Kleine italienische Brötchen


Mitglied seit 17.01.2002
11 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Habe mich leider vorlauterweise im letzten Jahr bereit erklärt, bei der Konfirmation meines Patenkindes für das leibliche Wohl zu sorgen. Nun bin ich verzweifelt auf der Suche nach dem Rezept für die kleinen Brötchen, die z.B. beim Italiener vor dem Hauptmenü mit Kräuterbutter serviert werden.
Ich hoffe, dass vielleicht einer von euch, mir weiterhelfen kann!

Immer dankbar und liebe Grüsse aus Bremen

Viola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2004
1.869 Beiträge (ø0,37/Tag)

hallo Viola,

soweit ich weiß, sind dieses kleinen Brötchen meist aus dem selben Teig wie Pizza. Es ist im Prinzip ein ganz einfacher Brotteig aus Mehl, Hefe, Salz und Wasser.

Vieleicht findest Du geeignete Rezepte, wenn Du unter Schnellsuche \"Pizzabrötchen!\" eingibst.

Habe leider momentan keine Zeit, um Dir Rezepte hier einzutippen, aber wenn Du noch etwas Geduld hast und Dir nicht weitergeholfen wird, bzw. Du in der Datenbank nichts findest, dann melde Dich noch mal !!

Liebe Grüße
babel


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2003
2.925 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo,

wie waere es hiermit:

Pizzabrötchen

350 g Mehl
2 MB Wasser
20 g frische Hefe
2 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 Prise Zucker

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 1 1/2 Min. / Brotstufe zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Brötchen formen und ca. 30 Min. gehen lassen.
Backzeit: 20 - 25 Min. / 180 °

Die warmen Brötchen mit dem versch. Aufstrichen bestreichen.


Ciabattabrötchen

350 g Weizenmehl Typ 550
150g Hartweizengrieß
1/2 Würfel Hefe
2 Eßl. Olivenöl
1 Teel. Salz
250g lauwarmes Wasser

1 min. Brotteiggang im BBA

Den Teig dann in der Blub-Schüssel von Tupper gehen lassen bis der Deckel abspringt. Dann schöne Brötchen formen, noch mal 1/2 Std. aufgehen lassen und im Ofen bei 180 C (vorgeheizt) große ca. 25 Min., kleine ca. 20 Min. backen.

Den Teig habe ich auch schon mal nach dem ersten Gehen zu kleinen, runden Brötchen geformt und in einer großen eckigen Tupperdose eingefroren. Am nächsten Morgen dann auf 180° C für 20 Min – Heißluft aufbacken. Das Ergebnis war genauso grandios.

Ideal, um Tiefkühlbrötchen auf Vorrat zu machen: Immer mal wieder den Teig zubereiten und ab in den Gefrierschrank, wenn sie gefroren sind in eine Tüte umfüllen, so hat man Platz für die nächste Portion und kann sie einzeln entnehmen.

Evtl. in den Teig entweder noch 20 gehackte Oliven geben und/oder die Brötchen mit \"Kräuter der Provence\" bestreuen.

Guten Appetit wünscht

tapsangel - Biggi


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2004
1.869 Beiträge (ø0,37/Tag)


Mitglied seit 17.01.2002
11 Beiträge (ø0/Tag)

Ich danke euch! Werde am Wochenende schon mal probebacken!!

Liebe Grüsse und gutes Kochen weiterhin

Viola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2003
1.126 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo Viola,

meine Freundin hat letztens Pizza mit Quark-Öl-Teig
gemacht und aus dem restlichen Teig Brötchen gebacken
und die schmeckten genauso, wie beim Italiener.

Rezept habe ich jetzt nicht, aber findest Du sicher in
der Datenbank.

LG

Brinie
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine