Schonkost - weiche Kost -nach OP?


Mitglied seit 13.02.2004
314 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo ihr Lieben,

eigentlich weiß ich gar nicht, ob ich dass richtige Forum gewählt habe. Meine Tochte hatte gestern eine komplizierte kieferchirurgische Operation unter Vollnarkose, jetzt kann sie sie nur weiche Kost zu sich nehmen. So, meine Frage an euch, was kann ich ihr kochen (ausser Suppen) damit ihr Speisenplan etwas Abwechslung hat? Vieleicht habt ihr ein paar gute Rezepte für mich, da ich noch nie 10 Tage lang nur weiche Kost gekocht habe. Unsere ganze Familie macht natürlich mit, denn zuschauen wie wir \"gscheite Kost\" essen soll sie auf keinen Fall!

LG
Petra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2005
238 Beiträge (ø0,05/Tag)


Hallo Petra,

spontan fällt mir da Kartoffelpüree ein. Spinat wäre auch eine Möglichkeit. Pudding oder Cremes in verschiedenen Variationen. Rührei müsste auch gehen.

Ausserdem kann man ganz viele Gemüse einfach pürieren.

Gute Besserung für Deine Tochter.

Liebe Grüße
dorchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
673 Beiträge (ø0,12/Tag)

hallo,
auf anhieb fällt mir grießbrei und milchreis ein...
oder risotto..

lg, misshobbit
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo!

VORSICHT! In den ersten Tagen keine Milchprodukte. Danach sind die bisherigen Vorschläge ok, wenn sie auch kein Antibiotika mehr bekommt. Ich würde auch zu Beginn nichts zu säurehaltiges machen.

Für den kleinen Hunger sind Babygläser (zu Beginn OHNE Stückchen!) ideal.
Ansonsten kannst Du eine Suppe mit Griesnockerln reichen, eine schöne Tomatensuppe und nach ein paar Tagen vielelicht auch weiches wie Kartoffeln mit Quark.
Meine Mutter hat mir in den ersten Tagen nach der Weisheitszahn-OP normales Essen püriert. Das war zwar nicht immer eine optische Augenweide, pürrierte Nudeln mit Soße, Gulasch, aber ich hatte tierisch Hunger und war echt froh darüber!
Wie lange sie nicht ordenlich essen kann, hängt auch vom Heilungsprozess ab. Freunde von mir brauchten 2 Tage, ich 10!

Grüße
Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2004
89 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Petra,

nach einer Zahn OP bitte keinen Gries-oder Milchbrei!

Milch schleimt und verzögert die Heilung! Also zumindest bis die Wunde nicht mehr nachblutet keine Milchprodukte.

Ansonsten muss man aber z.B. Nudeln auch nicht groß kauen. Spaghetti sind dabei ein bisschen besser als Nudeln, da brauch man nur \"abbeißen\" und nicht weiter kauen.

Was ist ansonsten mit Fisch? Seelachsfilet zerfällt ja schon fast von selber.

Als mir meine Weißheitszähne gezogen wurden, hatte ich danach eher das Problem als dass ich meinen Mund nicht wirklich aufmachen konnte, weil mein Kiefer blockiert hat. Ich hatte weniger das Problem nicht kauen zu können. Da hab ich auch fast alles gegessen. Bis auf Fleisch, wobei zartes Gulasch auch ging. Ich hab halt alles ein bisschen kleiner geschnitten, als sonst.
Ich weiß jetzt aber nicht, ob es deiner Tochter ähnlich geht wie mir damals.

Ich wünsch deiner Tochter auf jeden Fall eine gute Besserung und baldige Genesung!

Liebe Grüße
Zwergi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hi!

Wie gesagt, das kann sehr unterschiedlich sein. Ich habe nach 3 Tagen begeister Pommes geknabbert, erst da war die Schwellung so weit zurück, dass ich mit den Schneidezähnen wieder aufeinander kam. Erschreck jetzt aber bitte nicht, bin ein Sonderfall, neige mitunter zu übermäßiger Narbenbildung, das wusste man aber damals noch nicht.

Auch toll, frag sie, was sie sich zutraut. Wenn man so eingeschränkt ist, freut man sich über jedes Guddi, das einem zuteil wird.... Na!


Grüße
Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2004
2.355 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Petra,

ich habe meinem Sohn in einer ähnlichen Lage alles püriert, zur Not etwas Brühe zugegeben.
Wir lachen heute noch, wenn es Schinkennudeln gibt und ich frage: möchtest Du sie vielleicht püriert? Er war damals der Meinung, im Magen kommt alles zusammen und ich musste nicht extra kochen.

Liebe Grüße

Katzitatzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2004
89 Beiträge (ø0,02/Tag)

@ Melli

na wie gesagt, mein Kiefer hat blockiert und richtig aufmachen konnte ich den Mund nicht... da hab ich glatt nach 5 Monaten na dann... in der Stadt mein Fischbrötchen in seine Einzelteile zerlegt,Lachen weil ich das Ding einfach nicht in Mund gekriegt hab. So weit konnte ich den Kiefer immer noch nicht auseinander nehmen.

@Petra
keine Angst dass muss nicht so sein!
Ansonsten frag sie was sie essen möchte. Ich hatte in solchen Situationen immer heißhunger auf irgendwas, was ich dann auch essen konnte.
Vielleicht mag deine Tochter auch einfach nur Suppe für ein paar Tage und hat gar keinen Appettit auf was anderes. Dann macht es ihr wahrscheinlich auch nicht allzu viel aus wenn ihr trotzdem was richtiges essen wollt.

LG, Zwergi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2002
527 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Petra,

ein Gericht waeren Gabelspaghetti mit Tomatensosse. Die Nudeln kann man, da sie so klein sind, gut ohne zu kauen schlucken und die Tomatensuace gut puerieren.

Von Reis hat mir mein Zahnarzt damals abgeraten, da er sich wohl eher in die Wunden legt - allerdings warens bei mir Weisheitszaehne, unten und oben.

Gute Besserung an Deine Tochter,
Laia
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2005
92 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Petra

Deine Tochter tut mir Leid. Ich hatte immer Angst vor einer Zahn-Op oder sonstigem, zum Glück bin ich bis jeztt verschont geblieben.
Worüber ich mich jedoch gefreut hätte, wäre, wenn meine Mutter mir leckeres Eis gekauft hätte ( zB Häagen Dazs, oder Ben&Jerrys ) denn da steh ich total drauf. Billig ist es zwar nicht, aber wenn man krank ist oder es einem schlecht geht, freut man sich doch umsomehr über so etwas. Aber ich glaube, das ist nicht so gut, wegen der Milchprodukte...
Babygläschen finde ich auch toll, wurde ja schon erwähnt,
oder Polenta und damit es nicht immer nudeln oder reis siind auch mal Weizen ( Ebly )
Meinst du weiße Bohnen gehen?
Dann einfach mit Pizzatomaten, Salz, Pfeffer, Oregano und etwas Olivenöl überbacken...
Und wenn die Milchprodukte wieder gehen, Porridge oder puddings, Joghurts, Quark, Mousse,...
Wackelpudding geht auch und Kompotte jeglicher Art sind ebenfalls lecker
Bratapfel oder gegrillte Bananen sind weich und mit etwas Vanillesaucen oder pur sehr lecker.
Und als ich noch kleiner war, habe ich besonders gerne Babykekse gegessen, die so schön weich im Mund wurden ; )

So das war alles ein wenig durcheinander, vielleicht findest du ja was

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,18/Tag)

HI Zwergi,

oh menne, 5 Monate???
Du Arme Achtung / Wichtig

Grüße
Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2004
89 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi Melli,

naja so schlimm war es dann auch nicht. Ich konnte schon wieder normal essen. Nur eben belegte Baguettes oder Hamburger gingen nicht.
Da hab ich dann eben die Broetchenhaelften einzeln gegessen Lachen
und mit Freunden drueber gelacht, wenn ich mal wieder in der Stadt vor meinem essen sass und nicht recht wusste wie ich das nu in Mund kriegen soll, weil ich mal wieder erfolgreich verdraengt hab, dass das noch nicht so recht geht Jajaja, was auch immer! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@Petra
Deiner Tochter wuensche ich aber, dass es bei ihr nicht so lange dauert

Liebe Gruesse
Zwergi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2004
314 Beiträge (ø0,06/Tag)

@alle

Ihr seits ja der Hammer! Danke für die ganzen Tipps! Heute gabs Nudeln mit Tomatensauce und abends eine kräftige Rinderbrühe!

LG
Pezi
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine