ABACUS Nachhilfe - Hat jemand Erfahrungen?


Mitglied seit 26.10.2004
5.060 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo und guten Morgen. Hat jemand Erfahrungen mit ABACUS Nachhilfe? Unser Sohn ist derzeit bei der Schülerhilfe wegen Mathe. Inzwischen seit 5 Monaten. Er hatte bis dahin jeweils fünfen und zweien geschrieben. Seit der Schülerhilfe schreibt er durchgehend vieren.
Wollen nun vielleicht doch nochmal was andres ausprobieren ohne Kredite dafür aufnehmen zu müssen. Derzeit zahlen wir ca. 100 Euro für 1,5 Std. die Woche, auch während der Ferien durchgehend. Zudem kam noch eine Aufnahmegebühr. Und für den eher minimalen Effekt ist die Frage, ob das nicht doch zuviel ist. Es ist bei ihm scheinbar nicht der Stoff den er nicht kapiert. (5. Klasse Gymnasium) er bräuchte vielleicht auch nur die entsprechende Technik zum lernen und umsetzen.
Kann jemand - kurzfristig - was dazu berichten? Wäre sehr schön, wir wollen das so schnell wie möglich in Angriff nehmen damit noch vor den Zeugnissen was passiert.

Danke Euch - Keni 28
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2005
1.114 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Keni,

ich habe selbst während meinem Mutterschutz Nachhilfe bei Abacus gegeben und kann nur bestes davon berichten. Es wird sehr auf die Qualifikation der Nachhilfelehrer geachtet und zu meiner Zeit war ein abgeschlossenes Studium Grundvoraussetzung. Und 5 Monate sind bei einer Leistungsschwäche ja noch keine lange Zeit, vor allem, wenn dies mit 1,5 Std. aufgefangen werden muß. Wahrscheinlich müssen deinem Sohn einige grundlegende Dinge erst noch beigebracht werden. Das passiert häufig vom Wechsel Grundschule zum Gymnasium. Wahrscheinlich hatte die Grundschule etwas hinterhergehinkt und da hat dein Sohn wohl entsprechend große Lücken. Was sagt denn sein Lehrer dazu - ist der auch der Meinung, dass es nicht der Stoff ist, sondern die Technik? Das würde nämlich nicht für den Mathelehrer sprechen, denn es würde bedeuten, dass auch er nicht in der Lage ist den Stoff entsprechend zu vermitteln. Vielleicht fragt ihr auch den Leiter des Abacus Studios mal, welche Qualifikation der Nachhilfelehrer hat und ob es ggf. nicht eine andere Alternative gibt. Ich weiß aus meiner eigenen Schulzeit noch, dass meine Leistungen sehr von der Sympathie zum Lehrer abhingen.

LG Claudia


Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.12.2003
335 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Keni,

wir haben unserer Tochter (8 Klasse Gymnasium - G9) gerade 6 Monate, Abacus Latein Nachhilfe bezahlt.
War nicht ganz billig, aber wir sind sehr zufrieden. Die Institutleiter achten sehr auf die Auswahl der Lehrer, denn der Lehrer/in muss in jedem Fall zum (Kind) Schüler passen.
Wir hatten eine sehr nette Dame die Latein auch \"lebendig spricht\", Termine immer nach vereinbarung und vor Schulaufgaben sogar öfter!
Jetzt nach 6 Monaten haben wir entschieden, den Vertrag zu beenden, denn Nachhilfe sollte keine Dauereinrichtung sein! Die Noten meiner Tochter haben sich von 5 auf 4 gebessert! Was aber nicht an Abacus liegt sondern am Fach Latein. Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen
Nächstes Jahr kommt Französisch na dann... dazu, wenn es sein muss, dann gibt es wieder mal ein \"Abacus 6 Monats Abo.\" Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


Liebe Grüße Wussi

Dick wird man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr,
sondern zwischen Neujahr und Weihnachten!

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2004
21 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
mein Freund hat während seines Studiums als Nachhilfelehrer für Abacus gejobbt. Ich glaube, dass es wirklich auch sehr auf das Kind ankommt ob die Nachhilfe etwas bringt. Mein Freund hat einige seiner Schüler super durchs Abi gebracht mit deren Wille natürlich, andere haben das erklärte sofort wieder vergessen und so kamen sie auch nicht weiter. Ich weiß selbst wie es ist viel für ein Fach tun zu müssen und mit etwas Engagement und dem richtigen Lehrer (man kann auch den Lehrer wechseln, wenns beim ersten nicht so hinhaut) klappt das bestimmt!
Alles Gute für Deinen Sohn!
Gruß Pia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

danke schon mal für die Hinweise über Abacus. Hat mir bei meiner Suche wirklich weiterhelfen können. Ich bin auf meiner Suche auch auf 'Top-Nachhilfe.de' >Link von Admin entfernt< gestoßen.
Hat vielleicht jemand auch Erfahrungen mit diesem Portal gemacht?
Schon mal Danke für Beiträge.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 20.04.2009
397 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo keni,

ich habe auch mal, allerdings als Bürokraft bei einer Organisation geschafft, die sich Nachhilfe auf ihre Fahnen geschrieben hat. Ich kann Dir nur sagen, an den Kindern legt 's meistens nicht! Es gibt bestimmt Orte, die super Lehrkräfte haben, aber auch die anderen. Der Druck auf die Regionalberaterinnen ist enorm un je nachdem, wie es läuft, wird als Lehrkraft auch genommen, was eben noch vertretbar ist.
Es liegt mit Sicherheit nicht an Deinem Kind, es hat nur nicht die Nachhilfe , die es braucht. Und es ist auch eine Frage der Chemie.
Mein Rat, inserier doch mal in Eurer örtlichen Zeitung. Es gibt mit Sicherheit Lehrkräfte, die erstens das pädagogische Einfühlungsvermögen haben und außerdem auch noch fachlich entsprechend gebildet sind. Und wenn Du Dir mal ausrechnest, was Dich was wie teuer kommt, lohnt sich privater Nachhilfeunterricht allemal.

LG Marie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 20.04.2009
397 Beiträge (ø0,09/Tag)

und ich werf noch ein paar Buchstaben nach, würde auch ein paar Zeichen anders setzen...

sucht 's Euch doch raus.

LG Marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2004
5.060 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo, vielen Dank für eure Antworten. Leider ist die Anfrage schon von 2006, wir sind inzwischen ohne sitzenbleiben in der 9. Klasse und es läuft alles gut. Er hat nun noch alle 2 Wochen Einzelnachhilfe und das läuft auch prima. Vielen Dank also nochmal und Liebe Grüße - keni
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben