt was ich geben kann zur Stärkung der Abwehrkräfte und stieß immer wieder auf die Produkte von Sanostol.
Kenne ich noch von früher.

Hat jemand Erfahrung ob es die Abwehr unterstützt oder nur Geldmacherei ist?

Vitamine könnte sie schon gebrauchen, denn sie mag kein Gemüse und Obst auch nicht alles.

Lg Mel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.916 Beiträge (ø2,19/Tag)

Hi,
ich kenne es auch aus meiner Kindheit.
Unsere Apothekerin gab mir neulich "Gummibärchen", die vom Inhalt ungefähr gleich sind, aber günstiger.
Mittlerweile sind sie alle und die Packung entsorgt, weil meine Tochter so was nur nimmt, wenn die Oma da ist, sonst bin ich der Meinung, braucht es nicht, da meine Obst isst.
Frag doch mal in der Apotheke, was die meinen.
lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2005
37.729 Beiträge (ø6,05/Tag)

Sanostoooool..... Na!

Hallo Mel!

Ich kenn es halt auch noch von früher. Ich hab auch immer Rotbäckchen zu trinken bekommen. *ups ... *rotwerd* Na! Meine Mutter sagte immer, das ist soooo gesund. Na!
Ich kann Dir aber nicht sagen, ob Sanostol wirklich wirkt. Würde Dir raten, ihr von dem Obst, DAS sie mag, immer reichlich anzubieten. Kinder mögen es gerne, wenn man ihnen so kleine Spießchen daraus macht, das finden sie toll. Vielleicht probierst Du das ja auch mal mit Gemüse, Karottenscheibchen, rote Paprika, Kohlrabistückchen, evtl mit Käsewürfelchen gemixt, schön anrichten und ne kleine "Session" draus machen. Dabei ein Buch miteinander anschauen oder eine Kindersendung sehen. Das finden die Kinder meistens lustig und spannend. Na!

LG renimo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.09.2005
5.843 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo,

ich würde darauf verzichten. Hier noch ein wenig Info:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sanostol

http://www.ökotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?suchtext=sanostol&doc=20601

http://www.ökotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?suchtext=sanostol&doc=66772

lg
liberal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2008
3.035 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo anemone

Meine Tochter hatte auch oft Erkältungen und es wurde besser, als ich mit ihr zu einer Homöopathin gegangen
bin. Dort bekam sie ab und zu ein Konstitutionsmittel und bei akuten Beschwerden ein homöopathisches
Mittel.
Ich glaube, das ist sinnvoller als ein Produkt wie Sanostol, da die Mittel vom Heilpraktiker genau auf dein
Kind abgestimmt werden.

LG

topfmodel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2006
15.472 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo,

falls du die Sendung nicht gesehen hast, kannst du auch hier nachlesen:http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID4686380_REF2436,00.html

lg
muuda


Chant down Babylon

Kaum macht mans richtig - schon gehts
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.10.2006
5.714 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo!

Danke für die Links, ich glaube ich lasse das mit dem Sanostol, ist ja ganz schön erschreckend was Ökotest schreibt.

@Topfmodel
Danke für den Rat mit dem Homöopathen, das erscheint mir die beste Wahl.

Lg Mel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2006
28 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ja, ich kenn Sanostol von früher (hab ich als Kind gern genommen....).

Bei meinem Sohn musste ich es ganz schnell wieder lassen, da diese Konzentration wohl so stark ist, daß mein Sohn Ausschlag / Durchfall davon bekam.

LG nuria63


Blumen machen keine schlechte Stimmung!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
14.074 Beiträge (ø2,2/Tag)

Hallo,

mein Sohn hat regelmäßig Sanostol über die Schmuddelmonate bekommen und ich habe das Gefühl, daß er es

a) gut verträgt
b) wirklich beiträgt, die Erkältungen deutlich zu reduzieren.


Und nur als kleine Anmerkung gegen die "Erhobenen Zeigefinger": Er ist täglich Obst und Gemüse und ist - sofern das Wetter nicht allzu mies ist - täglich draúßen spielen.

Aber wen wundert es?

Die Klassenräume sind stickig und viel zu warm, dann geht es raus auf den Pausenhof - oh die Sonne scheint so schön - Mütze bleibt am Haken, Jacke wird nicht zugemacht. 10 min später wieder im zu warmen Klassenzimmer.

Im Februar war es sooo warm, daß wir den ersten Kaffee auf dem Balkon genießen konnten und jetzt Mitte April? Sauwetter ohne Ende. Gestern der schönste Frühlingstag, heute regnerisch morgen sollen es nur 6 Grad werden mit Dauerregen und ab Donnerstag 18 Grad!

Sorry, aber insb. dieses Wetter haut alle in meiner Umgebung um.


Liebe Grüße Laurinili
„Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen“
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,32/Tag)

Hallo,

@liberal
im Prinzip hat Ökotest recht, aber nur im Prinzip.
Wer ernährt sich denn schon so sinnvoll, daß alles an Vitalstoffen, die die Produkte an sich mitbringen, auch ausgeschöpft werden kann?
Also wer denkt, daß es z.B. mit dem Trinken von "Smoothies" und ähnlichen Dingen aus dem Laden getan ist, der irrt gewaltig. Auch läßt erwiesenermaßen der Vitamingehalt von frischem Obst und Gemüse drastisch nach - nach ein paar wenigen Tagen Lagerung bzw. Transport, nach unsachgemäßer Behandlung und Verarbeitung.
Auch halte ich die "Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung", was den Vitamintagesbedarf angeht, für völlig veraltet bzw. total überholt und auf keinen Fall mehr zeitgemäß.
Aber deswegen würde ich auch nicht auf ein Multivitaminpräparat zurückgreifen, noch dazu, wo die Einnahme von fettlöslichen Vitaminen als bedenklich gilt.

lg
allspice
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2004
1.783 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo,

auf jeden Fall schmeckt es lecker *ups ... *rotwerd*

Liebe Grüße

crayfish



Katzen lieben Menschen viel mehr als sie zugeben wollen.
Aber sie besitzen soviel Weisheit,
daß sie es für sich behalten.
Mary E. Wilkens Freemann
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
31.435 Beiträge (ø5,42/Tag)

Hallo,

ich hab das als Kind auch eine zeitlang genommen und bin noch immer kerngesund (hab ich gerade wieder bestätigt bekommen.)

Ich hab, nach Rücksprache mit unserem Apotheker, dieses Sanostol an meine Freundin nach Gorki geschickt. Deren kleine Tochter ist ständig krank, vorallem hat sie superschnell Erkältungen. Meine Freundin ist der Meinung, dass es daher kommt, dass sie nicht das Geld hat, gesunde Lebensmittel zu kaufen. Sie ist zwar Akademikerin, aber wenn man so sieht was die verdienen, da frag ich mich, wie das ein Bauer in Belarus macht...

In diesem Fall denke ich, dass der Kleinen damit vielleicht trotzdem etwas geholfen ist, vorallem deshalb, weil eben die ausreichende Versorgung mit Vitamine und Mineralstoffen dort oft zu kurz kommt. Und zum Heilpraktiker in Weissrussland....naja, lassen wir das!

Mein Sohn braucht das wohl eher nicht.

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.10.2006
5.714 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo!

Ich habe mich jetzt gegen Sanostol entschieden und habe schon einen Termin bei einer Homöopathin. Allerdings muß ich noch eine Weile warten, da sehr lange Wartezeit.

Der Kleinen in Weißrußland schadet es bestimmt nicht, da hätte ich jetzt weniger bedenken. Wenn die eh nicht soviel Geld haben um das so auszugleichen.

Lg Mel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.09.2005
5.843 Beiträge (ø0,95/Tag)

@Knöderl: Ein Bauer hat vielleicht noch die Möglichkeit selber Gemüse anzubauen.

lg
liberal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
31.435 Beiträge (ø5,42/Tag)

Hallo Liberal,

ja, aber auch die fristen eher ein karges Leben, ganz davon zu schweigen, dass dort der Boden noch immer kontaminiert ist. Weißrussland hat damals mit das meiste von Tschernobyl abgekriegt.....

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten
zurück weiter