Brot für Laktoseintoleranz


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.740 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo liebe Bäckerinnen und Bäcker,

ich gebe zu, ich bin faul! *ups ... *rotwerd*

Ich benötige ein Brotbackrezept für Brot, dass laktosefrei ist. Die beste aller Ehefrauen hat eine völlig nervige Laktoseintoleranz und kann unser bisherigen Brot nicht mehr vertragen. Nun bin ich auf der Suche nach Rezepten, die ich als Brotbackanfänger anwenden kann. Gerne mit vielen Körnern aber kein Schwarzbrot. Wir essen sehr gern dunkle Brote, Vollkornbrot mit Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen usw. Kann auch mal ein Möhrchen verarbeitet werden...
Leider sind die meisen Fertig-Backmischungen nicht tauglich... Sicher nicht!
Wenn ihr so lieb sein würdet, mit per Km was zu schicken? Oder die Links im ck. Meine Bitte an euch, weil ihr euch da sicher besser auskennt als ich. Ich würde wahrscheinlich dort monatelang suchen... na dann...

Danke im Voraus Küsschen

Skippy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.572 Beiträge (ø4,38/Tag)

Skippy, ich verstehe das Problem nicht ganz

Laktoseintoleranz heisst doch Milch, Milchprodukte usw.... oder verstehe ich das falsch?

und kaum ein Brot enthält derartiges (na ja gut, ein paar Buttermiclhbrote usw, aber die muss man ja nicht unbedingt nehmen)


nimmst du halt dies oder das

besonders das Paderborner ist absolut anfängertauglich, einfacher als Backmischung

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.740 Beiträge (ø2,22/Tag)

eifel,

Pfeil nach rechts Laktoseintoleranz heisst doch Milch, Milchprodukte usw.... oder verstehe ich das falsch? Pfeil nach links

Du glaubst gar nicht, in wieviel Produkten die sog. "Spuren von Milch" sein können... Kaufe im Moment Brot im Alnaturana_Laden, weil nur von dort bekömmlich... na dann...

Aber danke erst mal für die beiden Tipps... hechel...

Skippy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.10.2005
789 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo skippy..

ich hab das auch mit der Laktoseintolleranz und die Backmischungen vom Aldi gehen und beim Kaufland gibts auch (da weiß ich aber die Firma grade nicht) steht drauf "frei von milchbestandteilen" oder so ähnlich

LG leabla
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.740 Beiträge (ø2,22/Tag)

leabla,

danke für den Tipp, werde gleich aktiv... hechel...

Skippy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2004
420 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich habe auch eine Laktoseintoleranz und backe selber sehr viel Brot.
Und wenn es ein Brot mit Milch ist, dann tausche ich das aus..meistens gegen Sojamilch, Tofu usw.
Schmeckt genau so gut.

Alles gute..Nicoise
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.740 Beiträge (ø2,22/Tag)

Nicoise,

Sojamilch oder Reismilch funktioniert? Habe neulich damit mal ein Sößchen angerührt, naja, Geschmack gewöhnungsbedürftig... Nicht wirklich schlimm, aber halt anders als Sahne oder normale Milch... na dann...

Aber danke für den Tipp, wer ich auch ausprobieren...

Skippy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2005
1.178 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo
lange hab ich mich auch damit rumgeplagt, Brot vom Bäcker konnte ich lange gar nicht mehr essen.
Ein befreundeter Bäcker erklärte mir damals, dass im Bäckerbrot sehrwohl Laktose enthalten sein kann. Zum einen benutzen die meisten nur noch Backmischungen ( was da drin steckt, wissen die selber nicht genau) , zum anderen dürfen ja Brotreste verarbeitet werden, die von allen Broten wohl gemischt werden, so dass man dann durchaus Reste vom Stuten im Bauernbrot wiederfinden kann.
Ergo hab ich einfach angefangen, mein Brot selber zu backen.
Rezepte kann man eigentlich alle verwenden, die hier so in der DB sind - mal ausgenommen, die mit Quark oder so. Aber alle Flüssigkeiten, die man nicht verträgt, tauscht man einfach gegen Soja - oder Reismlich aus und gut ist. Geschmacklich glaube ich,merkt man es kaum, wenn überhaupt und backtechnisch klappt das wunderbar. Wenn man es verträgt, kann man statt normaler Milch auch Laktosefreie Milch verwenden.

Also einfach ein Rezept nehmen, was dir zusagt und nach eigenen Bedürfnissen abwandeln.
Oder als Anregung :

Toastbrot

oder

Vollkornbrot


Sehr gut sind übrigens alle Brote von Ketex, die backe ich immer wieder gerne Lächeln



LG SpottedDrum
Brot Laktoseintoleranz 4000916029
Man sagt, gut essen und trinken hält Leib und Seele zusammen.
Ich esse, soviel ich kann und geh’ trotzdem immer mehr auseinander.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.572 Beiträge (ø4,38/Tag)

und falls Ihr gerne Brötchen esst, empfehle ich diese

die darin enthaltene Milch kann man komplett durch Wasser ersetzen, dann werden sie auch mehr "Bötchen" und keine "Weckerl"

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.740 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo ihr Lieben,

vielen heißen Dank für die wertvollen Tipps, werde alles möglichst ausprobieren. Küsschen Küsschen Küsschen

Gebe zu, bin nicht der Bäcker vor dem Herrn, koche lieber, aber der Mensch wächst an seinen Herausforderungen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Werde mich zu gegebenem Zeitpunkt wieder melden, ob alles so geklappt hat!

Skippy & beste aller Ehefrauen Na!
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.