Teil 6 - Alle Deutschen in Amerika(Süd/Mittel/Nord), Kanada, Australien, Asien, Afrika, Europa.....

zurück weiter

Mitglied seit 23.08.2004
1.432 Beiträge (ø0,28/Tag)

Ich denke das war ein Rekord, binnen weniger Tage wieder fast 100 Beitraege. Und wieder einmal fange ich einen neuen Teil an. Bitte denkt an die Dial-up Users, und haengt wenn moeglich keine Bilder hier rein. Schickt einfach einen Link fuer Euer Profil. Danke schon mal im Voraus!! Auch fuer Spiele bitte einen Link setzen, sonst landen wir in der Plauderecke.

Hier ist Teil 5

Hier wieder die Originalfragen:

An alle in Amerika oder anderswo

1) Wie lange seid ihr schon da?

2) Noch deutsche Staatsbuegerschaft, Dual- oder welche?

3) In welchem Staat/Land wohnt ihr?

4) Tendenz: Hierbleiben, wieder zurueck, noch nicht sicher?

An diejengen, die die Auswanderung planen:

Wann und in welchen Staat/Land

Auch alle, die sich fuer das Thema interessieren sind hier sehr willkommen. Und die genaue Liste von unseren bisherigen Besuchern findet ihr in Teil 4, oder war es Teil 3?? Und wir hatten tausend andere Fragen in den 4 Teilen, koennt ihr gerne wieder aufstoerbern und beantworten. Wir freuen uns auf einen globalen Gedankenaustausch.

Ganz liebe Gruesse an alle,
Andrea


Hier moechte ich gleich mal ein paar neue Fragen anhaengen. Wie war die Reaktion bei Euren Freunden und Verwandten, als Ihr ihnen mitgeteilt habt, dass ihr auswandert (oder erst mal kurz weggezogen seit, aber inzwischen entschieden habt, fuer ganz im Ausland zu bleiben). Wie war die Reaktion damals, wie ist sie heute?

Meine Verwandtschaft/Freunde haben uns fuer verrueckt erklaert, bis auf eine Handvoll Freunde, die fanden das super. Heute ist es genau umgekehrt - ALLE meinen, \"ihr koennt froh sein, dass ihr nicht mehr da seid!\"

Gab es bei Euch Aehnliches?

Liebe Gruesse an alle. Willkommen an alle Neuen, die am Ende des 5. Teiles noch dazukamen.

Tink - Nichts draus machen, von wegen zu faul sein, um Deutsch zu reden. Es faellt mir auch schon schwer mit den Kinder ganz fest dabeizubleiben. Sie antworten mir auch immer in Englisch, und somit bin ich auch gleich wieder im Englischen. Aber ich finde alle, die rigoros die Kinder zweisprachig erziehen, ganz super und bin oft mit mir selbst boese, dass ich es nicht von Anfang durchgefuehrt habe.

Erika: Unsere Grosse, die heute 16 wird hat sich schon immer fuer Asiatisches interessiert, auch fuer die Kunst und die Schriftzeichen. Sie ist schon lange mit Staebchen. Unser Kleiner ist bisher meiner deutschen Kueche treu geblieben!! Lächeln Wird es Deiner Grossen schwerfallen, die Schule zu wechseln, wenn ihr nach Oregon zieht? Wie bist Du mit der High School zufrieden?

Nochmals Gruss an alle,
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.03.2005
2.741 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo an alle!

Ja, da waren wir fleissig Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Andrea, stell Dir vor, Mia waere oefter da, dann braeuchten wir mittlerweile jeden zweiten Tag einen neuen Thread! Wo sie wohl steckt? Sie hat schon ewig nicht mehr gepostet und auch auf KM reagiert sie nicht. traurig

Meine Eltern waren ziemlich traurig darueber dass ich weg bin, aber sie haben es verstanden. Obwohl sie sich wohl kaum jemals komplett damit abfinden werden. Bin halt die einzige Tochter na dann...
Meine Oma war am Anfang schockiert, hat sich aber mittlerweile an den Gedanken gewoehnt. Meine beiden Tanten (obwohl sie Schwestern sind) haben ganz unterschiedliche Meinungen. Eine findet es klasse, die andere hat mich fuer verrueckt erklaert und mir seit ich hier bin nur ein paar Karten geschrieben, sonst nix. Kann mich nicht mal dran erinnern, dass sie mich mal angerufen haette. Naja, mir soll\'s recht sein. Die liebe Verwandschaft........ Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG aus South Carolina!

Gabi

A messy kitchen is a happy kitchen - and my kitchen is delirious
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2005
1.824 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Gabi,

wie ich meinen Mann kennengelernt hatte waren meine Eltern auch ueberhaupt nicht begeistert, war halt damals schon auch die Angst da, dass wir wegziehen. Nun nach 14 Jahren Ehe wars dann auch soweit, und nun sehen wir uns oefter als in Deutschland BOOOIINNNGG...., denn die letzten 6 Jahre in Griesheim da kamen sie mal fuer eine Woche im Fruehjahr und zu Weihnachten, wir mal zur Durchreise in den Sueden, grins. Nun kommen sie 2 Monate und einen Monat spaeter fliege ich mit den Kindern nach Deutschland, von daher haben sie jetzt mehr von mir, grins.
Ich hatte eine Freundin, damals fast meine beste, wie die hoerte, dass ich einen Amerikaner kennenlernte, meinte sie nur, dass musst du wissen und ploetzlich war der Kontakt fast ab, aber ganz ehrlich, auf solche Freunde kann ich gut verzichten.

Zu den englischen Ausdruecken muss ich euch auch was erzaehlen,
mein Grosser war ja in Deutschland in der 5. Klasse, da mussten sie im Englischunterricht englische Woerter die im Deutschen benutzt werden rausschreiben. Wir (mein Sohn und ich) standen total auf der Leitung, da ich immer versuchte, das deutsche und englische zu trennen. Da wurde uns echt bewusst, wie viel schon eingedeutscht ist und uns gar nicht mehr auffaellt.

@Andrea, Gabi,
Küsschen, wenn ihr wirklich wollt dann klappt es mit der Sprache, man muss nur genauso hartnaeckig und dickschaedelig sein. Mein Kleiner hatte vor ein paar Monaten auch so einen Anfall, dass er mit mir immer Englisch redete, ich habe einfach nicht darauf reagiert bzw. ihm gesagt, er solle bitte nachdenken, mit wem er spreche, und nun klappt es wieder wie geschmiert. Bin aber auch sehr froh darueber.


Liebe Gruesse

Sabine

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2005
124 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

melde mich auch mal wieder zu Wort.

Als sie von unserem Entschluss erfuhren, waren meine Eltern ziemlich traurig, da wir uns jetzt ja nur selten sehen. Aus gesundheitlichen Gründen ist es meinem Vater nicht möglich, uns mal besuchen zu kommen und wir können es auch höchstens 1-2Mal im Jahr.
Meine Schwiegereltern bewundern unseren Mut und unterstützen uns wo sie nur können. Zum Beispiel passen sie auf unser Haus auf, welches wir immer noch in D haben.
Die Freunde waren zwar auch etwas traurig, finden es aber auch wiederum aufregend.
Außerdem ist unser Aufenthalt ja auch nur zeitlich befristet. Obwohl die Arbeitssituation in D immer schwieriger wird und wir schon langsam ernsthaft überlegen müssen, ob wir uns eine Rückkehr überhaupt leisten können. Immer mehr Plätze werden wegrationalisiert. Meine ganze Abteilung gibt es schon nicht mehr.
Jetzt, wo sich auch die Kinder richtig gut eingelebt haben, ist der Gedanke gar nicht mehr so abwegig...
Ich weiß nur nicht, ob es nicht ziemlich schwierig ist, eine Greencard zu bekommen, da wir alle aus D sind. Ich habe mich da aber auch noch nicht wirklich mit befasst und erkundigt!
Hat dazu jemand Erfahrung und kann was berichten, wie man das anstellt?

LG Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2004
92 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi!

Bei mir war es so dass meine Familie zwar traurig war trotz allem gluecklich dass ich ENDLICH Lachen den Mr. Right gefunden hatte!

Mit meinen Freunden ging es eigentlich nicht anderst..............jedes Jahr bekomme ich Besuch von ihnen. Lachen
Ausser mit meiner Ehemaligen Besten Freundin habe ich keinen Kontakt mehr da sie sauer auf mich ist. Sie verstand es einfach nicht dass ich mein Glueck woanderst suchen musste.Sie war Eifersuechtig da sie mich fuer sich alleine haben wollte. Eigentlich wollten wir ja zu Weihnachten rueber nach Salzburg fliegen (ich und mein freund) aber wie der Zufall es so wollte kauften wir dann doch lieber unser Traumhaus und konnten dann verstaendlicherweise nicht beides bezahlen. Jeder verstand es ausser meiner Freundin. Sie spricht seitdem nichts mehr mit mir und will auch nichts mehr von mir wissen. Schade eigentlich da ich mir doch dachte wir waeren erwachsen und sie koennte es verstehen. Aber naja wird schon wieder und wenn nicht dann sollte es wahrscheinlich so sein.

PS: meinem hundebaby geht es jetzt gott sei dank besser obwohl er sich nicht mehr in die kueche traut wo der unfall passiert ist. hoffentlich bessert sich das bald denn er muss durch die kueche gehen damit er sein geschaeft draussen im garten machen kann und das der einzige weg ist. *ups ... *rotwerd*
Ich habe seitdem Unfall auch schon 3 Seezer in mir!!!! *ups ... *rotwerd* ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2004
92 Beiträge (ø0,02/Tag)

was ich noch vergessen habe..................der abschied fiel mir eigentlich nicht so schwer da ich wusste dass meine familie 100% hinter mir stand und mein freund auch.
ausserdem bin ich jeden tag mit meinen eltern via internet, telefon in kontakt.
haben da ein tolles programm gefunden wo du nur 1 Euro bezahlst und kannst dann uebers internet mit headset gratis telefonieren.
aber das witzige ist dass jedesmal wenn frau im monat ihr frauenproblem bekommt habe ich eine trauerphase dass es schon nicht mehr normal ist. fuehle mich dann so einsam und will am liebsten nach salzburg zurueck fliegen. mein freund weiss dann immer schon gleich bescheid da ich dann nur knuddeln will und auf der anderen seite dann ein ziemliches ar... sein kann und er deswegen in dieser woche immer laenger arbeiten muss!!! grins

tja, frau braucht halt auch mal ihre schwachen tagen warum sollen wir immer so stark sein!!??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2005
4.820 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo,

Menschenskinder, da schafft man es mal zwei Tage lang nicht, bei euch vorbeizuschauen, und schon seid ihr in den nächsten Thread umgezogen!
Dabei habe ich es doch noch nicht mal geschafft, die Fragen zu beantworten, die mir gestellt wurden. Aber jetzt: also, ich bin vor vier Jahren nach England. Geplant war eigentlich ein Auslandsjahr nach dem Abi und dann Studium in Deutschland. Naja, es wurden zwei Jahre draus, und mir war auch schon relativ bald klar, dass ich nicht in Deutschland studieren will. Mangelhafte Zustände an den Unis, meine Fächerkombination nur auf Lehramt möglich (nein danke) oder eines davon auf Magister (relativ aussichtslos), und insgesamt die Liebe zur Insel - tja, so kam es dann, dass ich nach viel Kämpfen und Organisieren (und da sage noch einer, Deutschland wäre bürokratisch...) hiergeblieben bin und jetzt im 2. Jahr studiere.
Was mir in England besser gefällt? Die Menschen sind sehr viel freundlicher und höflicher. Bei meinen seltenen Besuchen in Deutschland fällt mir das immer sehr negativ auf. Einkaufen empfinde ich als richtig anstrengend und ich merke, wie ich dann zunehmend gereizter werde. Ein Drängeln und Schieben, nur der eigene Vorteil zählt, kein Entschuldigung, Danke oder Bitte...
Auch ist der Umgang untereinander ungezwungener in England. Die Frage, ob ich jemanden duze oder sieze, stellt sich einfach nicht, was ich oft als sehr angenehm empfinde.
Und vor allem ist es einfach das Uniwesen, das mir hier super gefällt. Da schreibe ich jetzt lieber nichts dazu, das würde den Rahmen sprengen.
Ach, und einfach so Kleinigkeiten, die ich lieben gelernt habe: Marmite, 5 o\'clock tea, urige Pubs, schöne Kirchturmmelodien (und nicht nur einfallslose Glockenschläge), die tollen Taxis, freundlicher smalltalk, brav in einer Schlange anstehen sogar an der Bushaltestelle ...
Und was ich vermisse? Verschiedene Lebensmittel *seufz* Für Laugenbrezeln würde ich durchs Feuer gehen. Ebenso Sauerkraut, anständige Essiggurken (die sind hier widerlich), richtig guten Kaffee, Flädlesuppe.
Und die Zukunft? Ich glaube, ich werde hierbleiben. Mich zieht nicht viel nach Deutschland zurück. Sicher, Familie und Freunde, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich mich an die völlige Unabhängigkeit gewöhnt habe. Zwei Wochen Heimaturlaub reicht, aber dann brauche ich wieder mein eigenständiges Leben. Und auch beruflich sehe ich in England viel mehr Möglichkeiten.

Ja, das war also das, was ich dringend noch nachholen musste, nachdem es im alten Thread nicht mehr geklappt hat.

Liebe Grüße in alle Welt
Cappu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2004
1.315 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo Ihr Lieben....

BOOOIINNNGG.... Teil 6 BOOOIINNNGG....

meine Eltern waren nicht so begeistert....und meine Freunde haben es am Anfang überhaupt nicht geglaubt. Inzwischen finden es meine Freunde auch aufregend und kommen mich hier sogar besuchen. Das ist irgendwie klasse.....Naja, meine Familie hat sich damit immer noch nicht so richtig abgefunden, und drängt die ganze Zeit darauf, dass wir nach D ziehen. Aber irgendwie erscheint mir das im Moment ziemlich abwegig. Immerhin kann mein Schatzi kein Wort deutsch....naja, inzwischen wohl ein paar Fetzen wie \"ich habe Hunger\" oder \"ich will deutschen Kuchen\"....aber ob das wohl reicht um in D Arbeit zu finden Na!?

@ Cappu: Deine Beschreibung hört sich so malerisch an.....das macht mich ganz melancholisch.....ich glaube, das vermisse ich echt an D/Europa....hier in meiner Umgebung ist alles pratkisch und pragmatisch, hat nciht viel mit Ästhetik oder so zu tun.

@ Sabine: ich habe wohl nicht richtig aufgepasst, deshalb meine Frage: wieviele Kinder hast Du? Und wie hast Du es geschafft Deine Kinder zweisprachig zu erziehen? Habt Ihr noch andere Deutschsprachige im Umkreis?

@Andrea: supertoll, wie Du Dich um das Forum kümmerst....Hut ab!

@ Gabi: Verwandschaft kann manchmal echt komisch sein. Einer meiner beiden Brüder ist total am Ausrasten und kriegt sich wohl auch nicht mehr ein. Jedesmal wenn er anruft muss ich mir anhören, wie egoistisch ich doch wäre und wie unwichtig mir FAmilie ist und wieso ich nicht mehrmals im Jahr nach D käme um sie zu besuchen und überhaupt, ich hätte keine soziale Verantwortung. Und über die Entfernung könne er keine enge Beziehung zu mir mehr pflegen und das wäre meine Schuld blablabla Jajaja, was auch immer! Wie ich finde, ist das total undifferenziert und unqualifiziert und töricht. Mein anderer Bruder hingegen - der fand meinen Wegzug auch blöd (weil wir uns ziemlich nahe standen), aber wir geben uns beide Mühe, uns gegenseitig zu \"updaten\" was so gerade läuft. Tja, schon traurig wie manche denken......

LG Krüm78
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
1.682 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo Cappu - 2Tage nicht hier gewesen?! Ich war heute nachmittag noch im 4ten Teil.
Habe ein gutes Rezept fuer Laugenbrezelnhier auch ohne richtige Lauge (nehme 2 EL baking soda) und Flaedlesuppe ist auch ganz leicht.

Meine Eltern und Verwandtschaft waren OK mit der ganzen Sache. Wir hatten auch das Glueck, lange Zeit in Europa zu leben. Sind eigentlich erst seit \'97 fest in den Staaten. Mein Vater lebt noch, er ist jetzt 91zig, nicht 92 wie in Teil ?? erwaehnt. Er ist mit 85zig zum ersten Mal in seinem Leben geflogen und dann gleich nach den Staaten. Er hatte auch seinen 90zigsten Geburtstag hier bei uns gefeiert.
Freundschaften kommen jaehrlich bzw. im 2 Jahre Takt zu uns. Ich fliege einmal im Jahr nach Deutschland.

Nur eine Bekannte meinte, nachdem meine Mutter in \'95 gestorben war und mein Vater zu der Zeit schon 80zig war, ob wir nun nach Augsburg ziehen wuerden. Wir waren zu der Zeit in Kaiserslautern und hatten aber schon damals gesagt, wir gehen jetzt ganz nach USA. Sind ja schon laenger in D geblieben, weil meine Mutter krank war. Ich meinte nur, wie sie sich das vorstellt. Mein Mann kann zwar deutsch sehr gut, aber er haette in D nicht die gleiche Karriere machen koennen, wie hier. Wir waren ja auch schon ueber 20zig Jahre verheiratet und meine Eltern haben nie daran gedacht, das ich mich um sie kuemmern wuerde, wenn die Zeit kommt. Habe ja auch noch einen Bruder, den sehen/sahen meine Eltern weiniger als mich, auch seit wir ind den Staaten sind. Der ruft vielleicht 1 mal im Monat an, ich mindestens 2 mal die Woche. Nun, ja Verwandtschaft...die kann man sich nicht aussuchen.

Kruem78 - Du mir leid, wie Dein Bruder denkt, aber ich glaube, er wuerde sich auch so anstellen, wenn Du von Muenchen nach Hamburg gezogen waerst. Vorallem, wenn er mit sozialer Verantwortung ankommt, hoert sich das an wie: \'Wer wird sich um die Eltern kuemmern?\' Der Junge hat wohl Angst, er muesste sich da mal drum kuemmern. Fehlt nur noch der Satz: Du bist doch die Tochter. Siehe meine Sache mit der Bekannten - das lief aufs Gleiche hin. Das aber Tochter nie Unterstuetzung von den Eltern brauchte, weil sie und ihr Mann immer fuer sich selber genug verdient hatten - Sohnemann aber immer was zugesteckt bekommen hat, da denke ich der Junge kann auch mal was machen. Na ja die \'liebe\' Verwandtschaft.

Nun, wuensche ich Euch einen gemuetlichen Abend oder was fuer eine Tages/Nachtzeit bei Euch ist.

Petra

PS: Wer freut sich auf die Olympiade??

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2005
1.824 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

@Cappuccino,
ich habe dir mal mein Brezenrezept von meinem Baecker in Muenchen (hat es meiner Mama mitgegeben, als ich sagte, dass ich die Brezen von ihm so vermisse) in einer KM geschickt, Bilder davon sind auch in meinem Profil.

@Kruemelmonster,
ich habe zwei Soehne, die sind jetzt 10 und fast 13 (am 23. Februar), und wir haben halt immer geschaut, dass die schwaechere Sprache viel durch Lesen, Hoeren von Kassetten und Videos fuer Kinder ausgeglichen wurde. Klappte wirklich immer ganz gut. Wenn du Kinder hast, vielleicht findest du dann auch deutschsprachige Familien, man glaubt gar nicht, wieviele es gibt.

@Petra,
mir geht es leider schon so, dass ich oft Gewissensbisse habe, dass ich nicht naeher bei meinen Eltern bin und mich um sie kuemmern koennte, dann aber denke ich wieder, wer weiss, wo es uns in Deutschland hin verschlagen haette, und mein Mann hat leider auch keinen Universitaetsabschluss, hatte einfach immer nur so Glueck am richtigen Platz zur richtigen Zeit zu sein und somit auch ohne Collegedegree eine gute Stelle bekommen, aber in Deutschland, glaube ich nicht.
KM wird spaeter beantwortet, versprochen, grins.

@Andrea,
auch von mir ein grosses Lob fuer die tolle Handhabung hier.


Mich wuerde auch interessieren wo und wann wir das meiste von der Olympiade sehen. Da ich von den Sommerspielen schon sehr enttaeuscht war, kaum waren die Amerikaner nicht mehr dabei, schwupps, hast auch diese Sportart nicht mehr gesehen Verdammt nochmal - bin stocksauer, dass finde ich in Deutschland besser, die bringen doch sehr viel mehr an verschiedenen Sportarten.


Liebe Gruesse

Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
1.682 Beiträge (ø0,36/Tag)

Cappu - meinte natuerlich 5. Teil.

Sabine - ich mag Biathlon, soll auf USA channel laufen, da bin ich ja fuer die deutschen Sportler, dann Eishockey, da muessten ja die USA Damenmannschaft gut drauf sein und vorallem alle Bob, Rodeln etc. Ist aber auch schoen, dass man 2 Mannschaften verfolgen kann, wenn\'s die eine nicht bringt\'s, bringt\'s die andere. Ich nehme viel auf und gute mir Sachen von USA und CNBC an, weniger gequassel und kommt auch teilweise live. Nicht dieser Zusammenschnitt am Abend mit allen Lebenslaeufen und wenig Wettkampf. Lass Dir Zeit mit der KM, ich bin z.Z. im Stress.

Bis bald

Petra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2004
1.432 Beiträge (ø0,28/Tag)

Petra - Ach, ich dachte Du haettest extra uebertrieben das mit dem 4. Teil!! Ich
fand das lustig!!

Ich freue mich auch schon auf die Olympiade, was wir davon sehen werden, weiss ich allerdings noch nicht. Da hat Sabine recht, sobald die Amis aus dem Rennen sind, wird nichts mehr gezeigt... Was denn nun?

Cappu - ich habe das Rezept auch von Sabine, hatte bisher noch keine Zeit, lass\' mich wissen, wie Deine Laugenbroetchen waren!!

Sandra - ich habe Dir eine KM geschickt. Musst Dich rechtzeitig erkundigen, falls ihr hierbleiben wollt, und vielleicht habt ihr Glueck und koennt \'bleiben waehrend Ihr wartet.\" Ich hoffe es fuer Euch!!

Cappu - Es gab mal bei uns eine Zeit wieder zurueckzugehen, da war auch von England die Rede. Bitte gib uns viele Eindruecke - ist wirklich interessant!!

Gabi - die liebe Verwandtschaft!! Jeder kann bestimmt ein Lied davon singen. Ich kann schoen ballancieren - fuer bloede Verwandtschaft habe ich dafuer ein paar supergute Freunde - man muss ja nicht immer das gleiche Blut haben..Lächeln
Mache mir auch Sorgen um MIA. Werde mich mit KM bei Dir melden.

Kruem - wie immer freue ich mich ganz besonders ueber Deine Zeilen - wiederhole ich mich etwa na dann... Ist eben toll, dass wir Dich so schoen aufgepeppelt (tolles Wort, was?) haben!!

Sabine - Nochmals Küsschen zurueck - Du hast recht und ich kenne auch viele Beispiele von zweisprachigen (sogar auch drei Sprachen) Familien. Also, jeden Tag ab morgen werde ich beim Deutschen bleiben, wenns auch nur fuer eine Stunde ist. Ich habe wirklich ein schlechtes Gewissen!! Ich gebe es ja zu!!

Gute Nacht Ihr Suessen!!
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2005
1.824 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

@Petra,
kiss, kiss, der Dank meines Sohnes wird morgen unendlich sein, er liebt Olympiade, aber besonders Biathlon, meine Eltern nehmen im Moment schon ganz viele Wintersportarten auf, damit er hier was zum anschauen hat. Er ist ganz fanatisch, klar, will ja spaeter auch selbst bei der Olympiade mitmachen, zwar als Schwimmer, aber das ist sein Ziel, grins - fluesteran will aber fuer Deutschland starten, da er da bessere Chancen hat, meint er fluesteraus.

@Andrea,
super, wirst sehen, deine Kinder werden es dir spaeter danken, denn so einfach und leicht eine Sprache zu lernen kommt nie mehr, grins.

Liebe Gruesse

Sabine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 27.11.2004
10.427 Beiträge (ø2,05/Tag)

Einen schoenenGuten Morgen an alle

Erst mal an Cappu

Sauerkraut und gute Essiggurken bekomme ich hier inzwischen bei Tesco und Budgens. Auch Aldi hat es oft. Weiss nicht ob Du Budgens und Aldi bei Dir hast aber bei Tesco\'s wuerd ich mal reinschauen.

Feli, ich habe das jetzt erst gelesen von Deinem Hundebaby, das war wohl ein grosser Schreck. Er wird sich schon wieder and die Kueche gewoehnen.

Habe eben mal die Nase raus gesteckt un es ist minus 6. Ganz schoen kalt fuer diese Gegend.

Schoenen Tag wuensche ich noch
Tink
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2005
4.820 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Tink: einen Aldi hab ich keine 500m weit, aber die Essiggurken find ich gar nicht toll. Der Essig ist für meinen Geschmack zu stark und überdeckt alles andere. Sauerkraut hab ich bisher nur in Sainsburys gesehen, aber das enthält Butterschmalz, also nichts für mich als Veganer. Tesco hab ich keinen in der Nähe. Aber ich werde weiter die Augen offenhalten!

Gruß von Cappu, die jetzt auch in die Kälte rausmuss
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine