Goldener Toast - kann ich Milch durch Sahne ersetzen ?


Mitglied seit 11.02.2008
58 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Abend, ich wünsch Euch einen schönen 2. Advent Lächeln

Ich habe eine Frage zum goldener Toast, ich habe mich spontan entschieden denselben zu backen.
Kann ich wohl die 500 ml Milch durch Sahne ersetzen, denn ich habe erst gerade festgestellt, das ich keine Milch habe.
Die Sahne hat 30% Fett, kann ich sie verdünnen? Das müste doch möglich sein?

Liebe Grüße, einen schönen Abend und vielen DANK für Eure Mühe.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2008
58 Beiträge (ø0,01/Tag)

hier das Rezept von lubu

18 g Salz
100 ml Wasser, kaltes
12 g Hefe, frische
1 kg Mehl Type 480 universal
20 g Zucker
20 g Stärkemehl (Weizen- o. Maisstärke)
60 g Butter, sehr weiche
20 g Malz (Backmalz) oder eine Spur weniger
500 ml Milch, kalte

Zubereitung
Zuerst das Salz mit dem Wasser und der Hefe gut verrühren und mindestens 30 Minuten, auch länger, bis zu 20 Stunden(!) stehen lassen.

Danach die restlichen Zutaten (Butter zuletzt) und den Hefeansatz gut 10 Minuten maschinell zu einem mittelfesten Teig verkneten. Der Teig klebt leicht, das gibt sich aber, nicht mehr Mehl daran geben!

Dann gut mit Plastik abdecken und doppelt aufgehen lassen, das kann 2-3 Stunden dauern. Danach auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz zusammenwirken und in eine sehr große Kastenform füllen, maximal bis zur halben Höhe, oder auf drei kleinere Formen aufteilen. Der Teig geht sehr stark auf, trotz dem geringen Hefeanteil.

Das Backrohr auf 200°C vorheizen. Die Backform mit einem Tuch abdecken und den Teig gut 1/3 aufgehen lassen, dann ins Backrohr geben. Ich gieße dann sofort 1 Tasse Wasser ins Rohr.

Die Backzeit ist bei mir 35-40 Minuten Heißluft, bei leicht abfallender Hitze bis 175°C.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,46/Tag)

Grundsätzlich ist verdünnte Sahne natürlich nicht das selbe wie Milch, aber in gewissem Masse ist das Rezept schon variierbar. Du kannst die Miklch also auch ganz durch Wasser oder durch verdünnte Sahne ersetzen, nur solltest du schon mit einer minimalen Geschmacksveränderung rechnen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2008
58 Beiträge (ø0,01/Tag)

vielen DANK, ich werde es probieren und 450 ml Wasser + 50 ml Sahne nehmen ... Dankeschön
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.02.2010
61 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich backe das Rezept immer ohne Milch - nur mit Wasser. (Habe Laktoseintoleranz und Milcheiweißunverträglichkeit)
Klappt bestens - weiß natürlich nicht, um wieviel besser es mit Milch wäre Na!

LG, A_Plum
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine