Welches ist Euer gelingsicheres Lieblingsbrot?

zurück weiter

Mitglied seit 01.01.2003
1.424 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo zusammen,

ich habe mich gestern nach langer Zeit mal wieder daran gewagt ein Brot selbst zu backen, aber ich bin total enttäuscht. Das Brot schmeckt irgendwie nach nix und ist klitschig zum Heulen
Die Erfahrung, dass das Brot irgendwie nach nichts geschmeckt hat, hab ich bis jetzt eigentlich fast immer gemacht, wenn ich mich mal dran gewagt habe Brot oder Brötchen zu machen *ups ... *rotwerd*
Hier ist mal das Rezept nachdem ich das Brot gebacken hab:
250 Gramm Möhren (gerieben)
1 TL Salz
1 EL Zucker
3 EL Sesam
150 Gramm Haferflocken
450 Gramm Weizenvollkornmehlr
1 1/2 Päckchen Trockenhefe

Das Brot hab ich 45 Minuten gehen lassen und dann in eine Silikonkastenform gegeben und nochmal 30 Minuten gehen lassen. Gebacken hab ich\'s dann 60 Minuten bei 200 Grad Ober-Unterhitze.

Wie oben schon beschrieben ist das Brot irgendwie ein wenig pappig/klitschig und schmeckt total fahl und langweilig traurig Nicht zu vergleichen mit einem leckeren frischen Brot vom Bäcker.

Möchte aber so schnell nicht aufgeben und nochmal ein Brot backen, weil ich trotzdem Spaß daran habe Lachen

Habt Ihr ein leckeres Lieblingsbrotrezept für mich, welches Ihr mir empfehlen könnt, damit ich auch mal ein Erfolgserlebnis beim Backen hab Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2005
1.205 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Sandra,

ich liebe das Baguette Rezept von peppels (war der Verfasser)
und dasDinkel toastbrot von schokofant.


Liebe Grüße Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2005
5.762 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hey,

also ich backe seit kurzem Brot mit dem BBA und teste mich auch noch so durch YES MAN
Rezepte kann ich Dir daher keine nennen, weil das im BBA bestimmt anders geht als so im Ofen.

Aber ich backe jetzt mit Sauerteig. Das bringt schon ein kleines bisschen Geschmack. Dann habe ich festgestellt, dass 1 Tl Salz oft zu wenig ist. Greta schreibt glaube ich sie nimmt 1% Salz auf das Teiggewicht. Hätte bei Dir also 7g betragen müssen. Jetzt ist die Frage was ein Tl so hat na dann...
Weiterhin würze ich meine Brote mit Koriander, Kümmel, Fenchel, Anis. Immer grad wie ich Lust habe. Manche mögen ja den Geschmack nicht - man muss sich halt vorsichtig ran tasten.

Ich habe vorhin ein Walnuss/Bananen Brot gebacken. Da kam z. B. noch Koriander und Ingwer mit dran. Sollte zwar nur eine Prise sein, aber ich habe einen guten Tl Koriander genommen und Ingwer vielleicht 1/2 Tl voll...

Musst Du Dich wohl nocht etwas durchtesten YES MAN

LG
Sandra
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 11.06.2005
997 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Sandra,

ich denke, das Brot enthält viel zu wenig Salz. Man rechnet 2 - 2,2 % der Mehlmenge. Wenn du die Haferflocken mitrechnest, sind das schon zwischen 12 und 13,2 Gramm. Dazu kommen auch noch die Möhren, die ja auch Salz schlucken. Ich habe gerade extra noch mal nachgewogen, ein gehäufter Teelöffel sind gerade mal 6 Gramm.
Probier doch mal ein Sauerteigbrot. Ich habe nach diesem Rezept von Greta hier angefangen und das Brot schmeckt prima und ist mir IMMER gelungen.

Liebe Grüße

buhu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2006
9.276 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo Sasima!

Mein Favorit ist das

3-Minuten-Brot hier aus der Datenbank. Geht wirklich superschnell, ist sehr würzig und durch die Zugabe verschiedenster Körner und Gewürze auch sehr variabel!

Nach mehrfachen Versuchen bin ich übrigens der Meinung, daß generell ein Brot, das mit frischer Hefe zubereitet wird, immer etwas \"geschmackiger\" und lockerer ist als eines mit Trockenhefe.

Ganz wichtig finde ich übrigens auch den kleinen Kick \"Säure\" im Brot ... im vorliegenden Rezept durch Essig oder Brottrank gegeben oder - wie Sandybaby erwähnte - durch Sauerteig.

LG
Cremehase

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.01.2003
1.424 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallöchen,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten Lächeln
Da hab ich wohl wirklich zu wenig Salz genommen, aber so stand\'s im Rezept BOOOIINNNGG....
Aber das würde ja wirklich erklären warum das Brot mal so nach gar nichts schmeckt. Bin wahrscheinlich immer etwas zu vorsichtig mit Salz, weil ich total Angst habe die Speisen zu versalzen Na!

Ein Sauerteigbrot würde ich auch gerne mal backen. Habe mir gerade mal den Link dazu angeschaut. Wusste gar nicht, dass man einen Ansatz selber machen kann. Dachte immer, dass das mehr Aufwand wäre bzw. man \"speziellere\" Zutaten bräuchte *ups ... *rotwerd*
Aber so werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren. Das Mehl steht schon auf meiner Einkaufsliste Lächeln

Das 3-Minuten-Brot hört sich ja auch echt einfach an. Vor allem ist es toll, dass man es gar nicht gehen lassen muss. Das werde ich dann als nächstes Mal ausprobieren bis der Sauerteigansatz fertig ist Lachen
Vor allem die Sache mit dem Essig hört sich interessant an!

LG
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.02.2005
193 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo

mein absolutes Lieblingsbrot, seit ich es zum ersten Mal gebacken habe, ist der Frankenlaib Vorschlag / Idee
Mein Mann und meine Kinder schwören darauf. Es kriegt nicht einmal die Chance richtig auszukühlen, fallen sie schon drüber her.
Es macht zwar schon etwas arbeit, aber das lohnt sich allemal. Nur zu empfehlen.

LG
Conny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
6.470 Beiträge (ø1,24/Tag)

Hallo,

bei wird es meist das \"drittel-Brot\", d.h.

Mit einem Drittel der Mehlmenge wird der Sauerteig angesetzt.
ein weiteres Drittel schrote ich grob und wird eingeweicht,
und das letzte Drittel ist meist eine helles Mehl.

Meist gebe ich auch noch ein Krümelchen Hefe dazu. Will es irgendwann auch noch mal versuchen.

Je nach Lust und Laune kommen noch diverse Saaten rein.

Irgendwo gibt es auch einen Thread zum Drittelbrot.

lg sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2005
3.852 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo,

das allerbeste Brot ist zwar kein Brot Na! , sondern \" Wandas Seelen\" , aber das musst Du mal versucht haben. Genial ! wo bleibt das ...


mediterrane Grüße

Welches Euer gelingsicheres Lieblingsbrot 3753360616

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2001
2.330 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Sandra,

wenn du mal ein saftiges Schwarzbrot backen möchtest,
diese hier ist wirklich toll (und so einfach zu backen)


Susannes Schwarzbrot

1 Liter Buttermilch
2 Päckchen Trockenhefe
1/2 Topf Zuckerrübensirup
4 Teel. Salz
1 kl. Glas Mineralwasser
500 g Roggenschrot
250 g Weizenschrot
500 g Weizenmehl
250 g Sonnenblumenkerne

Die Mehlsorten, Kerne, Salz und die Hefe in eine Schüssel geben, gut vermischen.
Jetzt den Sirup, Wasser und Buttermilch dazu.
Mit dem Mixer zu einer Masse mixen ( ist ziemlich flüssig ).
Eine große Kastenform sehr exakt mit Backpapier auslegen und den Teig hinein gießen.
Die Form sehr fest mit Alufolie abdecken, so dass keine Luft entweichen kann.

Backofen auf 170 ° vorheizen, Ober- Unterhitze, 3 Std backen, Backofen ausstellen
und das Brot noch 10 -–12 Std. im Ofen stehen lassen.
Ganz wichtig: Die Backofentür darf nicht geöffnet werden bis die Stunden vorbei sind.

Danach läßt sich das Brot gut auf der Maschine schneiden und auch einfrieren.
Die Zutaten bekomme ich entweder im Supermarkt oder Reformhaus oder
in der Mühle.

Schmeckt einfach klasse, Gruß Evalima
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2004
39.330 Beiträge (ø7,35/Tag)

Morgen!

Ich backe am liebsten das Dinkelroggenbrot und das6-Korn-Brot mit Möhren. Beides Rezepte hier aus dem Forum.

Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.01.2003
1.424 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo zusammen,

jetzt hab ich ja richtig viele tolle Vorschläge bekommen Lachen
Vielen Dank dafür!

Vor allem die Sauerteigvarianten find ich super interessant, weil ich säuerliches Brot wirklich gerne mag Lachen

Als nächstes werde ich aber erstmal die Seelen ausprobieren und das 3-Minuten-Brot mit dem Essig. Muss ich dafür wohl einen bestimmten Essig nehmen? Hab nur Balsamicoessig im Haus Was denn nun?

LG
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2006
9.276 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo Sandra!

Für mein geliebtes 3-Minuten-Brot nehme ich immer einen Tomaten-Balsamico ... Der gibt dem ganzen zusätzlich noch eine pikant-süße Note.

Du kannst ganz bestimmt auch Deinen Balsamico dafür nehmen!

Ich würde übrigens mit der angegebenen Salzmenge ein bißchen vorsichtig sein ... nimm erst mal etwas weniger und probiere den Teig ... Wenn er Dir sehr gut schmeckt, reichts - ansonsten noch ein bißchen nachsalzen!

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg - wäre schön, wenn Du mal kurz hier postest, wie Dein Brot (egal, welches Du backst) geworden ist !!!

LG
Cremehase
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

...ich backe immer noch am liebsten das SAUERTEIGMISCHBROT von Inalina, das kann man prima abwandeln und es gelingt immer...jucajos Frankenlaib und das Steinofenbrot gehören aber auch zu meinen Favoriten..

LG

Koelkast
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.02.2007
1.622 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo habe grade ein helles Brot mit körnigem Frischkäse gebacken außerdem habe ich in das Wasser einen guten Tl. gekörnte Gemüsebrühe gegeben. Schmeckt allen immer sehr gut
LG Akobu
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine