Brotbackbuch für Anfänger?


Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,42/Tag)

Moinsen zusammen,

ich möchte einem Bekannten, den das Thema interessiert, der aber noch keinerlei eigene Erfahrungen im Brotbacken hat, ein Brotbackbuch schenken, das kurz und bündig die Grundlagen zum Brotbacken mit Hefe und Sauerteig vermittelt.

Ich bin zwar gern bereit, ihn mit Tipps und Informationen zu unterstützen, finde es aber sinnvoll, ihn mit etwas Theorie zum Thema zu "füttern".

In unserem recht gut sortierten Buchladen gab es schon allerhand in dieser Richtung, aber entweder waren da zuviel bunte Bildchen oder nur Rezepte ohne Vermittlung von Grundwissen. Dann auch, was ich sehr ärgerlich fand, Zusammenstellungen von Rezepten plus dogmatischer Ernährungsphilosophien (Cilli Reisingers Brotbackbuch).

Das Buch vom Bertinet finde ich zwar grundsätzlich nicht schlecht, aber es befasst sich leider nur mit Hefebroten. Echte Sauerteigbrote werden von ihm nicht behandelt.


Habt Ihr da Empfehlungen für mich?


Beste Grüsse vom Hinnerk
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.09.2009
76 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Hinnerk,

besser als ein Backbuch finde ich das Lesen in verschiedenen Foren. Z. b. hier der CK und speziell noch das Sauerteigforum. Soviel geballtes Wissen wie zusammen in diesen zwei Foren, steckt in keinem Buch und soviele Rezepte wirst du auch in einem Buch nicht finden. na dann...

Leider kann ich dir auch kein spezielles Brotbackbuchbuch für Anfänger empfehlen. Ich habe zwar zwei Bücher, da hat aber jeder Band um die 70 Euro gekostet. Das ist dir bestimmt zu heftig.

LG Luise
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,42/Tag)

Damit liegst Du vollkommen richtig, Luise, € 70,- sind ein bißchen happig.
Da füge ich doch lieber noch hinzu, dass der Preis so um die € 25,- liegen darf.

Die Reise durch die von Dir genannten Foren hat auch meine Backanfänge sehr unterstützt, und begleitet mich noch heute bei Fragen zum Thema. Leider ist der Gute aber nicht so ein internetkompatibler Mensch, um es mal vorsichtig auszudrücken. Daher möchte ich es erst einmal mit einem guten alten Buch versuchen, wenn Du verstehst, was ich meine Na!


BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.06.2005
413 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Hinnerk,

am besten du zeigst ihm, wie das geht. Für mich ist es immer besser, ich seh das in Natura, denn schreiben kann man viel, aber sehen, wie was auszusehen hat und den Teig zu fühlen, glaub ich, wäre das Beste. Seitdem Greta bei mir da war, kann ich Brötchen schleifen. Vorher hab ich mir die Threads durchgelesen, aber hab nicht kapiert wie das gemeint war oder wie das auszusehen hat. Oder stell ich mich nur zu blöd an?

VG Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.04.2008
93 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich bin ein Jäger und Sammler was Koch- und Backbücher angeht und kenne daher die meisten auf Deutsch erhältlichen Brotbackbücher. M. E. gibt es tatsächlich keines, was den von dir genannten Kriterien entspricht, also insb. nicht zu teuer ist.
Wenn dein Bekannter gut Englisch kann, würde ich das Buch "Bread" von Hamelman empfehlen. Wenn nicht, bleibt eigentlich nur Bertinet (vielleicht Band 1 mit einem hübschen Ausdruck von Pöts Anleitung aus dem Nachbarforum?) oder auch mit Ausdrucken aus chefkoch, da gibts ja auch Anleitungen für Sauerteigherstellung und einige Basisbrote. Ich hab jedenfalls schon viel Geld rausgeschmissen für hübsche Bücher mit tollen Fotos und absolut unbrauchbaren Rezepten.

Gruß B.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2007
2.441 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo
meine Empfehlung: Gestalte ihm doch ein Kochbuch mit Rezepten und Ratschlaegen aus den genannten Foren. Du kannst alles ausdrucken und in einen Ringordner legen, ev noch Fotos von deinen Broten etc dazu. Das waere dann zwar ein Zeitaufwendiges, nicht "Mastercard" also unbezahlbares Buch. Du koenntest es auch jederzeit erweitern und er kann auch eigene Erfahrungen dazuschreiben.
LG brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2008
3.959 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Hinnerk!
Schenk ihm doch einen Gutschein für einen Brotbacklehrgang bei Dir zu Hause. Dazu vielleicht einige Rezepte.
LG Maja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2008
7.723 Beiträge (ø1,89/Tag)

Hallo Hinnerk,

Richard Bertinet befasst sich in seinem 2 Buch mit Sauerteig.... Na!

Allerdings als Einsteigerlektüre......ich weiß nicht Sicher nicht!


LG
Lenta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.787 Beiträge (ø2,42/Tag)

Moinsen zusammen,

zuerst einmal vielen Dank für Eure Beiträge.

Das ist wohl wieder mal so ein Anliegen, das einfach erscheint und sich dann als recht verwickelt entpuppt.
Als wolle man nur an einem Zipfelchen ziehen und hielte plötzlich ein King-Size-Laken in der Hand Lächeln .

Mittlerweile bin ich auf ca. 239 Titel zum Thema gestoßen. Auch einige mehr oder weniger aufschlussreiche Rezensionen sind zu finden.

Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber wenn ich Sätze lese wie:
"Wirklich echtes Brot, da werden mir alle Hobbybrotbäcker zustimmen, backen wir nur mit frischem selbstgemahlenem Getreide."

dann lockert sich schon mal ein Draht in meiner Mütze!

Nicht dass ich etwas gegen frisches selbst gemahlenes Mehl hätte, ganz im Gegenteil, ich mag Vollkornbrot sehr gern! Allerdings schmeckt mir ein helles Mischbrot aus Roggensauerteig, 1050 Weizen- und 1150 Roggenmehl auch äußerst gut.
Bei solch chauvinistischer Einstellung, wie oben dargebracht, vergeht mir stante pede die Lust weiter zu lesen!

Aber ich schweife ab....

@ Doris

Pfeil nach rechts Oder stell ich mich nur zu blöd an? Pfeil nach links
Nichts gegen eine selbstkritische Einstellung, aber ich glaube, da stellst Du Dein Licht doch zu sehr unter den Scheffel Na!

Es gibt halt Dinge, die lernt man nicht durch's Angucken, sondern erst wenn man selbst Hand anlegt.

@ Beabarba
@ Maja
@ Lenta

Da werde ich wohl einen Mix aus Euren Vorschlägen in die Tat umsetzen:

Er bekommt von mir den 1. Band vom Bertinet, eine einfache Anleitung zum Ansetzen von Sauerteig, Rezepte für unkomplizierte Sauerteigbrote (z.B. das klassische Alltagsbrot von elkecarola) und einen Gutschein für gemeinsames Brotbacken.

Noch eine Bemerkung zum Bertinet: der ersten Band (den 2. kenne ich nur vom Hörensagen) hat mich seinerzeit buchstäblich für's Brotbacken "angefixt", war sozusagen das Sprungbrett zu weiteren Taten. Trotz einiger - weniger - Schwächen finde ich es, zumal für Anfänger, sehr empfehlenswert.

Vielen Dank an Euch für die Mithilfe und beste Grüsse vom Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2008
3.959 Beiträge (ø0,9/Tag)

Toll, Hinnerk. Da hast Du eine gute Mischung getroffen, die ihm bestimmt gefallen wird.
LG Maja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2004
3.362 Beiträge (ø0,59/Tag)

Brotbackbuch Anfänger 474718095
Den Gutschein für gemeinsames Brotbacken finde ich Spitze! Den 1.Band von Bertinet finde ich super und elkecaroloas Alltagsbrot ist auch nicht zu toppen. Ich glaub, Du hast alles richtig gemacht hinnerk!
Liebe Grüße
blacky278


"Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden." Marc Twain
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.