Kindergeburtstag mit 6 Zicken.....HILFE

zurück weiter

Mitglied seit 08.09.2005
303 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo liebe Mitmütter....
unsere Tochter wird in 4 Wochen 10 Jahre alt und der nächste Kindergeburstag steht an.
Sie möchte 6 Kinder einladen. Kein Problem.

Zuerst wollte sie eine Übernachtungsfeier machen. Morgens wollten wir dann mit den
Kindern frühstücken gehen. In der Nähe gibt es ein Restaurant, das für 4 Euro Frühstück
für Kindern anbietet.

Aber dazu hat Madame keine Lust mehr.

Mottogeburtstage mit vielem Basteln (Steckenpferde oder Schmetterlinge)zu Hause,
Kerzenziehen in einem Kerzenladen, Acrylmalerei in einer Kunstwerkstatt, Blumengestecke binden im Blumenladen
haben wir bislang gemacht.
Andere Kinder gehen kegeln, in ein Spielehaus, töpfern oder ins Kino.

Nein, daß will sie alles nicht.
Fürs Schwimmengehen bin ich nicht so.
Also habe ich den Vorschlag gemacht mit den Mädels statt Kaffeetrinken Eisessen zu fahren.
Dort können sie klönen usw. Auf dem Rückweg oder Hinweg können wir noch auf einen
Aussichtsturm gehen, den glaube ich nicht jeder kennt und um ein wenig Trapp in die Gruppe
zu bringen. Abends nach Flaschendrehen (ist momentan angesagt) gibt es zu Hause noch Pizza.

Nee, das will sie auch nicht.

Haalllooooo, wo sind wir denn ? Was haben wir denn früher gemacht ?
Hat man am 10. Geburtstag keine Ideen mehr ? Muß man andere Ki-Geburtst. immer übertrumpfen ?
Ich als Mutter nicht, aber meine Kleine meint das.....eigentlich nicht ihre Schuld. Die Gesellschaft macht es
ihr vor.

Ich bin jedenfalls immer noch was für etwas Kreatives in diesem Alter.

2. Vorschlag: Motto-Geburtstag: Das perfekte Dinner mit selbstgemachten Amerikanern, etwas Konfekt und zum Abend hin, Gemüsespieße für den Grill mit ein paar knackigen Salaten.
Auch abgelehnt. Vielleicht sollte ich meine Tochter nächste Woche nochmal fragen, wenn die Stimmung wieder besser ist.

Habt ihr noch Ideen ?
Was macht Ihr denn so an einem Kindergeburtstag ?


LG 2Tina7
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2005
5.411 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hallo,

sie wird 10.
Entweder sie macht dir Vorschläge für den Geburtstag oder es gibt keine Feier mit ihren Freundinnen.

Ich würde mir da keinen weiteren Kopf mehr machen und ihr Ideen präsentieren. Du hast genug vorgeschlagen. Will sie alles nicht. Okay, jetzt ist sie an der Reihe.
Ich würde da auch nicht bis nächste Woche warten, bis ihre Stimmung besser ist.

*die Gesellschaft macht es ihr vor*
Hää, wer erlaubt das und wer unterstützt das? Die Eltern.

Wir haben bis auf einmal immer ganz normale Kindergeburtstage hinterm Haus gefeiert. Ohne extra Motto, Kuchen, abends grillen, dazwischen 3 oder 3 Spiele, den Rest haben die Kinder selbst gespielt.
Wir hatten mal ein Planschbecken aufgestellt, da waren alle schwer beschäftigt. Gut, mit 10 geht da nicht mehr.
Komisch ist, zu den Geburtstagen kam immer jedes!! eingeladenen Kind. Und es hat immer allen gefallen.

Andere Eltern machen wunders was, und die Hälfte der Kinder kommt nicht.

Einmal waren wir mit allen in einem Indoorspielplatz. Im Jahr drauf wollte er wieder einen ganz normalen Geburtstag feiern.

Sohnemann wird dieses Jahr auch 10. Es gibt keinen Kindergeburtstag mehr. Will er auch nicht. Er läd sich ein oder 2 Freunde zum Übernachten ein. Extra groß was gemacht wird da nicht. Wenn das Wetter es zulässt wird gegrillt, wenn nicht wird Pizza gebacken. Morgens gibt es ein gutes Frühstück bei uns zu Hause.
Letztes Jahr wurde das auch schon so gemacht.
Eigentlich wollte ich, dass die beiden Freunde so gegen 10 nach Hause gehen. Die wollten gar nicht nach Hause. Sie waren zum Mittagessen noch da.
Und wir haben wirklich nichts besonderes gemacht.

Tochter hatte mit 10 auch keinen Kindergeburtstag mehr.
Sie war so was von schlecht gelaunt, dass ich kurzerhand alles abgesagt hatte.
Da stellte sich dann auch der Grund der Laune heraus.
Freundin A wollte nicht kommen, weil B auch eingeladen war. C passte nicht, dass D eingeladen war, aber B wollte sie unbedingt dabeihaben, was wiederum A nicht gefiel, und D konnte dann A nicht leiden usw.......

Nein, ich wollte meiner Tochter eigentlich eine Freude machen. Aber so war das eher eine Belastung als eine Freude. Als alles abgesagt war, war sie zuerst stinkig, und am nächsten Tag heilfroh.

Lg
Piri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2004
612 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo 2Tina7,

ich habe den Beitrag 2x gelesen und frage mich, warum machst Du Dir Gedanken darüber was Du Deiner Tochter zum Geburtstag bieten könntest - immer mit der Gefahr dabei....nein, das will sie nicht.

Einfach keinen Kommentar mehr abgeben, wenn das kleine Fräulein etwas will, dann soll sie es sagen, sie soll sich Gedanken machen was sie sich vorstellt, nicht Du Dir Gedanken was eventuell genehm wäre.

Du hast Vorschläge gemacht, die wirklich gut waren, wenn sie das nicht will - auch gut, dann sparst Du Dir die Feier.

Verantwortung übernehmen, Gedanken machen, Vorschläge machen, woher soll sie es lernen, wenn sie doch eine Mutter hat, die ihr das alles abnimmt.


HG
Buchtel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2006
907 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Tina , ich kenne mich da leider auch nicht so aus und habe einen 13 jaehrigen Jungen , aber wie waere es wenn du ein paar alte Klamotten zur Verfuegung stellst und sie koennen sich dann verkleiden und vielleicht auch noch gegenseitig schminken . Ich kann mir vorstellen das ihnen das Spass machen wuerde ,und dann nachher verkleidet und geschminkt Flaschendrehen . Ueberigends finde ich es auch furchtbar das immer einer versucht den anderen zu uebertrumpfen ,wir waren ja frueher mit Topfschlagen und Blindekuh zufrieden ! Viele Gruesse Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2006
907 Beiträge (ø0,2/Tag)

Stimmt natuerlich das sie auch mal mit ein paar Vorschlaegen rueber kommen koennte wenn nichts gut genug ist !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2006
479 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Tina,
ganz einfach: Zicklein will ja was von dir, und nicht umgekehrt. Frag sie, was sie sich vorstellt.
Sie hat keine Ideen? Dann lautet die Konsequenz: Fete ausfallen lassen. Sie wird schäumen, aber wenn sie eine Party will, muss sie sich einbringen. Sie macht dich an? Dann gibt\'s die nächste Konsequenz, eine Auszeit oder sonstiges Erziehungswerkzeug, um Zicklein einzunorden. Sie benimmt sich wieder? Prima, dann kann man sich wieder zusammen setzen, die Fete planen. Und lobe sie kräftig für jeden konstruktiven Beitrag.
Sie hat Ideen wie Fun-Shopping bis die Kreditkarte glüht, Backstage-Karten für die komplette Clique usw?
Dann soll sie dafür arbeiten gehen, Zeitungen austragen, am besten sonntags ganz früh. Wer sein Geld selbst verdienen muss, geht sorgsamer damit um. (Theoretisch wenigstens...) Der Vorschlag wird sie erst mal umhauen, bis sie merkt dass es euch ernst ist. Sie macht dich an? Dann gibt\'s wieder Auszeit. Siehe oben Na!


LG
Trolli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2004
2.046 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen. Mach\' dir keinen \"Kopp\", das \"Zicklien\" soll\' sich mal selbst was überlegen...

LG & Gute Nacht Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.09.2005
303 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,
vielen Dank erstmal für die Antworten.

Zum Glück zickt meine Tochter nicht unbedingt mit mir herum.
Da käme sie auch nicht weit. Ich habe sie ja eben auch einfach links liegengelassen
und habe mich an Euch gewendet.

Sie grübelt halt jetzt erstmal selbst, wie sie ihren Geburtstag feiern soll.
10 Jahre ist auch ein schwieriges Alter. Ein Schulwechsel steht bevor und
alles darf dann nicht mehr so kindlich sein , sonder eher megacool.

Vielleicht ist der Tipp einfach \"nur\" die besten 3 Freundinnen einzuladen, das beste.
Spätnachmittags einladen, Pizza machen, kleinen Spaziergang m. evtl. Überraschung
(vorher auf dem Weg versteckte Süßigkeiten-Kiste) und dann morgens frühstückengehen.

Weniger ist dann oft mehr und alle sind zufrieden.

Im übrigen bin ich eine kleine Organisationsmaus, die gerne Feiern ausrichtet.
Ob im kleinen oder großen Kreis. Ich will halt immer das bestmöglichste aus allem
herausholen. Unser Kindergeburtstage wurden immer sehr gelobt und ich wurde von den
Müttern später noch angesprochen, wie toll doch alles war.

Mit der Organisation des 10. Geburtstages komme ich vielleicht deshalb nicht zurecht,
bzw. meine Tochter auch nicht, weil einfach nun der gewisse \"Umschwung\" kommt.

Vielen Dank nochmal für die Einsicht, dass Töchterchen nun langsam erwachsen wird.....heul, heul.....
(Ich hätte gerne nochmal einen tollen Bastelgeburtstag gemacht, uhhhh, uhhhh)

Mit ganz lieben Grüßen
2Tina7
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.09.2005
303 Beiträge (ø0,06/Tag)

...mal sehn was sie morgen sagt. Vielleicht will sie ja dann doch den Übernachtungsgeburtstag feiern.

Auf eine Geburtstagsfeier zu verzichten, möchte ich nicht unbedingt.
So ein großes Gezicke ist es ja nun wirklich nicht.
LG 2Tina7
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.03.2005
8.787 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hi,

wir haben zum Schulwechsel Zelten veranstaltet, wär\' das was?

Grüße,
Ulli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2004
2.046 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

so berichte einfach mal, was ich in dem Alter für Geb\'s gefeiret habe:
Mit 9 Jahren \"nur\" mit bester Freundin, Patentante, Geschwistern und Co abends Raclette essen... Jajaja, was auch immer! [Gab\' wohl auch entscheidungs- und Launenprobleme...] Haben aber noch mal nachgefeiert! Da war ich mit meinen Freunden Schlittenfahren (Ist ja bei eurem Fall schlecht mit dem Wetter hechel... ).
Am 10. Geb. war ich mit \"neuen\" und \"alten\" Freunde zusammen im Schwimmbad--> Fischparty, alles war \"COOL\" dekoriert. Am 11. haben wir eine super lsutige Ralley gemacht und am 12. waren wir glaub\' ich, bowlen...

Ich denke, bei deinen tollen Ideen, werdet ihr schon was finden...

Liebe Grüße & endgültig gute Nacht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Pinke Rose
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.03.2006
942 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Tina!

Entschuldige bitte meine \"Kritik\", aber so eine \"Action\" am Kindergeburtstag zu veranstalten, das finde ich nicht gut! Wie Du selbst schon gefragt hast: \"Muss man sich denn mit den Partys der Kinder übertrumpfen?\" Auch ich kenne das aus den Freundeskreisen meiner drei Jungs, da wird mit rund 12 Kindern ins Kino gefahren (ok, jene Eltern stehen finanziell besser da...), da wird bei McDonalds oder Burger King gefeiert, dort ein Entertainer (Clown, Zauberer, ...) engagiert, ...

Für uns kommt das nicht in Frage:

1. weil wir es uns finanziell nicht leisten können
2. weil ich es viel schöner finde, wenn man sich selbst etwas tolles einfallen lässt...

Bei uns sind z.B. jedes Jahr die Geländespiele total gefragt. Der Große feiert im Frühsommer. Monate vorher wird er von seinen Freunden gefragt, ob wieder so eine \"geile Party\" stattfindet und ob sie eingeladen werden...

Die beiden Jüngeren haben im Winter, da eignet sich der Schnee (wenn vorhanden) prima zum \"Spurensuchen\", Iglu- oder Schneemann bauen, ...

Oder heuer ist der Geburtstag von unserem Mittleren in die Faschingstage gefallen, da haben wir eine Motto-Party draus gemacht: Cowboy & Indianer... das fanden die Kinder auch Klasse.

Aber meine sind auch erst knapp 9, 6 und 4 Jahre alt, also ich weiß nicht, wie es sein wird, wenn sie die 10 Jahre erreicht haben - und sie sind auch keine Mädchen, ich weiß! Na!

Auf jeden Fall, wenn Deine Tochter selbst nicht weiß, WAS sie will, dann lass es erstmal gut sein. Stelle ihr ein Ultimatum, sag ihr, es wäre ihre Entscheidung, Du kannst ihr ja ein paar Vorschläge machen, zwischen denen sie auswählen kann, aber Du solltest ihr auf jeden Fall ein zeitliches Limit setzen, und den Tag der Entscheidung im Kalender markieren, damit sie auch sieht, wieviel Zeit ihr noch bleibt...

Wünsche Dir viel Erfolg und berichte uns doch mal, wofür sich Dein \"Fräulein\" entschieden hat!

Ach ja, starke Nerven und viiiiiiel Geduld für Dich! Na!


Lg, Küchenfee1976



Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann;
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann;
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2003
1.632 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Tina,

mit 10 Jahren ist sie ja nun wirklich kein kleines Kind mehr. Die Zeit der Kindergeburtstage mit Topfschlagen,... ist so ziemlich vorbei. Das sollte Dich aber nicht traurig stimmen - Du hast Zeit für Dich gewonnen!
Ich erinnere mich, dass wir eine schöne Kaffeetafel hatten, die Damen danach hochwichtige Gespräche geführt haben, Videos angesehen haben und das eigentlich den ganzen Abend lang. Übernachten war in der Zeit natürlich ganz wichtig, ist ja auch o. k.

Sie soll sich ausdenken, was sie machen möchte und Du bietest ihr dabei Deine Hilfe an (Kochen, Fahrdienst etc.). Ansonsten bist Du noch der gute Geist im Hintergrund, falls es Fragen gibt.

So bist Du hinterher auch aus dem Schneider, falls irgendwas nicht nach den Vorstellungen der jungen Damen war. Sie hat es ja selbst organisiert! Na!

Viel Spaß und eiserne Nerven wünscht
Marioni


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2006
1.477 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Tina,

meine Tochter (auch 10) wollte an Ihrem Geburtstag auch eine Übernachtungsparty mit Nachtwanderung (war im Winter, da ist es ja früher dunkel).
Mama war nur für die Verpflegung zuständig und als Begleitung für die Nachtwanderung.
Sonst hat meine Tochter alles selbst organisiert, also Spiele überlegt usw. (\"Kann ich alleine, mußt du nicht machen\")

LG
Catalana
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.04.2007
1.328 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Tina

also ich bin noch immer für den ganz normalen 08/15-Kindergeburtstag. Ich habe immer ein paar Freunde von der Schule eingeladen, wir haben Spiele gemacht, Kuchen gegessen, gebastelt etc. EInmal kam eine ganze Bande zum mittagessen (ich glaube, das war an meinem 10. Geburtstag?) und einmal sind wir EIslaufen gegangen. Bei meinen Freunden war es eigentlich auch etwa so, meist machte man zu Hause etwas nur mit einem sind wir mal Schwimmen gegangen, war aber für die Mutter nicht so toll... Im Kino oder so war ich eigentlich nie an einem Kindergeburtstag.
Und so mit 11 oder so haben die meisten e auf den Kindergeburtstag verzichtet und sind darauf umgestiegen, mit der besten Freundin EIs essen zu gehen.

LG Hexenkatze
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine