Dinkelbrot nach dem backen innen noch feucht


Mitglied seit 12.08.2011
108 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo
Seit einiger Zeit backe ich das Dinkelbrot nach dem Rezept "Schnelles kerniges Dinkelbrot" hier aus dem Forum.
Das ging auch Monatelang gut.
Beim vorletzten Backen war das Brot dann schon etwas klebrig und gestern ist es innen richtig nass geblieben.
Festgestellt natürlich erst heute morgen beim Aufschneiden.
Meinen Backofen habe ich sicherheitshalber durchgemessen und der liegt mit der Temperatur genau richtig bei 169/170 Grad.
Gestern habe ich allerdings auch, zum ersten Mal, Backmalz verwendet.
Beim dem davor, das auch schon sehr feucht war, und weiter vorher, nicht.
Das mag ich mir aber auch nicht vorstellen, das es am Backmalz liegen sollte.
Kann es am Mehl liegen??? ...
... an der Trockenhefe, die ich 100g-weise kaufe und in einem Glas aufbewahre?
Weiß jemand Rat?
Natürlich habe ich das Forum vor dieser Frage "durchforstet", bin aber nicht schlauer geworden.

Danke für eure Hilfe.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.602 Beiträge (ø2,87/Tag)

Guten Morgen !

@Komaranz
Sind diese 170°C Umluft ansonsten wären sie mir zum Backen von Brot zu wenig
Auch bei diesen schnellen Broten
Kann auch am Backmalz liegen kann das Brot schon klitschig machen zumal der Teig ja kaum geht

Ich würde alles zusammen verkneten oder auch rühren ca 30 Min ruhen lassen dann noch mal gut durchkneten oder rühren dann in eine Form geben und 60 min abgedeckt gehen lassen dann bei 200°C ca 45 - 50 min backen

Kommen bestimmt noch andere Ideen warum Dein Brot klitschig war ?

liebe Grüße
Greta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2011
108 Beiträge (ø0,04/Tag)

Danke für die Antwort

Es lag / liegt am Backmalz. Hätte ich nicht für möglich gehalten.
Die 170 Grad sind keine Umluft.
Ich werde es aber mal mit Umluft versuchen.

Liebe Grüße
Komaraz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.06.2005
510 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Komaraz,

warum hattest Du denn Backmalz verwendet?

Viele Grüße
VONHIER
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
13.519 Beiträge (ø4,3/Tag)



Hallo

und wenn man (weil Mehl ja verschieden ist) zuviel Flüssigkeit nimmt, bleibt es auch trotz richtigen Backens kltischig.
Ich backe Brot gerne bei extra etwas höheren Temperaturen und lasse es bis 98 Grad kerntemperatur drin, mache den Ofen aus und lasse es noch 10 Minuten drin.
Aus der Kastenform kann man es 10 Minuten vor Backende tun und wieder rein stellen.

Liebe Grüße
Patty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2011
108 Beiträge (ø0,04/Tag)

@VONHIER
Ach ... nur so - zum Probieren.
In letzter Zeit bin ich auf viele Rezepte gestoßen die Backmalz verwenden.
Also habe ich mir - in meinem jugendlichen Leichtsinn - gedacht, versuch es doch mal.
Wieder was gelernt, und hier liegen jetzt 500 g Backmalz ziemlich nutzlos rum.
Mal bei Semmeln versuchen.

Hallo Patty
Bisher hat es ja funktioniert und die Brote waren immer einwandfrei.
Bis auf das vorletzte Mal, das habe ich aber zu wenig Mehl gehabt und dies bei der Wasserzugabe einfach vergessen.

Danke Euch
Komaraz
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine