Eingefroren Semmeln auftauen

zurück weiter

Mitglied seit 23.08.2012
605 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo miteinander,

man liest hier völlig und unterschiedliche Ansichten und Methoden über das Auftauen und Aufbacken eingefrorener Semmeln. Wie haltet ihr es, damit sie nicht austrocknen und fast wie frisch gebacken schmecken? LG Heidi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2009
113 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Heidi,

ich nuzte je nach Gelegenheit, folgende Möglichkeiten:
wenn der Kaminofen brennt, dann lege ich sie in den Backraum, das geht recht schnell
wenn die Heizkörper voll aufgedreht sind und ich Zeit habe, lege ich die Brötchen auf einen Heizkörper und wende nach einiger Zeit
bei 1 - 2 Brötchen nutze ich den Toaster mit Brötchenaufsatz, bei voller Leistung reicht 1-2 x wenden
muss ich eine Menge Gebäck auftauen, gebe ich es in den Backofen bei geringer Hitze - 100 Grad Heißluft, dann ist alles gleichzeitig fertig
Bei mir funktionieren alle Varianten, egal ob bei gekauften Brötchen oder bei selbstgebackenen.
Beim Aufbacken von Brötchen vom Vortag spritze ich Wasser auf das Gebäck und verfahre wie oben beschrieben, dann schmecken die auch wieder fast wie frisch.
Einen schönen Tag, Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.138 Beiträge (ø9,24/Tag)

Moin,

Pfeil nach rechts man liest hier völlig und unterschiedliche Ansichten und Methoden Pfeil nach links

Du wirst in diesem Beitrag sicher genauso unterschiedliche Antworten bekommen. Na!

Ich gebe sie aus dem TK direkt in den Ofen, backe bei 140°C Um/Heißluft 10 Minuten und lasse sie dann bei ausgeschlatetem pfen noch ein paar Minuten ruhen.

Sie schmecken immer wie frisch vom Bäcker.

Das gilt aber nur, wenn ich sie frisch eingefroren habe.

VG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
825 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo heidibirn,

ein oder zwei Brötchen aufgetaut oder vom Vortag in der Plastiktüte aufbewahrt, backe ich einfach auf dem Toaster auf.

Wenn ich mal viele Brötchen aufbacken muß, dann im Backofen. Vorher halte ich jedes Brötchen einzeln und blitzschnell unter kaltes Wasser. Dann werden sie wie frisch gebacken. Ich lasse sie so lange im Backofen bei 200 °, bis ich sie nicht mehr anfassen kann, dann sind sie genau richtig.

Eure
wildehilde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2003
611 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Heidi,

Ich habe eine Microwelle mit Backfunktion. Dazu gehört auch ein Gitterrost. Darauf lege ich die gefrorenen Brötchen. Nur die Backfunktion eingestellt jeweils zwei Minuten von beiden Seiten.

Wir sind total zufrieden mit dem Resultat. Es gibt halt viele Wege nach Rom.
L.G. Agi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
15.699 Beiträge (ø2,8/Tag)

¡Hola!

Hier kommen sie in die Heissluftfritteuse. 2 x 2 Minuten, dann sind sie knuspriger als vom Bäcker.

Saludos chica Eingefroren Semmeln auftauen 4289697649
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.828 Beiträge (ø2,73/Tag)

Hallo,

ich habe einen Toaster, der vorne einen offenen Miniofen hat und bei dem ich oben und unten eine Heizspirale habe, die man getrennt schalten kann.
Um eine oder zwei Semmeln aufzutauen, lege ich sie für max. 5 Minuten da rein, beide Spiralen an, und dann lasse ich sie langsam abkühlen. In der Zwischenzeit taut dann auch das innere auf und sie sind schön knusprig.
Bei Aufbackbrötchen lasse ich die Teile etwas länger an, schalte unten etwas eher aus, weil das Gebäck durch das "Blech" unten schneller dunkel wird.
Auf dem Heizkörper habe ich noch keine Semmeln aufgetaut, allerdings dunkles Brot in Scheiben (oben ist der meist nur lau, da geht das ganz gut, ohne dass es austrocknet)
Den Ofen nehme ich nur, wenn ich eien ganze Packung Semmeln habe. Da habe ich die Erfahrung gemacht, dass die teureren besser werden. Also es müssen nicht die Marken sein, auch die teureren der Hausmarke z.B von Kaufland werden prima.

lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.504 Beiträge (ø1,32/Tag)

Fertige Semmeln vom Bäcker die ich selbst eingefroren habe taue ich einfach bei Zimmertemperatur auf.
Dauert natürlich etwas länger, finde das ergebnis jedoch besser.

Sie sollten aber nicht zu lange eingefroren sein und je frischer sie beim einfrieren sind, desto besser ist natürlich auch die aufgetaute Semmel.
Extra auf Vorrat friere ich keine ein, nur wenn ich mal einen Tag überbrücken muß weil kein Bäcker auf hat oder wenn mal welche übrig bleiben.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.138 Beiträge (ø9,24/Tag)

Ich friere immer ganz frisch auf Vorrat ein, weil mein bevorzugter Brötchenbäcker weiter weg ist. Ich habe keine Lust, am Wochenende früh durch die Stadt erst zum Bäcker zu fahren Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.530 Beiträge (ø10,54/Tag)

Hallo,

sind es Bäckerbrötchen kommen sie auch bei uns auf den Toaster .


Habe ich selbstgemachte Brötchen oder Kanelbullar eingefroren, hole ich die kurz vorher aus der Gefriertruhe, schiebt sie in den kalten Backofen, schaltet diesen auf 175 °C Ober- und Unterhitze und lasse sie für 10 Minuten backen.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2012
605 Beiträge (ø0,25/Tag)

Ich danke euch herzlich. Ich habe von meinen eigenen selbstgebackenen Semmeln gesprochen. Und ich werde mich jetzt mal durchprobieren, was am besten klappt. LG Heidi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2013
5.628 Beiträge (ø2,55/Tag)

Moin

Heisse uft istz wichtig. Zur Not kannst du auch die Brötchen in eine Pfanne ohne Fett und mit Deckel drauf auftauen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
37.963 Beiträge (ø6,13/Tag)

Hi,

wenn du sie selbst backst und einfrierst, würde ich sie nicht fertig gebacken einfrieren.

So mache ich es mit meinen Baguettes die ja teigtechnisch ähnlich sind. Die werden nomal 25-30 Minuten gebacken.
Die, die ich einfrieren will, nehme ich 10 Minuten früher raus und friere sie in Gefrierbeuteln ein.
Dann gebe ich sie, bei Bedarf, in den auf 190 Grad (Heissluft) eingestellten Ofen und aktiviere einen Dampfstoß.
Nach ca 17 Minuten sind sie wie frisch gebacken.

Bei Brötchen könnte es etwas schneller gehen-weiß ich nicht.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.204 Beiträge (ø4,48/Tag)

Hola,

ich friere die Brötchen immer ein wenn sie noch schön warm sind. Wenn ich sie dann auftaue sind sie ja immernoch warm. Na wenn das mal stimmt!?

Saludos, Carco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2013
3.244 Beiträge (ø1,47/Tag)

Hallo,

ich friere immer einige Brötchen (selbst gebacken oder vom Bäcker) für den Notfall ein, die also recht bald wieder verbraucht werden.
Wenn es eilt,
schlage ich eine tiefgekühlte Semmel in ein Stück Küchenpapier ein, lege sie so in die Mikrowelle und wärme sie bei 600° 20 Sekunden. Ich lasse sie noch für eine Minute liegen, nehme sie aus dem Papier und lege sie bei üblicher Toaster-Einstellung auf den Brötchenaufsatz (evtl.einmal wenden während der Toastzeit).

LG
löwewip
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine