Brot/ Brötchen einfrieren

zurück weiter

Mitglied seit 17.05.2008
1.081 Beiträge (ø0,27/Tag)

Habe gestern erst die tollen Seiten entdeckt und backe seit kurzem wieder selber Brot.
Was mich nun am meisten interessiert ist, wie man am besten Brot einfriert, denn ich möchte immer etwas fertig haben.
Außerdem möchte ich auch einige Brote auf Vorrart haben, z. B. wenn wir spontan grillen.

Werde nächste Woche Gäste haben und muss da auch vorher backen und einfrieren können, da ich es an dem Tag nicht alls schaffen kann.

Also-wer hat den optimalen Tipp für mich, damit ich in Massenproduktion gehen kann Lachen

Danke im Vorraus
biemme
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.04.2008
2.079 Beiträge (ø0,53/Tag)

hallo biemme,

einfrieren ist überhaupt kein problem, du kannst entweder frisches brot einfrieren, oder die brötchen kurz vor ende der backzeit aus dem ofen nehmen und dann einfrieren..

lg terry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.04.2008
2.079 Beiträge (ø0,53/Tag)

das brot dann am besten bei zimmertemperatur auftauen, die brötchen kannst du dann bei bedarf im ofen zuende backen..



lg terry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.05.2008
1.081 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Terry!
Soll ich das Brot oder die Brötchen zum Auftauen aus dem Gefrierbeutel nehmen oder nicht?

Biemme
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2006
1.477 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

ich würde es auf jeden Fall aus dem Gefrierbeutel nehmen, zumindest das Brot, sonst wird es so "lätschig".
Die Brötchen werden ja noch mal aufgebacken, da ist es nicht so schlimm.

LG
Catalana
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.11.2003
3.941 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo,

schau mal hier

Lieben Gruß
Marla


Wer an sich selbst glaubt, kann alles erreichen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
227 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo biemme,

zum Auftauen lege ich das Brot immer unter eine Kuchenhaube, dann trocknet es außen nicht ein.

LG Alexandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2008
851 Beiträge (ø0,22/Tag)

Lustig - die gleiche Frage hab ich mir heute Früh auch gestellt :) Ich wollte früh morgens eigentlich aufstehen und das neue Brötchenrezept noch mal probieren - aber dann war es im Bett doch zu gemütlich.

Wie lange vor Ende der Backzeit nimmt man die Brötchen denn am Besten raus??

Danke :)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.06.2004
2.304 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Biemme,

Brot lasse ich nach dem Backen auf einem Rost auskuehlen, halbiere es und friere die Brothaelften ein.

Auftauen erfolgt entweder in dem geoeffneten Gefrierbeutel bei Zimmertemperatur oder im Roemertopf.

Gruesse

Hartmut
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.05.2008
1.081 Beiträge (ø0,27/Tag)

Vielen Dank für eure Tipps!!!!!!!!!!!!!!!

Heute morgen habe ich ja die Brötchen gebacken und einen Zopf, beides habe ich nun eingefroren und bin nun mal gespannt. Die Brötchen sollen angeblich ohne aufbacken knusprig sein.

Übrigens: Meine Familie fand es besonders lecker, dass die Brötchen nicht so hoch waren und Ober- und Unterseite super knusprig waren.

Nun hoffe ich, dass sie eingefroren genauso gut schmecken.....denn morgens früh backen ist nicht meine Liebkingsbeschäftigung müde
danke nochmals
biemme
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.11.2003
3.941 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo,

also aufbacken oder toasten solltest du sie schon, aus dem Tiefkühler sind sie nicht mehr knusprig.

Lieben Gruß
Marla


Wer an sich selbst glaubt, kann alles erreichen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2006
1.927 Beiträge (ø0,42/Tag)

hallo

also wir kaufen immer brötchen und brot vom bäcker wenn sie im angebot sind.. und dann sind das miest 50 kaiser und 5 laibe brot...die brötchen werden in 10er tüten eingefrohren und das brot halbiert oder in scheiben geschnitten... beides freiren wir in toppits zippern ein weil man die luft schön rausdrücken kann,

zum auftauen nehmen wir beides aus der tüte herraus.. lassen es auftauen, dauert ja nur 10-15 minuten (wenn das brot in scheiben ist) das brötchen max. 30 minuten.. und das halbe laib dauert auch nicht all zu lange.. danach wirds wieder eingetütet.. aber in eine trockene tüte... vor dem essen werden die brötchen auf dem toaster noch mal aufgeknuspert...

Liebe Grüße

Kicky
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2008
851 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

ich hab gestern Abend noch mal Brötchen gebacken, um zu probieren wie gut das Aufbacken klappt.

Hab die Brötchen nach 15 min. Backzeit aus dem Ofen genommen und abkühlen lassen - dann hab ich sie eingefroren. Heute morgen hab ich welche aus dem Tiefkühler genommen und etwa 10 min. antauen lassen. Dann hab ich sie noch mal bei 200° 10 min. gebacken.

Das Ergebnis waren knusprige Brötchen, die innen schön saftig waren :D

Ich denke ich werd die Woche noch ein wenige mit anderen Rezepten rumprobieren und dann einen Vorrat zum Aufbacken einfrieren.

Vielen Dank für die Tips hier :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.02.2008
1.209 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

Brot würde ich immer scheibenweise einfrieren, dann kannst du es auch scheibenweise der Kühltruhe entnehmen. Ich finde, die Kruste leidet immer etwas unter dem Einfrieren, aber ich habe auch immer gerne Brotreserven in der Truhe, an manchen TAgen futtern meine Männer, als gäbe es kein Morgen und dann stehe ich am nächsten TAg da...

LG vom Drübbelken
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2005
1.281 Beiträge (ø0,25/Tag)

Zum Auftauen von Brotscheiben:
Das beste ist meiner Erfahrung nach, wenn man beim Auftauen (ca. 30 Min) unter die erste Scheibe ein Stück Klarsichtfolie legt, und auf die oberste Scheibe auch ein Stück Klarsichtfolie legt.
So bleibt jeweils die Krume der untersten und auch der obersten Scheibe feucht, aber wird auch so die Kruste beim Auftauen nicht latschig, weil sie an der Luft auftauen kann.
Im Beutel würde ich selbst kein Brot auftauen.

Ich selbst backe meine Brote auch nicht fertig, sondern hole sie ca. 3 Min vor Schluss aus dem Ofen.
Dann backe ich sie am nächsten Morgen nochmals 3 Min auf, und habe so hochknuspriges Brot, und für den Fall, dass ich es eingefroren hatte, lasse ich es ca. 1 Std auftauen, und backe auch das dann auch nochmals (also genauso wie beim frischen Brot) 3 Min auf.

Gruss Schwede
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine