Teig im Kühlschrank über Nacht gehen lassen...


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.04.2002
4.576 Beiträge (ø0,73/Tag)

Liebe Leuts!

Am Freitag feiert mein mir Zugemuteter seinen 40. Geburtstag. Einige Gäste bleiben am nächsten Tag bis einschliesslich Frühstück. Da ich dem Industrie-Bäcker ums Eck ungern die Euronen in den Hals werfen will, denke ich an eine Art \"Party-Sonne\", die ich am Vortag vorbeiten will: Hefeteig, halb süss, halb herzhaft, in einer Springform in Bällchen kreisförmig angeordnet.

Wenn ich den Teig am Vortag bereite und \"ungegangen\" zum Gehen angeordnet in der Form in den Kühlschrank tue, kann ich das \"tutto kompletti\" am nächsten Tag zum Backen in den Ofen schieben, oder muss ich nochmal durchkneten???

Ich hoffe, ihr versteht mein Geschreibsel!

Liebe Grüsse vom Back-Eumel
eimerchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
981 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Eimerchen,

genau so kannst du´s machen. Bei uns gibt es Sonntags immer frische Brötchen. Ich bereite den Hefeteig allerdings mit kaltem! Wasser zu, sonst geht der Teig doch zu sehr.

Teig kneten, 20 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen, Brötchen formen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Gruß kochspatz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2005
8.825 Beiträge (ø1,68/Tag)

Hallo eimerchen,

ich mach das auch jedes WE so zum Sonntagsfrühstück. Dazu nehm ich dieses Rezept . Ich hab das Rezept aber auch schon abgewandelt und ohne Milch und Ei gebacken, einmal mit Vollkornmehl und auch einmal mit Dinkelmehl. Die letztere Variante hat mir am besten geschmeckt.
Ich finde diese Art Brötchen zu backen außerordentlich praktisch.


Grüßle Inge

Die Neunte Muse heißt Pampel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.02.2006
1.086 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo eimerchen

Du kannst deinen Hefeteig in den Kühlschrank stellen oder Party-Sonne fertigstellen.
Achtung: Springform mit Blaublech könnte oxidieren. Auf Backpapier legen. Nicht zuviel Hefe nehmen.

1. Möglichkeit Kühlschrank. Der Hefeteig hat etwas länger bis er wieder treibt.

2. Möglichkeit Fertigstellen. Wenn dein Teig zuschnell treibt, kannst du ihn etwas zurückhalten, indem du ihn in den Tiefkühler stellst. Nicht gefrieren, nur schocken, dass er nicht mehr treibt.

LG der ehemalige Schweizerbeck

Hansruedi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.470 Beiträge (ø2,9/Tag)

Hallo !

Ich kann wenn ich es so ,wie hier einige geschrieben haben ,mache meine Brötchen immer nur für Semmelmehl oder Hühnerfutter verwenden Welt zusammengebrochen traurig zum Heulen Ich bin sauer!

Irgentwas mache ich falsch Achtung / Wichtig Achtung / WichtigJajaja, was auch immer!

*nichtverstehende* Grüße
Greta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2006
21 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Eimerchen,

nehme Weizenmehl (etwa 50%, davon ca 50-55% Wasser, und max2%Hefe)
das ist dein Vorteig.
Den lässt du über nacht ruhen.

Den wirhlichen Brötchenteig machst du am morgen, wenn du die Brötchen brauchst.
Nicht den kompletten Teig \"ungegangen\" bereiten und in den Kühlschrank packen.

Wenn überhaupt, machst du die Partysonne gleich fertig.
Dann über Nacht gehen lassen (Gärverzögerung)

Und wenn du Inge\'s Tipp folgst, bist du Rezeptmässig gut beraten.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.04.2002
4.576 Beiträge (ø0,73/Tag)

hallo und guten morgen!

vielen dank, dass ihr mir meine planungen bestätigt! mein rezept ist ganz änlich wie das von inges link, bloss mit dinkel ( Na! ).

da ich keine blaublech-form habe, besteht auch keine oxidations-gefahr!

dass mit dem gefrierer geht leider nicht, mein kleines tk-fach ist voll...

liebe grüsse
eimerchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2006
21 Beiträge (ø0/Tag)

Kühlschrank!!!!!!

Nicht gefrieren.!!!!!!!!!!!
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine