ganz frühe Frühstücksbrötchen für Morgenmuffel ...

zurück weiter

Mitglied seit 03.03.2004
317 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo liebe Brot und Brötchenbackfreunde ...

ich bin leider ein Morgenmuffel und das wird wohl auch nicht vergehen. *ups ... *rotwerd*

aber die liebe Familie möchte ja auch gern morgens gut versorgt sein, dagegen habe ich auch nichts, solange man von mir bloß nicht so viel Konversation abverlangt.

Früher, als ich den CK noch nicht kannte, gabs entweder Müsli für die Kids oder diese ominösen Aufbackbrötchen, aber die kann man auf Dauer nicht ertragen Welt zusammengebrochen, deshalb habe ich ein wenig herumprobiert und folgendes Rezept kreiert:


Sibylles Frühstücks-Brötchen für Morgenmuffel mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

- Morgens nur noch 20 Minuten backen: (z.B. als Partybrot oder Sonne)

400 g Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630
oder 300 g Weizenmehl und 100 Dinkelvollkornmehl
1/4 Würfel Frisch-Hefe (10 g)
ca. 250-300 ml lauwarmes Wasser
1 geh. TL Salz
1 TL Zucker
1 Essl. Olivenöl (kann aber auch wegelassen werden)
Saaten nach Belieben (Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Kürbiskerne, Schwarzkümmel, Mandelblättchen, gehackte Nüsse, Kümmel, grobes Salz ...

am Abend vorher:

Hefe und Zucker im gut handwarmen Wasser (50 ml der Gesamtmenge) auflösen. ca. 10 Minuten stehen lassen.

Mehl, Salz, Olivenöl und das restlische Wasser langsam zugeben in Etappen, (Vorsicht!! die Wassermenge kann variieren je nach Mehltyp), bis ein gut knetbarer Teig ensteht und sehr gut verkneten. Mindestens 10 Minuten. Eine Rolle formen und in 10 Teile schneiden.
Die Teigteile zu Kugeln formen (schleifen)

Eine Springform mit Backpapier auslegen (bis über den Rand hinaus),
Etwas Saaten auf den Boden streuen und die Brötchen gleichmäßig darauf verteilen, sie brauchen sich nicht zu berühren.

Die Brötchen mit Wasser besprühen und mit Saaten nach Belieben bestreuen und nochmals mit Wasser besprühen.

Die Form mit Alufolie fest abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am Morgen: Achtung / Wichtig

Die Brötchen haben sich nun im Volumen mindestens verdoppelt und können sofort gebacken werden!

Die Alufolie entfernen, Brötchen nochmals mit Wasser einsprühen, kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, Springform in den Ofen stellen, mittlere Schiene, und den Backofen auf 180 Grad schalten und ca. 20 -25 Minuten backen.

Die Brötchen sind äußerst lecker und luftig und kommenbei meiner Familie und Arbeitskollegen, denen ich das Rezept auch schon gegeben hat bestens an.

Liebe Grüße Lachen und guten Appetit

Sibylle Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
19.001 Beiträge (ø3,06/Tag)

Hallo !!
So ein ähnlches Rezept habe ich gemacht als ich noch nicht so früh aufgestanden bin Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Hat aber schon mal jemand gepostet oder warst das etwa auch Du Wichtige Frage Wichtige Frage

liebe Grüsse
Greta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
317 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Greta, Lachen

ich muss ja gar nicht (absolut gesehen) so früh aufstehen, obwohl es für mich total früh ist. 6.45 Uhr

ich weiß nicht, ob das Rezept schon mal jemand gepostet hat, aber das Rezept funktioniert gut! Ich hatte es auch vorher noch nirgends gelesen, aber das ist ja auch egal. Lachen

Liebe Grüße Lächeln

Sibylle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2002
2.570 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Sibylle,


das Rezept werde ich mal ausprobieren. Bei mir bimmelt der Wecker schon um 5.30 Uhr, denn um 6.40 Uhr verlässt mein Sohn das Haus um seinen Bus zur Schule zu kriegen.

