Kahmhefe?


Mitglied seit 17.09.2004
67 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich habe neulich ein Glas Essiggurken zu lange im Warmen stehen lassen und ich bemerkte einen feinen gräulichen, leicht gefalteten Pilzrasen auf der Oberfläche. Es war definitiv kein Schimmel, der Geruch war zwar stark aber gar nicht mal unangenehm. Ich kann leider keine Fotos einstellen.
Es scheint sich um einen Hefepilz zu handeln, der in saurem Millieu gut überleben kann.
Fragen:

Könnte es sich um Kahmhefe handeln?
Könnte ich diese Hefen meinem Sauerteig zusetzen um die Triebkraft zu verstärken oder beeinträchtigt die Hefe die Sauerteigkultur?
Ich meine einmal über Kahmhefen im Sauerteig etwas gelesen zu haben, habe hier aber nichts gefunden, daher neues Thema.

PS Bitte nur sachdienliche Hinweise, von Ekelbekundungen bitte absehen.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.11.2003
1.736 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo, Lächeln

ich habe das mal eben gegoogelt und folgendes dazu gefunden:

" Kahmhefe ist ein gefährlicher Sprosspilz, der sich auf dem bereits vergorenen Wein bilden kann. Diese Hefe greift Alkohol und organische Säuren an und macht den Wein dadurch ungenießbar.

Die Entstehung von Kahmhefe hängt von der Sauerstoffzufuhr ab, weshalb man durch regelmäßiges Auffüllen des Weines den Luftraum über den Wein zu vermeiden versucht"

Also ich würde es lassen, hört sich nicht so gesund an!

Grüße Bubu Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.11.2003
1.736 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo nochmal,

habe eine andere Seite gefunden wo ein Bild dabei ist und das hört sich ganz nach deinem Pilz an. Auf der Seite geht es speziell umSauerteig .

Grüße Bubu Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,46/Tag)

Moinsen Wolfling,

der Sauerteig produziert seine eigene Hefe, da musst Du nichts zusetzen. Falls Dein Sauerteig nicht genug davon hat, dann kannst Du dem Brotteig noch etwas normale Hefe zufügen, aber das Zeugs aus dem Gurkenglas würde ich dafür keinesfalls verwenden.

Diese Schicht bildet sich übrigens gern dann, wenn die Leute mit den Fingern im Glas nach den Gurken grapschen Lachen


BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.09.2004
67 Beiträge (ø0,01/Tag)

@ hinnerk
Erwischt
11.11.11:11

@Bubu genau der auf dem Foto ist es.

Ich will ja keinen Wein machen, Alkohol soll auch keiner ins Brot. Der Angriff auf die Säure hört sich dagegen weniger gut an, dann wäre die Hefe ein Gegner der Säurebakterien im Teig?
Oder aber die Säure ist nur ein Abfallprodukt der Bakterien und es schadet nicht wenn sie abgebaut wird.
Hmm, jedenfalls schützt das saure Millieu die Kultur vor anderen Keimen und gehört also rein.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine