HILFE!!! Sohn (4) hat wiedermal Durchfall. TIPPS für Schonkost dringend gesucht!!!

zurück weiter

Mitglied seit 15.12.2003
294 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Ihr Lieben!!

Brauche Euren Rat.
Bei uns im Raum kursiert wiedermal die Magen-Darm-Grippe.
Mein Sohn (4) hat nun schon zum 4. oder 5. Mal in diesem Jahr Durchfall.
Aber immer nur in Abständen.
1 Tag dünn (er muß auch nicht ständing zur Toilette gehen, 2 - 3 Mal am Tag, dann aber richtig), 4-5 Tage richtig fest (Stuhl) dann mal wieder dünn, dann mal 1 - 2 Wochen Ruhe und dann wieder erneut.
Sohn ist fit wie ein Turnschuh. Man würde ihm nicht ansehen, daß er krank ist.
Medikamente: Diarrhoesan Saft (Pflanzlich). Hilft auch, aber irgendwie nicht anhaltend.
Im KiGa immerwieder neue Fälle.

Suche nun Tipps zur Schonkost. Hat da vielleicht jemand was für mich???

VlG Gummibär1977
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2005
12.993 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo.
Probier mal geriebenen Apfel mit zerquetschter Banane. Oder Karottensaft. Stopft beides und hat bei meinem Sohn eigentlich immer geholfen. Kohlekompretten sind auch klasse.

LG und gute Besserung für den Zwerg
Annette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2003
294 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ja, mit Kohlekompretten hab ich es auch schon versucht, aber leider schluckt er das Zeug nicht runter. Dann wollte ich sie schon unters Essen mischen, aber der \"Zwerg\" hat erkannt, daß da was nicht richtig ist und somit das Essen verweigert.

Es ist schon komisch: Früher hieß es immer Obst vermeiden, da es sonst noch schlimmer wird.
Heute soll man Äpfel geben.

Ich werd\'s auf jeden Fall ausprobieren.
Bin trotzdem noch für weitere Tipps offen.

Danke schonmal.

Gummibär1977 Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2004
1.695 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo,
Durchfall sollte man eigentlich nict stoppen, da damit die Attentäter ausgeschieden werden

Durchfall Tipps

Hier findest Du einiges zu dem Thema.

grüessli ruth66 HILFE Sohn 4 wiedermal Durchfall TIPPS Schonkost dringend gesucht 4099398931
Zitieren & Antworten

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.245 Beiträge (ø1,3/Tag)

Hallo!

Apfel so sollst Du auch nicht geben.
Aber geriebenen Apfel mit Zwieback gequetscht ist gut.

Nudeln ohne Butter sind auch gut.
Purree ist gut.

Weißbrot, Toast mit Marmelade, Honig, Schmierkäse. Aber bitte ohne Butter.

Durchgebratenes Fleisch ist auch ok.

Getränke: ungesüßten Tee, abgestandene Cola (obwohl Dein Sohn noch was jung ist).
Keinen Apfelsaft oder andere Säfte.

Alles Gute, Mic.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.04.2005
144 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

bei mir hilft eigentlich immer eins:

Salzstangen und Cola, ganz langsamm essen und auch nur kleine Schlückchen nehmen.

Gute Besserung
Gimo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2004
1.695 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hall Gimo

Auschnitt aus der Netdoc seite:
Was können Sie selbst tun?

Bei akutem Durchfall mit leichten bis mittleren Beschwerden:

Am wichtigsten ist es, viel Flüssigkeit (drei bis vier Liter täglich) zu sich zu nehmen. Die Getränke müssen Zucker, Salz und Kalium in bestimmten Mengen enthalten, sonst kann der Körper das Wasser nicht speichern. Deshalb ist das alte Rezept \"Cola und Salzstangen\" ungeeignet und kann akuten Durchfall sogar verschlimmern.

Ich kann diesen Artikel Allegemeines und Tipps empfehlen da stehen einige Dinge die ich auch nicht wusste.
grüessli ruth66 HILFE Sohn 4 wiedermal Durchfall TIPPS Schonkost dringend gesucht 4099398931
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.08.2004
473 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

meiner Erfahrung nach geht nichts über Haferschleim, der mit Wasser gekocht wird und mit Salz und Zucker \"gewürzt\" wird. Ist zwar eklig, aber es hilft auf Dauer Magen und Darm schonend zu reparieren.

Habe ich von meiner Schwiegermama und die muß es wissen -> Krankenschwester Na!

LG catkelly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2005
605 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

Bei den Äpfeln geht es um das darin enthaltene Pektin, daß in der Lage ist, Flüssigkeit zu binden und die Äpfel liefern halt auch viele Mineralstoffe. Da das Pektin direkt unter der Schale sitzt, ist es wichtig, den Apfel nicht zu schälen, sondern mit Schale zu reiben.
Übrigens würde ich mir keine Sorgen machen, daß er sich den Magen-Darm-Infekt jetzt schon mehrmals dieses Jahr gefangen hat, solange sicher ist,daß es sich um \"banale\" Infekte handelt. Bei Kindern im Alter Deines Sohnes ist das Immunsystem noch nicht voll entwickeltdaher sind Kinder in diesem Alter für sehr viele Infekte leicht empfänglich. Ihr Immunsystem \"lernt\" aber mit jedem neuen Infekt hinzu. Das ist zwar lästig, aber auch notwendig, damit es später für alle Ernstfälle gewappnet ist.
Wichtig bei Durchfälen ist, wie bereits von mehreren erwähnt, daß er genug trinkt, das ist wichtiger als das Essen.
Ansonsten gute Besserung
LG Andrea
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.09.2004
12.370 Beiträge (ø2,57/Tag)

Mit meinem Kleinen war ich einmal im KH als er mit 9 Monaten Durchfall hatte, weil er jegliche Flüssigkeit verweigert hat. Und das war schlimmer als nix zu essen. Drei Tage hing er am Tropf und es war grad auf der Kippe , ein zwei Tage später und der Wasserverlust wäre schädlich gewesen.

Deshalb immer drauf schauen dass er viel trinkt am besten Mineralwasser oder Früchtetees (in unsere hab ich immer etwas Traubenzucker reingemischt)

Zum Essen hat mein KA immer zu Zwieback geraten, statt Salzstangen hab ich immer Sesamstangen genommen, weil zu viel Salz ja auch Flüssigkeit aus dem Körper zieht.

Ebenso geriebene Äpfel mit zerbröseltem Zwieback oder Karotten-Kartoffelbrei oder Bananen.

Das sind Sachen die meine immer noch gegessen haben, selbst wenn es ihnen noch so schlecht ging.







Ich kann nicht Ernst sein, ich bin doch schon Claudia


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2002
2.295 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Gummibär,

oh ja das kenn ich. Ich hatte letzte Woche auch so eine Magen-Darm-Geschichte.

So was bekomme ich vielleicht alle 5 Jahre mal, aber wenn, dann richtig.

Bei mir hilft dann immer viel Tee trinken (Rotbusch, Pfefferminz, Kamillen)
und den ersten oder auch zweiten Tag nur Zwieback und Salzstängelchen knabbern.
Geriebener Apfel soll auch helfen. Auf jeden Fall je weniger essen, desto schneller
erholt sich der Magen. Alles andere reizt der Magen nur wieder.

Die ersten Versuche mit anderer Nahrung sind dann eine Hühner- oder Rindfleischsuppe,
z.B. mit Reis.
Wenns ganz schlimm ist würde ich Perenterol nehmen. Das hilft auch bei Durchfallerkrankungen.

Deinem Sohnemann wünsch ich gute Besserung.

LG Petty

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2005
134 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!
Wenn dein Kleiner zu Durchfall neigt, würde ich versuchen, die Darmflora zu stärken, informiere dich mal über SymbioFlor, das ist wirklich gut, und gib jeden Tag ein bisschen Naturjoghurt, wenn der Durchfall vorbei ist!
LG Jolia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.727 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Gummibär,

vielleicht könntest du deinem Sohn auch getrocknete Heidelbeeren geben.....

schau mal bitte hier

LG
Keks
HILFE Sohn 4 wiedermal Durchfall TIPPS Schonkost dringend gesucht 3216643039
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2006
1.284 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo.
Meine 2 Töchter hatten vor 2 Wochen das Selbe. Sie haben auch diesen Diarrhö-Saft bekommen. Oralpädon mußten sie auch nehmen. Der Kinderarzt hatte aber Oralpädon Neutral aufgeschrieben - das würde ich kaum trinken, da es total salzig und furchtbar schmeckt. Es gibt auch Oralpädon Erdbeere - viel besser. Am ersten Tag sollten sie Tee mit Traubenzucker, Zwieback, Salzstangen zu sich nehmen. Bei Erbrechen schluckweise Cola und der Kinderarzt hatte bei diesem Fall auch noch Vomex 40 (gegen Erbrechen) aufgeschrieben. Am zweiten Tag durften sie geriebenen Apfel, zerdrückte Banane essen. Habe die 2 auch noch Salzstangen essen lassen. 3-5 Tag durften sie Kartoffelbrei mit Wasser (haben Pellkartoffeln mit ein wenig Salz gegessen), klare Fleischbrühe, trockenen Reis (Fleischbrühe mit Reis haben sie gegessen), Heidelbeerjoghurt. Milch Süßigkeiten, Säfte waren verboten.
Nach dieser Diät haben wir\'s natürlich mit dem Essen langsam angehen lassen.
Gute Besserung.
Szivi.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2006
477 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Gummibär,

wir vier haben die Darmgrippe mit allem Pi-Pa-Po jetzt auch schon zweimal durch.

Zum Trinken gibt es bei uns dann jede Menge Tee mit Traubenzucker (Anis-Fenchel-Kümmeltee) und zum Essen leeren Reis, leere Nudeln, Brezen, Reiswaffeln und Gemüsesuppe aus dem Reformhaus mit Reis und Nudeln und ausnahmsweise etwas stärker gesalzen. Auch Bananen und geriebener Apfel sind in Ordnung. Auf Cola steh\' ich nicht so besonders. Es ist eigentlich nur für den Kreislauf gut, die Kohlensäure bläht noch mehr. Milch meiden wir bei Durchfall total!!
In der Apotheke wurde mir zu einer Elektrolytlösung geraten, die gleichzeitig süß und salzig schmeckt. Kann man aber nicht trinken!!!

Jajaja, was auch immer!

Apfelpektin hat uns nicht so sehr geholfen. Aber es gibt da noch einen Tee (Anguraté) der sehr gut hilft und auch gut mit Traubenzucker gesüßt werden kann.

In diesem Fall mache ich die Tees eher süß, damit der Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen werden kann und er schmeckt so einfach besser. Salz und Traubenzucker sind bei Durchfallerkrankungen sehr wichtig.

Wenn es Deinem Sohn wieder besser geht, erstmal vorsichtig kochen (Gemüse: Fenchel, Kürbis, Kartoffel) und später zum Aufbau der Darmflora wirklich öfter Naturjoghurt zum Essen geben. Auch Perenterol und Symbioflor hilft zum Aufbau der Darmflora und zur Vorbeugung auch vor Reisen oder nach Antibiotika, wenn er es denn nimmt (schmeckt als Lösung auch nicht gut und Kinder kriegen leider keine Tabletten runter). Homöopathisch bin ich gerade selber am büffeln und weiß da keinen Rat, aber von getrockneten Heidelbeeren habe ich auch schon mal gehört!

Bin gerade mit den letzten Nachwehen der Darmgrippe fertig.

Liebe Grüße an Euch und gute Besserung!
hechel...

Martina Na!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine