Gesucht Rosinenbrötchenrezept? Locker, leicht & lecker!


Mitglied seit 17.01.2002
175 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo alle zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Rezept für Rosinenbrötchen aus Hefeteig. Habe schon einiges ausprobiert - aber die sind überhaupt nicht locker und flockig sondern immer richtige feste Teile.

Hat vielleicht jemand von Euch ein erprobtes Rezept?

Danke,

Brianna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.658 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hallo !
Hier habe ich ein Rezept:

Rosinenbrötchen
__________

500g Dinkelmehl
20g frische Hefe
50g Honig oder Rohrzucker
250g Milch
50 g Butter
1 Eier
etwas Salz
etwas Zitroneschale
75 g Rosinen

Die Hefe in der Milch auflösen das Mehl unterrühren.dann alles andere zugeben und zu einen Teig kneten. Die Rosinen von Hand einkneten und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich etwa verdoppelt hat. Aus dem Teig kleine Brötchen formen und nochmals auf dem Blech etwas gehen lassen. Bei 220 °C ca. 20-30 Minuten backen.

liebe Grüsse
Greta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2003
1.321 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,
wie wär\'s mit Einback\'s ??? Die sind so lecker ...und super luftig Lachen!
Du kannst ja auch paar Rosinen darunter kneten Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Dieses Rezept kann ich wärmstens empfehlen:
http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige/ID.20041005125410/ID2./

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte!
LG Irina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.08.2004
240 Beiträge (ø0,04/Tag)

wieviel punkte hat dann wohl (bei dem einback) eines? also wenn man noch 75 g rosinen rein tut.....oder andere frage, wieviele bekommt man aus dem rezept heraus?
puh hab mich aber schlecht ausgedrücklt, hoffentlich versteht ihr mich trotzdem Na!

gruß, nina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.08.2004
240 Beiträge (ø0,04/Tag)

ps, ich meinte natürlich ww-punkte Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2003
1.321 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo rosenrot,
ich weiß nich mehr genau, wie viele Einbacks es waren..ist schon etwas länger her na dann...
Aber ich denke es waren fast 20 Stück (ein backblech)
75 g Rosinen...das ist meiner Meinung nach viel zu wenig Achtung / Wichtig Wenn du die Rosinen nicht zählen möchtest wie \"Nadeln im Heuhaufen\"... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Ich würde Mindestens 100 g verwenden...wenn man\'s \"Rosiniger\" will, 150 g Lachen

LG Irina

P.S. Was meinst du mit ww-punkte BOOOIINNNGG.... Wichtige Frage
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.658 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hallo !
@Irina

Sie meint Weight Watcher Punkte Na! Na!und die weiss ich leider nicht zum Heulen zum Heulen

Aus meinem Rezept bekomme ich 6-8 Brötchen und die Menge der Rosinen kann auch erhöht werden Na!

liebe Grüsse
Greta
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.08.2004
240 Beiträge (ø0,04/Tag)

ja genau weight watchers meinte ich Lächeln

ok, ich werde das auf jeden fall mal ausprobieren, klingt seeeehhhr lecker.

danke euch Lächeln

lg, nina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2003
1.321 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,
@Greta,
danke für die Info Vorschlag / Idee ...ach ja, habe die Einbacks mit Dinkelmehl gebacken....super lecker!
Vielleicht wär das Rezept ja auch was für dich Wichtige Frage Achtung / Wichtig Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@rosenrot,
mir \"ww\" Punkten kenne ich mich leider auch nicht aus....da meine Figur zum Glück keine \"Diät\" nötig hat Lachen
Aber ich denke, die kannst du mit gutem Gewissen essen, ist ja Hefeteig mit wenig Fett!

LG Irina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2004
432 Beiträge (ø0,08/Tag)

mal eine andere Frage: was ist ein Einback?

Laut Rezept liest es sich wie Hefebrötchen oder so. Hab aber das Wort \"Einback\" vor heute abend noch nie gehört...

Bärbel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.658 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hallo !
@Bärbel
Es ist Hefeteil welches 1x gebacken wird deshalb \"Einback\" wird es 2x gebacken heisst es \"Zwieback \" Lachen Lachen
@Irina
das Rezept ist ja fast ähnlich wie meins Lachen Lachen

liebe Grüsse
Greta

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2003
1.321 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,
@ Greta,
so ähnlich..aber nicht das gleiche LachenDieses Rezept ist wirklich super....aber deine natürlich auch Na!
Ach ja, danke für die Auflärung mit dem Einback. Das es deswegen so heißt wusste ich nicht Oh

LG irina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2003
156 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Brianna,

sehr zu empfehlen ist unten stehendes Rezept, auch wenn man den Teig über Nacht stehen lassen soll und nicht am gleichen Tag die Brötchen essen kann!
Ich habe davon heute Brötchen und ein Brot gebacken.

Viel Spaß

Angela



Paulas Kartoffelstuten

Vorteig: 250ml Milch, lauwarm
150g Zucker
250g Kartoffeln, gekocht, gestampft
100g Mehl
1 Würfel Hefe

2 Eier
200g Margarine oder Butter
800g Mehl
2 Prisen Salz
200g Rosinen


Aus Mehl, einem Teil Milch, Hefe und einem 2 TL Zucker einen Vorteig bereiten, ca. 15 Min. gehen lassen. Restliche Zutaten zufügen und verrühren, mit einem Tuch abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, (eine große Schüssel nehmen, der Teig verdreifacht sich).

Am nächsten Morgen Eier, Butter, Mehl, Salz und Rosinen zum Teig geben, gut kneten, 20 Minuten gehen lassen.

20 Brötchen oder 2 Brote formen und noch einmal auf dem Backblech 20 Minuten gehen lassen, danach satt mit Zucker bestreuen, den Zucker etwas andrücken, noch einmal wiederholen.

Brötchen bei 180° Grad, Umluft, ca. 25 Minuten backen, die Brote brauchen 30-35 Minuten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2003
156 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Brianna,

sehr zu empfehlen ist unten stehendes Rezept, auch wenn man den Teig über Nacht stehen lassen soll und nicht am gleichen Tag die Brötchen essen kann!
Ich habe davon heute Brötchen und ein Brot gebacken.

Viel Spaß

Angela



Paulas Kartoffelstuten

Vorteig: 250ml Milch, lauwarm
150g Zucker
250g Kartoffeln, gekocht, gestampft
100g Mehl
1 Würfel Hefe

2 Eier
200g Margarine oder Butter
800g Mehl
2 Prisen Salz
200g Rosinen


Aus Mehl, einem Teil Milch, Hefe und einem 2 TL Zucker einen Vorteig bereiten, ca. 15 Min. gehen lassen. Restliche Zutaten zufügen und verrühren, mit einem Tuch abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, (eine große Schüssel nehmen, der Teig verdreifacht sich).

Am nächsten Morgen Eier, Butter, Mehl, Salz und Rosinen zum Teig geben, gut kneten, 20 Minuten gehen lassen.

20 Brötchen oder 2 Brote formen und noch einmal auf dem Backblech 20 Minuten gehen lassen, danach satt mit Zucker bestreuen, den Zucker etwas andrücken, noch einmal wiederholen.

Brötchen bei 180° Grad, Umluft, ca. 25 Minuten backen, die Brote brauchen 30-35 Minuten.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine