Brötchen mit Hackepeterfüllung


Mitglied seit 30.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,31/Tag)



Hallo,

mein Opi war Konditor und hat ab und zu am Wochenende für uns
Brötchen mit Hackepeter drin gebacken. Die waren soooo lecker.

Alle in der Familie schwärmen davon, aber keiner hat das Rezept
oder überhaupt eine Ahnung davon. Ich war leider noch zu klein. Was denn nun?

Ich mache mir zwar wenig Hoffnung, aber manchmal hat man ja auch Glück.

Deshalb wollte ich mal fragen, ob jemand solche Brötchen kennt und ein Rezept hat.

LG cookie1960
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2006
1.071 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo cookie1960,

ich würde das Rezept für gefülltes Brot nehmen und einfach Brötchen daraus machen (so steht auch im letzten Satz des Rezeptes).

Viele Grüße
Robert Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.11.2004
2.067 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hi, das hört sich gut an , intersiert mich auch . Einfach mal durchprobieren! Gruß Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,31/Tag)


Danke Robert.

Dann versuche ich das mal. Mich irritiert nur die halbe Stunde gehen lassen. Was denn nun?

Ist das nicht zu wenig?

LG cookie1960
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2006
1.071 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo cookie1960,

also ich mach das immer so, dass ich den Teig gehen lasse, bis er sich verdoppelt hat (je nach Temperatur kann da eine halbe Stunde schon reichen). Und nach dem Formen dann reifen lassen. Dabei vergrößert sich der Teig wieder. Man merkt, dass der Teig reif ist, wenn man mit dem Finger eine Delle hinein stupst und diese nur noch langsam heraus kommt. Dann ist Zeit zu backen.

Die Zeitangaben würde ich grundsätzlich nur als groben Richtwert betrachten. Die Zeiten variieren je nach Gehbedingungen.

Viele Grüße
Robert
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.07.2005
5.964 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo,

was ist denn Hackepeter BOOOIINNNGG....

LG
Seketa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2005
7.866 Beiträge (ø1,74/Tag)

Seketa, glaube damit ist Mett gemeint.

Mettbrötchen... die hatte ich auch schon lange verdrängt. na dann...

Gruß
vegcookie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2006
1.071 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Sekta,

Hackepeter ist ein anderes Wort für Hackfleisch oder Mett.

Du musst Dir mal einen Internetzugang zulegen, da kann man sowas ganz schnell rausfinden. *duckundweg*

Viele Grüße
Robert Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.07.2005
5.964 Beiträge (ø1,31/Tag)

Vegcookie: Mettbrötchen kenne ich auch, allerdings einfach als halbierte Brötchen mit angemachtem Zwiebelmett darauf. Cookie scheint aber eher was mit eingebackenem Mett zu suchen - könnte es so etwas gewesen sein ?

LG
Seketa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2005
7.866 Beiträge (ø1,74/Tag)

Ich verstehe es so, dass die Brötchen frisch aus Teig gebacken wurden.

Mettbrötchen sind in der Tat was anderes, ich schweife gerne ab.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.07.2005
5.964 Beiträge (ø1,31/Tag)

@Robert: Das könnte ich natürlich machen, aber das kommt so teuer und wenn Du eh so lieb bist und für mich nachschaust, dann spar ich mir das Geld doch lieber

In diesem Sinne vielen Dank
Seketa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,31/Tag)


Hallo Robert,

danke für Deine Erklärung. Das mit dem Reifen kannte ich noch nicht.

@Seketa

Nein, ich suche nach einem Rezept, wo das Mett (Hackepeter) in die Mitte des
geformten, ungebackenen Brötchen kommt und dann gebacken wird.


Ich werde einfach mal das obere Rezept probieren. Vielleicht klappt es ja.

LG cookie1960
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.06.2003
2.197 Beiträge (ø0,42/Tag)

hallo cookie,

klar, brobiers einfach aus. brate dir hackfleisch, würze es so wie du es gerne magst.

rolle die teigmenge für je ein brötchen aus, hackfleisch drauf und zu brötchen formen. ich könnte mir denken, wenn du die brötchen dann schleifst, laufen sie auch beim backen nicht aus. (*denk* oder sollte das hackfleisch lieber noch roh sein?)

berichte uns mal, wie es geworden ist.

weist du, wir hier freuen uns immer über neue ideen.

lieben gruss

munki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2006
1.245 Beiträge (ø0,31/Tag)



Hallo Munki,

das Hackfleisch roh in die Brötchen geben lasse ich lieber.
Ich glaube nicht, dass es nach der Backzeit durch ist. Was denn nun?

Ich werde mich wohl am WE dran wagen. Erwarte nicht zu viel.
Der Hefeteig und ich stehen immer noch auf dem Kriegsfuss.
Meistens gewinnt er. Welt zusammengebrochen
Er geht zwar super auf, aber nach dem 2.Kneten ist er ko.

Tja, da hilft halt nur üben. Irgendwann wird es schon klappen.
Ich will ja mal was anderes essen, als das 3-Minuten -Brot
(obwohl ich da meine Lieblingsmischung gefunden habe). Lachen


LG cookie1960
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.06.2003
2.197 Beiträge (ø0,42/Tag)

hallo cookies,


denke blos nicht das bei uns allen immer alles gleich auf anhieb geklappt hat *-)

übung macht den meister *lach*

ja, ich glaube auch , das hack erst anbraten.

nur mut. es wird schon, und vergesse nicht uns zu berichten.

viel erfolg

lg munki
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine