Hamburg zum 3.ten...

zurück weiter

Mitglied seit 11.02.2003
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo zusammen,

wir verbringen im Juni unsere "Flittertage" in Hamburg. Habe mir die anderen Hamburg-Tips gut durchgelesen. Allerdings sind noch Fragen offen. Wir essen soooo gerne Fisch und Meeresfrüchte, habt Ihr hier gute Tipps? (Aussser dem Henssler) Preis/Leistung/Frische muss stimmen, muss auch gar nicht nobel sein. Weiterhin sind wir an "Historischem" interessiert, Märkte und Flohmärkte. Und vielleicht was Hamburgisch-Traditionelles zum Essen gehen? Ehrliche Hamburger Küche? Vielen Dank schon mal YES MAN

Belly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
10.172 Beiträge (ø2,98/Tag)

Hallo Belly,

da kannst du dann wirklich gut in Finkenwerder im Restaurant Finkenwerder Landungsbrücken essen gehen. Der Pannfisch ist sehr gut und traditionell wäre Oma Susannes Sauerfleisch. Guck dir einfach mal die Karte im Internet an.

Historisch wäre auf alle Fälle der alte Elbtunnel, das Rathaus, der Michel, die Speicherstadt.
Das Freilichtmuseum am Kiekeberg soll ganz nett sein, kann ich allerdings noch nciht bestätigen, da würde ich gerne am 31.5. zum Käsemarkt zusammen mit Slowfood hin.

LG

Vini

Ich hoffe mal das die Hamburger selber noch aus den Puschen mit ein paar Tipps Na!
Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg Dir was du im Nebenzimmer willst Na!

Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2009
1.830 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hi,
ich lege Dir die Schifferbörse in der Kirchenallee ans Herz. Dort schmeckt es lecker, schöne Auswahl an frischem Fisch, guter Service und sehr angenehmes Ambiente.
Viel Freude in der Hansestadt wünscht Dir die Gartenliebe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2007
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Fischrestaurant gibt es diverse gute. Hier einige Vorschläge:
Klassisch und gut: Fischereihafen Restaurant, Große Elbstraße
Modern und gut: Jellyfish, Weidenallee
Nett und gut: die portugiesischen Restaurants im Portugiesenviertel, nähe Landungsbrücken
Klassisxh Hamburgisch: Fischerhaus, St. Pauli Hafenstraße

Für Flohmärkte gibt's eine eigen Webite, google mal "Flohmärkte Hamburg". Schön sind Lehmweg, Turmweg, Altonale, ach, da gibt's viele tolle.

Historisches ist in Hamburg ziemlich verteilt, da würde ich empfehlen, die Doppeldeckerbusse zu nehmen, die überall rumfahren. Ist zwar supertouristisch, aber man bekommt einen tollen Überblick und kann die Fahrt an interessanten Punkten unterbrechen.

Viel Spaß in Hamburg!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
411 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Belly,

Vini hatte dir ein Restaurant in Finkenwerder vorgeschlagen. Zu dem Restaurant selbst kann ich nichts sagen, ich war noch nie dort. Falls du dich aber aufgrund der großen Distanz von der Hamburger Innenstadt nach Finkenwerder abgeschreckt fühlen solltest: mit dem üblichen ÖPNV-Ticket (in Hamburg: HVV, Hamburger Verkehrsverbund) kann du die Fähre 62 von den Landungsbrücken nach Finkenwerder nehmen. Diese Strecke ist sehr beliebt und wird von vielen Touristen als Alternative zu einer Hafenrundfahrt genutzt. Insofern könntest du hier zwei Fliege mit einer Klappe schlagen, Besuch eines netten Restaurants und Hafenfährfahrt.

Viel Spaß in Hamburg
Hotzenplotz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2003
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hey Ihr Lieben,

vielen Dank Euch - das hört sich ja alles toll an, vor allem das Portugiesenviertel,. Sam, hättest Du mir da evtl. eine Straße oder so? Das Viertel ist wahrscheinlich auf der Karte nicht als solches ausgewiesen. Die anderen Sachen schau ich mir im Internet an. Die Idee mit der Fähre ist toll.

Liebe Grüße

Belly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
10.172 Beiträge (ø2,98/Tag)

Belly, gerade das ÖPNV-Ticket für HH ist total klasse, wenn ich mich recht entsinne gibt es das auch als 3-Tage-Ticket )ob für alle oder im Touristenbüro, keine Ahnung, meine Oldies haben das mal genutzt). Ich bn bisher immr mit den Tagesticket zurecht gekommen. aber das ist echt ein Spaß die Fähe zu nehmen zumal du auch vorher aussteigen kannst und wieder zusteigen kannst. Aber für die paar Kröten lohnt sich das Ticket immer. Alleine natürlich das Einzelticket, ab 2 Personen lohnt das Ticket für Gruppen bis 5 Personen.


Hach watt schön...keine 4 Wochen mehr und ich bin wieder im Norden....

LG

Vini

Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg Dir was du im Nebenzimmer willst Na!

Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2010
4.340 Beiträge (ø1,65/Tag)

Pfeil nach rechts das hört sich ja alles toll an, vor allem das Portugiesenviertel Pfeil nach links

Auf der Karte ist es in der Tat nicht zu sehen, aber es hat einen eigenen Eintrag bei Wikipedia ...

Fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2005
3.897 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo!

Letztes Jahr waren wir im Restaurant "Porto" im Portugiesenviertel. Das ist in der Dietmar-Koel-Straße. Und in einem schräg gegenüber, da weiß ich den Namen leider nicht. Beide Male war es lecker-portugiesische Hausmannskost. Und vor Jahren mal im "Sagres". Wenn man nicht reservieren möchte, einfach schlendern. Mit 2 Personen findet sich irgendwo ein Plätzchen.

LG
fischerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2007
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

Ja, das "Portugiesenviertel" ist die Dietmar-Koel-Str. und die Seitenstraßen. Viele nette Restaurants. Einfach durchbummeln... Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.267 Beiträge (ø5,78/Tag)

Hallo

wo man auch noch gut essen kann ist im Old Commercial Room direkt am Michel

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika

Nr. 151 im Club der bleibenden User
Nr. 14 im Club der Soßen Junkies

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2005
3.897 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo!

Googel doch mal das Restaurant "Brodersen". Bei schönem Wetter kann man sehr nett draußen sitzen. War zweimal dort essen, beide Male hat es sehr gut geschmeckt.

LG
fischerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2015
2 Beiträge (ø0/Tag)

Ich würde für Fisch und Meeresfrüchte auch das Portugiesenviertel empfehlen (Ditmar-Koel-Str. und umliegende.) Besonders gern mag ich das "O Pescador" und kann den gegrillten Tintenfisch mit Zwiebel-Koreander-Vinaigrette dort sehr empfehlen!

Falls für Euch von der Küche her auch nicht speziell Fisch oder typisch-hamburgerisch in Frage kommt und Ihr sehr gut und in schöner Atmosphäre essen wollt, lege ich Euch das indische Restaurant "Shalimar" in der ABC-Straße wärmstens ans Herz! Dort sollte man aber evtl. einen Tisch vorbestellen.

Ansonsten würde ich ab den Landungsbrücken eine Barkassenfahrt machen; möglichst schon früh, da sie dann auch durch die Speicherstadt fahren. Ein Spaziergang durch die Speicherstadt ist aber auch immer nett oder eben tatsächlich eine Fahrt mit dem Touri-Bus...
Und natürlich sonntags früh auf den Fischmarkt und den Tag mit einem Matjes-Brötchen beginnen! Lachen

Ich wünsche Euch viel Spaß in Hamburg!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2003
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Vielen Herzlichen Dank nochmal an Euch alle - wahrscheinlich reichten die paar Tage nicht, um alles auszuprobieren. Ich melde mich aber auf jeden Fall wieder, um Euch zu berichten. Für uns läuft der Countdown zur Hochzeit, noch 2 Wochen mit reichlich Vorfreude und noch Stress im Büro, nun weiß ich auch, warum man dann direkt anschließend Flitterwochen braucht.... Lachen

Viele liebe Grüße

Belly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2003
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo zusammen,

Hamburg ist nun schon eine Weile her, aber da ich versprochen hatte mich zu melden, dann wenigstens spät als nie....
Leider war das Wetter recht kühl u. regnerisch, trotzdem waren wir mit der Fähre 62 unterwegs, das war Super. Wir haben den Markt unter der Eisenbahnbrücke besucht (Isemarkt), der war supertoll und sehr zu empfehlen.
Essen waren wir im Brodersen, das war recht lecker. Aber sehr voll und der Service recht hektisch und teilweise nicht sehr kundenorientiert, da recht überfordert. Dennoch nicht unfreundlich.

Das Brauhaus Johann Albrecht hat uns sehr gefallen, alle sehr freundlich und die Atmosphäre schön. Wir hatten im Slowman reserviert, doch der Umzug war noch nicht vollzogen, von daher wurde nix draus. Im Portugiesenviertel sind wir beim Bummeln auf das brasilianische Rodizio Panthera gestoßen und haben dort spontan reserviert. Ein Erlebnis. Um hier allerdings auf seine Kosten mit dem Fleisch zu kommen muss man auf die vielen Beilagen weitgehend verzichten und auch nicht allzuviel vom Vorspeisenbuffet nehmen. Das Buffet ansich (auch der Nachtisch) hat mit Brasilien leider wenig zu tun, ist trotzdem recht lecker. Die Bedienung ist zwar freundlich, doch auch hier wenig Kundenorientierung. Man muss fürs Trinken geradezu betteln und sich beim Fleisch ordentlich durchsetzen. Die Live-Musik war recht lustig. Ein nettes Urlaubserlebnis.

Weiterhin waren wir bei einem winzigen Vietnamesen in der Innenstadt. Kleine Karte, super Suppen. Und im Dim Sum Haus, da fast neben unserem Hotel am Bahnhof. Trotz teilweise schlechter Kritiken fanden wir es super. Sowohl von der Auswahl, dem Preis-Leistungs-Verhältnis als auch vom Service. Einfach mal was anderes. Da wir meist unterwegs waren haben wir recht spontan gegessen. Hinter unserem Hotel (Europäischer Hof) beginnt das Orientalische Viertel. Die vielen türkischen und arabischen Grill-Restaurants waren fantastisch. Eine eigene Welt.

Der Fischmarkt war sehenswert, leider die Fischbrötchen sehr teuer und mager belegt. Muss ich nicht unbedingt nochmal haben.
Ebenso der Hamburg Dungeon. Eine sehr spassige Angelegenheit. Für mich als Geschichtsfan allerdings zu wenig Tiefgang.

Auf jeden Fall würden wir wieder nach Hamburg, die paar Tage waren eindeutig zu wenig. Die ÖPNV waren über das Hotel die ganze Zeit kostenlos, das war toll!

Euch nochmal danke für die Tips.

Liebe Grüße
Belly
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine