Seid ihr mit euren Kindern bei Fieber immer sofort zum Arzt gerannt?

zurück weiter

Mitglied seit 07.09.2003
14.137 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo,

so wo meine Tochter heute morgen auf einmal Fieber hat fällt mir das wieder ein.

Eine flüchtige Bekannte hat mich neulich angerufen und war ganz aufgeregt das ihr Kind 38 ° Fieber hat und rennt dann immer sofort zum Arzt.

Ich persönlich warte dann erstmal ab ob es vielleicht wieder weg geht oder ein kleiner Infekt dazu kommt.

Ich beachte natürlich das Fieber.

Mich würde mal eure Meinung interessieren: Geht ihr bei Fieber sofort zum Arzt? Bin ich zu oberflächlig?

LG iris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.04.2006
1.412 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Iris
ich selbst bin zwar keine Mutter,
aber ich denke die meisten Mütter handeln in solchen Fällen intuitiv
( ich hoffe das ist richtig geschrieben )
-also aus dem Bauch heraus...
Meine Mama hatte teilweise gar nicht die Möglichkeit aus dem Dorf zu kommen, hat uns dann Wadenwickel gemacht. War das Fieber zu hoch, bzw zu lang anhaltend,
rief der Nachbar den Arzt an, oder brachte uns zu ihm...

Bist nicht oberflächlich.....!!!!!!!!!!!!

Gruß
Martina Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2006
2.446 Beiträge (ø0,41/Tag)

hallo Iris

wenn du oberflächlich bist, dann bin ich es auch. Ich renne auch nicht gleich. Erst mal schauen und beobachten. Viel Tee trinken lassen und ein bischen bemitleiden. Erst wenn es langer dauert oder steigt, geh ich zur Kinderärztin.

LG Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2004
2.074 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Iris!

Ich bin auch so wie Du.
Zum Arzt gehe ich nur, wenn das Fieber sehr hoch ist. 38° ist doch nicht schlimm. Man merkt doch den Kindern auch an, ob´s ihnen wirklich richtig schlecht geht oder ob sie nur einen kleinen Infekt haben.

Was ich schlimm finde, daß die meisten Leute die Kinder sofort mit fiebersenkenden Mitteln vollstopfen. Und noch schlimmer, daß die Kinderärzte das den Eltern auch noch so sagen. Ich bekam da immer gesagt, bei 38° ein Fieberzäpfchen geben.

Dabei muß man doch mal logisch überlegen, warum der Körper das \"Fieber\" macht. Er kämpft damit gegen Krankheitskeime. Senkt man sofort das Fieber, hat der Körper keine Chance, die Krankheit selbst in den Griff zu bekommen. Dann müssen Antibiotika her, mit denen ja heutzutage leider auch nicht gerade gespart wird.

Ich denke, man sollte etwas gelassener an die Sache herangehen und dem Körper einiges zutrauen, denn er kann sich oft selbst helfen.

Liebe Grüße
Kironi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2005
2.063 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo!

Bei Kindern ist es doch so, das sie schnell mal aus unerklärlichen Gründen Fieber bekommen und den nächsten Tag ist es einfach weg. Also ich persönlich renne nicht wegen jedem Fieber zum Arzt. Ich schaue auch erst, meißt kommt dann ja noch irgendwas dazu. Im Kleinkindalter bzw. Baby sinds ja auch viel die Zähnchen.

Und meist helfen doch die guten alten Wadenwickel, aber auch ne Flasche Fiebersaft ist immer im Haus. (für den Notfall)

Nene, es ist schon Okay, wenn man nicht sofort rennt. Und ich glaube, man spürt es auch, obs was schlimmes ist oder nicht.
Wie gesagt Intuition, die hat wohl jede Mutter.

LG Anja
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 27.06.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich entscheide das immer individuell.

Es kommt darauf an, wie das Kind ansonsten drauf ist, ob es leidet, sichtbar krank ist und überhaupt auf die Vorgeschichte.

Das kann man nicht pauschalisieren.

Manche Kinder sind bei 38 Grad Fieber (erhöhte Temperatur) total krank und andere bei 39.5 Grad Fieber noch ganz fit.

LG Margerita
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.06.2006
15 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Iris,

meine Tochter hatte vergangenes Wochenende Fieber (bis zu 39,8 °). Ich bin auch nicht mit ihr zum Arzt, sondern habe das Ganze mit häufigem Fiebermessen überwacht.

Zuerst habe ich mit Wadenwickel gearbeitet und ihr viel zu Trinken gegeben.. Aber als das Fieber dann Samstag abend 39,8 ° betrug, habe ich meiner Tochter zur Nacht ein Fieberzäpfchen gegeben.

Zwei Tage Fieber - sonst Nichts. Was hätte mir hier der Arzt denn sagen können, zudem waren ja die Praxen am Freitag abend schon zu. Hätte sie aber über starke Schmerzen geklagt, dann hätte ich natürlich den Bereitschaftsdienst gerufen, aber so - nein!

Montag morgen war wieder alles in Ordnung und sie konnte zur Schule gehen.

Viele Grüße Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2006
902 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi ! Ich laufe auch nicht sofort zum KA;mein Kind hat seit Baby an immer schon hoch gefiebert.Und auch heute noch lasse ich das Fieber Fieber sein, ausser es bewegt sich so um die 39,6,7,dann gebe ich auch ein fiebersenkendes Mittel und gehe zum KA . Bei unserem Sohn waren es meist irgendwelche Infekte. Aber eigentlich ist ja Fieber eine Abwehrreaktion auf irgendwas... Warte erst einmal ab. .. Na! LG nMADELINE2
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo,
das kommt immer darauf an.
Als Dario noch sehr klein war Baby, bis 3 Jahre habe ich zumindest den Arzt angerufen oder habe kurz vorbeigeschaut, denn grad bei baby kann Fieber sehr gefährlich sein.
Jetzt wo dario älter ist sehe ich das auch gelassener.

erst mal abwarten und vor allem den allgemeinzustand berücksichtigen.

Da helfen oft schon viel trinken, Wadenwickel, Liebe und viol Zuwendung
Liebe Güße
Dm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.092 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,
also ich beobachte es auch erst einmal.
Unsere Tochter hatte öfter mal Fieber...Zähne, kleine Infektionen etc.

Unser Kinderarzt hat mir mal gesagt, solange das Kind normal reagiert und das Fieber nicht bedrohlich ansteigt....ich denke bei 39.5°C ohne andere Anzeichen wäre es für mich wohl \"bedrohlich\"....sollte man es beobachten, gegebenenfalls Wadenwickel machen und viel zu trinken geben.

Ich denke es wird immer unterschiedliche Reaktionen auf Fieber geben, genaus so unterschiedlich wie wir Mütter sind.....

Und ich bin der Meinung, dass man als Mutter spürt, wenn etwas nicht stimmt....und wenn man sich nicht sicher ist, geht man eh zum Arzt, oder?

LG
anni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2006
253 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

ist ja gerade wieder ein aktuelles Thema, da wohl ein komischer Fiebervirus im Umlauf ist.

Mein Sohn hat es gerade hinter sich, meine Tochter wachte heute morgen mit erhöter Temperatur auf (37,8).

Ich mache es wie die meisten von Euch, keine Panik, beobachten, Wadenwickel, viel trinken.
Nur über Nacht gebe ich gerne ein fiebersenkendes Mittel, da ich das Fieber nicht so gut überwachen kann ( wenn ich schlafe, werde ich selten wach) und dann immer Angst vor einem Fieberkrampf habe, den ich nicht bemerke.

Mein Problem ist aber dann immer, Kindergarten mit erhöter Temperatur, ja oder nein? Wir sind beide berufstätig und stecken in der Klemme, wenn wie heute morgen, mit den Kindern etwas nicht in Ordnung ist. Klar bekommt man vom Gesetzgeber Krankheitstage für die Kinder, aber das ist bei uns im Büro sehr unbeliebt und ich nehme diese nicht gern in Anspruch.

Wie handhabt Ihr das, gehen Eure Kinder mit erhöhter Temperatur in den KiGa oder zu Schule?

Liebe Grüße
GeCr
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2004
471 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi,

wenn es ein Wochentag ist, gehe ich mit ihm gleich zum Arzt. Das klingt jetzt seltsam, aber ich brauche vom Kinderarzt die Bescheinigung, dass ich wegen der Betreuung des Kindes nicht zur Arbeit gehen kann.

Ansonsten schließe ich mich hier der herrschenden Meinung an.

Gruss,
liberali

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.092 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo GeCr,

ich selber bin nicht in Deiner Situation, bin zu Hause.

Aber ich weiß, und finde es auch in Ordnung, das Kinder, denen es sichtlich gut geht, trotz leichtem Fieber, in den Kiga/die Schule geschickt werden.

Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich unsere Tochter wegen leichtem Fieber nicht in den Kiga geschickt habe, und sie dann quietschvergnügt den ganzen Tag zu Hause rumgetollt ist...hätte sie auch im Kiga machen können. Na!

Ich bin der Ansicht, das Eltern es einschätzen können WIE krank ihr Kind ist, und dann auch mal das Kind, das recht gut leichtes Fieber wegsteckt, in den Kiga/die Schule schicken werden.

Ein Kind, das trotz nur leichtem Fieber, sichtlich geschwächt und krank ist, wirst auch Du nicht in die Schule geben...da bin ich mir sicher Lächeln

LG
anni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.09.2003
14.137 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo,

ja also ich denke bei meiner Tochter, fast 2, ist es so das sie ne kleine Erkältung bekommt, sie röchelt etwas durch die Nase, war eben ja auch schon bei 37,7 und sie ist putzmunter.

Da mach ich mir keine Sorgen vorerst.

Im Urlaub hatte sie auch sehr hohes Fieber, als es dann bei 40,5 lag habe ich ihr dann schon ein Zäpfchen gegeben, war allerdings auch bei ner Ärztin.

Das Fieber war zwei Tage da und dann kam erst der Magendarminfekt.

LG Iris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2002
1.514 Beiträge (ø0,2/Tag)

...38° C sind wirklich noch kein Grund zum Arzt zu gehen!
Meine Tochter hatte mit 10 Monaten einen Fieberkrampf und ich war danach wirklich hysterisch - wer das schon mal erlebt hat, kann das sicher nachvollziehen....

Ich habe dann immer sofort ein Zäpfchen oder Saft gegeben und zum Teil auch - so wurde es mir mehrfach vom KA gesagt - beides kombiniert, wenn das Fieber nicht runterging, d.h. Ibuprofen und Paracetamol.

LG Christina


Zitieren & Antworten
zurück weiter