Weihnachtsmarkt in Weimar


Mitglied seit 05.02.2002
589 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

könnt ihr mir sagen, wie der Weihnachtsmarkt in Weimar so ist? Wir planen eigentlich für 2 Tage nach Weimar zu fahren. Was kann man alles in Weimar und Umgebung ansehen? Wo kann man gut essen?

Für ein paar Geheim-Tipps wäre ich euch echt dankbar.

LG

Galimero
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.432 Beiträge (ø5,53/Tag)

Huhu....

Wir waren im September 3 Tage in Erfurt und sind natprlich auch nach Weimar und Jena gefahren.

Alle drei Städte sind wirklich schön, wobei uns Erfurt am besten gefallen hat.

Da Erfurt nicht weit entfernt von Weimar ist, kann ich Euch nur empfehlen einen Abstecher nach Erfurt zu machen Lachen


Grüße
RitchieWeihnachtsmarkt Weimar 2578123070
₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪
╠╬╬╣Fleisch ist mein Gemüse.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.019 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

ich kann mich Ritchie nur anschließen, den Weihnachtsmarkt in Erfurt würde ich auf alle Fälle besuchen.

LG Loni
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,63/Tag)

Ein Besuch in Weimar schreit doch förmlich danach, in das Bauhaus-Museum zu gehen!!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.643 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hallo!

Der Weihnachtsmarkt in Weimar ist niedlich, gemütlich, kleinstädtisch (Weimar hat nur 60.000 Einwohner). Nichts besonderes, aber doch ganz nett :). Zumindest früher, als wir noch dort wohnten (ist 10 Jahre her), war er angenehm unkommerziell. Also weniger Losbuden und Rummel, viel mehr kleine, städtische Händler, die großteils auch "richtige" Läden in der Stadt haben. Kann sein, dass sich das seitdem geändert hat. Aber wenn nicht, dann hat man hier wirklich einen Weihnachtsmarkt und keinen Rummel mit Tannenbäumen ;).

In Weimar anschauen? Na, da gibt's doch mehr als genug ;). Beginnt damit, dass ihr versucht, Tickets für die Anna-Amalia-Bibliothek zu bekommen. Danach geht's weiter zum Goethehaus, da auch dort mit Zeittickets gearbeitet wird. In der Zeit bis zu diesen fixen Terminen kann man sich mal das Schillerhaus von innen anschauen.

Und, wie Brigitte schon schrieb, auch das Bauhausmuseum. Wer auf Bauhaus steht, sollte für später auch einen Ausflug zum Haus am Horn einplanen. Das lässt sich gut kombinieren mit einem Spaziergang durch den Park an der Ilm, wo auch das Gartenhaus vom Herrn Goethe zu besichtigen ist. Diesen Spaziergang kann man beliebig ausdehnen, da überall im Park kleine Denkmähler und gemütliche Ecken zu finden sind.

Ebenfalls sehenswert ist der historische Friedhof mit der Fürstengruft, wo die Särge von Goethe und Schiller stehen. Der Teil, auf dem man dort zur Gruft unterwegs ist, ist wirklich ein historischer Friedhof mit schönen alten Grabmälern sowie der Russisch-orthodoxen Kirche. Auf dem Weg dorthin kommt man am Museum für Ur- und Frühgeschichte vorbei. Sehr liebevoll gestaltet und auf jeden Fall sehenswert, sofern Zeit ist (denn die wird knapp bei nur 2 Tagen ;)).

Im Stadtschloss gibt's einen wundervollen Ballsaal zu sehen, neben Kunstwerken von Dürer, Cranach und anderen. Ein Ausflug zum Schloss Belvedere mit seiner Orangerie und dem schönen Schlosspark ist ebenfalls empfehlenswert.

Die Kirchen St. Peter&Paul sowie die Jakobskirche sind auch einen Blick wert. In ersterer findet man den berühmten Altar, vom älteren Cranach begonnen und von seinem Sohn vollendet. In zweiterer ehelichte Goethe seine Christiane, die dort auf dem Kirchfriedhof begraben ist.

Naja, und dann ist da noch die Gedenkstätte Buchenwald. Der krasse Kontrast zum klassischen Weimar, der dunkle Fleck in der Geschichte dieser niedlichen Stadt mit all ihren bonbonfarbenen Alt- und Prachtbauten. Gehört irgendwie auch dazu...

Zwecks essen könnt ihr eigentlich einfach in den vielen Nebenstraßen und Gässchen der Innenstadt schauen. Da gibt's einiges und bestimmt auch etwas, was euch zusagt :). Kulinarisches Pflichtprogramm ist eine echte, auf dem Holzkohlegrill gegrillte Thüringer Rostbratwurst (und eventuell auch ein Thüringer Rostbrätel). Zum Entspannen während des Stadtrundgangs rate ich zu einem großen Milchkaffee im Café Residenz (direkt zwischen Marktplatz und Stadtschloss) auf einem der kuscheligen, gemütlichen Sofas dort ;).

Viel Spaß in Weimar!

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2005
1.795 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo,

eine Bemerkung zu Elpfis Tipp zur Anna-Amalia-Bibliothek:
Die Wartezeit für Reservierung von Eintrittskarten beträgt im Augenblick ein halbes Jahr!!! Diese Info habe ich vom Ticket-Büro "Klassisches Weimar" gerade kürzlich erhalten. Es gibt ein sehr kleines Tageskontingent von Eintrittskarten, für die man jedoch schon mit Öffnung am Morgen anstehen sollte.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Stadtschloss, Goethehaus, das Gartenhaus, Herderkirche, historischer Friedhof und viele andere Gebäude und Museen - alles mehr als sehenswert in Weimar.

Übrigens ein Museum ganz anderer Art ist das Weimarhaus. Dort begibt man sich auf eine ca. 30minütige Multimediareise zu Weimar durch fünf Jahrtausende mit Originalkulissen, Wachsfiguren und Special Effects. Vielleicht eine amüsante Abwechslung zun den doch ansonsten meist klassizistischen Programmpunkten in Weimar.

Der Weihnachtsmarkt in Weimar gefällt mir eigentlich ganz gut, da er sich nicht nur auf einem Platz befindet, sondern sich auch durch die Fußgängerzone zieht und beim Stadtbummel doch weihnachtliche Stimmung aufkommt.

Wir freuen uns auch schon auf unsere alljährliche Fahrt nach Thüringen für ein verlängertes 2. Adventswochenende. Erst geht es nach Erfurt, natürlich mit Besuch des großen Weihnachtsmarktes.
(Tipp für Freunde der Adventsfloristik: Im Felsenkeller unter dem Domberg gibt es eine tolle Ausstellung. In 24 Höhlennischen wird weihnachtliche Floristik kunstvoll ausgestellt)
Fest eingeplant ist ein Besuch der Alten Synagoge, die heute Museum ist und den sogenannten Erfurter Schatz beherbergt.

Und dann geht´s auch wieder einmal einen Tag nach Weimar.

Wünsche Dir viel Vergnügen in dieser schönen und geschichtsträchtigen Gegend.

LG von belami


Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll!
(Dalai Lama)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2005
1.795 Beiträge (ø0,35/Tag)

`Tschuldigung an Elphi, habe den Namen verhunzt *ups ... *rotwerd*

LG von belami


Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll!
(Dalai Lama)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2002
589 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallöle euch allen,

ich danke euch ganz herzlich für eure Antworten. Nun sind wir von unserem Weimar-Trip schon wieder zurück und eins haben wir 4 alle gedacht. Weimar auf jeden Fall wieder wenn es wärmer ist. Wir haben uns viel angesehen, haben unser Glück mit der Amalienbibliothek versucht (leider ohne Erfolg). Wir haben etwas außerhalb gewohnt. Wir haben Buchenwald mit einer Führung kennengelernt.

Das Wetter war am Samstag einfach perfekt für den Weihnachtsmarkt (außer dass es extremst kalt war). Dafür gab es lecker Thüringer Bratwurst und lecker Glühwein.

Uns hat es wirklich sehr gut gefallen in dieser kleinen aber feinen Stadt.

LG

Galimero
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine