Schulkind, 7 Jahre, wann abends ins Bett?

zurück weiter

Mitglied seit 20.02.2006
371 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

wann gehen Eure Kinder in dem Alter während der Schule ins Bett.
Aufstehen ist 6:30 Uhr.

Bei uns fallen erst gegen 21 Uhr die Augen zu.

Ich finde das zu spät, da das Kind früh doch recht müde ist und manchmal schwer aus dem Bett zu kriegen.

Auch die Rituale: Geschichte lesen, dann noch CD hören, werden bis zum geht nicht mehr rausgezogen.

Habt ihr irgendwelche Tips, Hilfen und Tricks für mich?

Danke und Grüße
Schokovogel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2006
2.446 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Schokovogel

meine Tochter ist 6 Jahre alt und muss morgens um 7:00 Uhr raus. Spätens um 20:00 Uhr soll sie im Bett liegen. Geschichte vorlesen und nochmal knuddeln, dann sollte Ruhe sein. Aber sie braucht auch immer lange, bis sie schläft.

Morgens hat sie auch immer etwas Probleme richtig wach zu werden. Aber später ins Bett bringen, zieht das alles nur noch weiter raus.



Schulkind 7 Jahre abends Bett 2937678457
Ich liebe es mit Wein zu kochen.
Manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.


Nr.7 im ClüVie
Zitieren & Antworten

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.187 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo!

Mein Jüngster ist jetzt 8 und muß auch um 6.30 Uhr aufstehen.

Er hört um 19.30 Uhr noch \"Bärenbude\" im Bett. Darüber schläft er ein.
Wenn es mal Verzögerungen von seiner Seite aus gibt, mache ich ihm das Kinderprogramm im Radio nicht an. Das wirkt und am nächsten Abend ist er umso schneller.

Allerdings ist er eh ein Morgenmuffel. Egal wie früh er ins Bett geht. Am Morgen ist er ungeniessbar.
Da hat er was von seiner Mutter. Na!

LG, Mic.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.09.2005
1.751 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

meine Tochter ist 9 und geht auch um 20 Uhr ins Bett.
Ich finde das ist eine gute Zeit.Ausnahmen habe ich im Sommer,wenn
es so heiß ist und man nicht so gut einschlafen kann,doch dann sind wir meißt auch lange draussen.
Mein Sohn ist 7 und geht auch um 20 Uhr ins Bett.

LG Anne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2004
2.356 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo,

meine Tochter wird heuer 6 und kommt zur Schule, also muß das mit dem Aufstehen dann bald klappen. Sie geht nicht ungern ins Bett, aber wenn es deutlich nach 20h ist, wird es ätzend, weil dann alles dreimal in die Länge gezogen wird. Wenn wir es schaffen, daß sie zwischen 20 und 20.15h liegt, schläft sie super ein und kann gut und von alleine deutlich vor 7h aufstehen. Mal sehen, ob das noch funzt, wenn Schule ist.....!

Liebe Grüße

Katzitatzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2006
12.237 Beiträge (ø2,14/Tag)

Hallo Schokovogel,

meine Tochter ist auch 7. Sie wird abends um 19:00 in ihr Zimmer geschickt, dann darf sie noch eine Stunde lesen, spielen, malen etc. denn irgendwann will Mama auch mal Ruhe haben Na! . Um 20:00 wird dann das Licht ausgemacht bzw. der Rolladen zugemacht und geschlafen. müde

Meine Tochter braucht den Schlaf auch, denn morgens um 6:30 bzw. 7:00 klingelt schon wieder der Wecker. Wenn sie abends später ins Bett gehen würde, hätte sie morgens nicht ausgeschlafen müde

Aber das Schlafbedürfnis der Kinder ist ganz verschieden, wenn ich mich da so in Schule oder KiTa umhöre.... ...

LG Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.09.2003
14.137 Beiträge (ø2,07/Tag)

Hallo,

unser Soh ist 8 und geht in die zweite Klasse, um spätestens 19:30 Uhr geht das Licht aus und es ist \"Schicht im Schacht\".

Wenn es mal später wurde kam er morgens nicht aus der Falle raus.

Er muss morgens um 7 Uhr Aufstehen!!!

LG Iris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.03.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo !!
Unsere Tochter ist 10 und in der 5. Klasse und geht seit Schulbeginn immer um 20Uhr
ohne zu murren ins Bett .

LG Lito
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2006
371 Beiträge (ø0,06/Tag)

@ simone und die anderen

Wie schaffst du / ihr es, das Eure dann, wenn das Licht ausgeht auch im Bett liegen?

Unsere würde sich bis dahin beschäftigen und dann völlig überrascht sein.

Sind sie dann schon bettfertig (Zähne, Schlafzeug usw.)?

Grüße
Schokovogel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2005
17.478 Beiträge (ø2,86/Tag)

Hallo,

unsere Kleine ist 7 1/2 Jahre alt und geht um ca. 19:00 Uhr ins Bett, vorher wird auf der Couch noch eine Geschichte gelesen und um 19:00 Uhr ist Zapfenstreich, denn der Wecker klingelt wie bei vielen um 6:45 Uhr.
Ist das bei Euch auch so daß die Kinder unter der Woche kaum aus dem Bett zu bekommen sind und am Wochenende um 6:00 Uhr auf der Matte stehen mit dem Spruch: Mama, ich hab Hunger oder Mama, steh auf mir ist langweilig?? na dann... BOOOIINNNGG....

LG eflip
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2006
12.237 Beiträge (ø2,14/Tag)

@Schokovogel

Ich mache die Kinder schon vor 19:00 fertig (waschen, zähneputzen) - Gutenachtgeschichte - dann noch die eine Stunde Alleinbeschäftigung. Und dann in´s Bett - ohne Kompromisse, Meckern oder endlose Diskussionen. Sie geht freiwillig ins Bett, schnappt sich ein Kuscheltier. Oftmals muß ich sie noch nicht mal dran erinnern. Wenn ich dann 1/2 später nochmal reinschaue, schläft sie bereits tief und fest. Wahrscheinlich merkt sie selbst, daß sie den Schlaf braucht müde

LG Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2006
391 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

unsere Jungs sind 9 und 6 und gehen beide zur Schule. Der Große darf bis 20.30 aufbleiben, er gehört aber zu den Kindern die nur wenig Schlaf benötigen und morgens um 7 Uhr ohne zu murren aufstehen.

Der Kleine geht um 20 Uhr und steht auch um 7 auf.

Schwierigkeiten hatten wir nie, da es bei uns die Regel gibt, dass im Bett Ruhe herrscht, das war schon immer so und klappt super.

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2005
484 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Schokovogel,

das ist alles eine Sache der Organisation, du musst natürlich schon hinter ihnen her sein, das sie sich fertig machen, Zähne putzen, waschen, etc. Aber wenn man feste Zeiten hat und sich auch daran hält, funktioniert das alles super.

Als mein großer zur Schule kam, war immer um 19.30 Uhr \"Schicht im Schacht\" d. h. da lag er im Bett und das Licht war aus. Also waschen etc, Geschichte lesen, singen, war schon erledigt und das ging jeden abend ohne zu murren.

Am WE durfte er immer länger aufbleiben, auch mal bis ca. 21:30 Uhr, meistens hat er es aber nicht mal bis 20:30 Uhr geschafft und ist freiwillig ins Bett gegangen.

Liebe Grüße
Mondstein35




Kinder sind Engel, deren Flügel immer kleiner werden,
umso längere Beine sie bekommen
Zitieren & Antworten



Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.04.2002
4.576 Beiträge (ø0,62/Tag)

hallo!

mein sohn ist schon 11, aber wochentags ist um 20 uhr bettzeit, wobei er noch bis 20.30 uhr lesen oder radiohören darf. bei letzterem schläft er meistens eh schon ein!

später geht nicht, er muss um 6.45 uhr aufstehen und kommt sonst morgens nicht raus!

lg
eimerchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.06.2002
5.080 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo !

Das ist doch von Kind zu Kind unterschiedlich. Lachen

Meine beiden Söhne (7+9) schicke ich zwischen 19.00 und 19.30 hoch in ihre Zimmer.
Da werden dann noch Zähne geputzt, vorgelesen und dann können beide noch ein bisschen spielen, CD hören, lesen.
Alles natürlich leise, ohne großes Rumgetrampele.

Nun ist es bei uns aber so, dass der Neunjährige im allgemeinen gegen 20.30 ins Bett krabbelt und schläft; der Siebenjährige hingegen liest gerne noch etwas länger oder malt ein bisschen, ist von daher oft erst gegen 21.30 im Bett.
Ich finde das schon ein wenig spät, aber er kommt morgens gegen 7.00 gut raus, und er ist abends dann auch in seinem Zimmer und stört seinen Bruder nicht.

Schlafbedürfnisse unterscheiden sich halt, und solange es abends nicht stressig wird und die Kinder morgens gut aus dem Bett kommen, können sie auch gerne ein wenig länger machen.
Ich hätte z. B. keine Lust, wenn meine Kinder abends noch im Wohnzimmer herumhampeln, ich hab dann gerne auch mal etwas Zeit für mich und meinen Lebensgefährten.

LG
Dag YES MAN
Zitieren & Antworten
zurück weiter