Ein Morgenmuffel bin ich zwar nicht, brauche aber eine Zeit um richtig wach zu werden.



Lieben Gruß - Gaby

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.06.2004
1.997 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Sibylle,

hab ich das richtig verstanden, der Ofen wird nicht vorgeheizt? Sondern erstmal nur das heisse Wasser in den Ofen und die Form gleich hinterher?
Dann wär das ja superpraktisch für Besuch und für Sonntags.

Vielen Dank und lieben Gruß
Angelika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
317 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo aholl, Lachen

Vorschlag / Ideedie Brötchen kommen in den kalten Ofen, das ja gerade auch das Praktische daran!

Du kannst den Ofen natürlich auch traditionell vorheizen, das habe ich auch schon probiert, es ändert aber nichts an dem Back-Ergebnis, außer, dass du mehr Strom verbrauchst Achtung / Wichtig

Im Übrigen gebe ich fast alle Backwaren - außer Pizza - und auch sonstige Backofengerichte in den kalten Ofen, und das schon seit Jahren und es ist bis jetzt immer alles gelungen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Zwischendurch probiere ich bewährte Rezepte auch immer mal wieder mit dem vorgeheitzten Ofen, aber bis jetzt habe ich nie (leider oder vielmehr gottseidank) keinen Unterschied feststellen können.

Versuch es einfach mal! Na!

Auf gutes \"Gelingen\" !

liebe Grüße
Sibylle Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2004
520 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Sibylle,

kalter Ofen - mit Umluft oder O.u.U-Hitze?? na dann...

Gruß
Irene
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
317 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Irene, Lachen

ich backe zunächst mit Ober- und Unterhitze und schalte nach ca. 10 Minuten auf Heißluft um!

Viele Grüße
Sibylle Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2003
1.145 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo!

Ich habe die Brötchen heute morgen ausprobiert und was soll ich sagen?? TOLL Lachen
Waren sehr lecker. Habe zur Hälfte Weizenvollkornmehl und Weizenmehl genommen. Kann ich nur empfehlen die auszuprobieren.

LG Sanne2012
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
317 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Sanne, Lachen

das freut mich, dass Dir die Brötchen so gut gelungen sind. Achtung / Wichtig

Das ist doch wirklich ein einfaches und wunderbares Rezept, oder ?!!

Liebe Grüße
Sibylle
Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.02.2004
565 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Sybille!
Ich habe Deine Brötchen gestern auch gebacken, sind super gelungen.
Du hast Recht: Ein einfaches und wunderbares Rezept!
LG Marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.12.2003
672 Beiträge (ø0,12/Tag)

ich habe sie auch gebacken und dann geschmissen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen ich habe Hefe durch ST ersetzt und das Experiment ist schief gegangen.... *heul*

Su
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
19.001 Beiträge (ø3,06/Tag)

Hallo !!

@Su
das ist mir letztes auch passiert zum Heulen zum Heulen

*tröstende*Grüsse
Greta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2004
1.710 Beiträge (ø0,31/Tag)


hallo Sibylle, Lachen

also erstmal danke für das Rezept!!! Oh

Da ich auch sehr früh aufstehe und mir oft frische

Brötchen wünsche am Morgen, werde ich den Teig gleich

heute ausprobieren und morgen früh dann backen!!!!!!

echt neugierige Grüße von Lydia Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2004
2.440 Beiträge (ø0,45/Tag)

@ rosi-karo,

bei den Brötchen ist es doch besser, man schiebt sie in die Mitte des Backofens!?
In der unteren Schiebeleiste werden sie bei mir nicht braun Welt zusammengebrochen

@ Su

Welt zusammengebrochen mit Dir zusammen, hatte gleiches Schicksal *ups ... *rotwerd*

LG jucajo
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine