Suche Brötchen auf Vorrat????


Mitglied seit 08.12.2003
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen!
Ich suche ein Rezept für Brötchen, die ich am Tag des Verzehrs nur noch in den Backofen schieben muss. Welchen Teig kann ich ggf. auch einfrieren? Am besten wäre es natürlich, wenn ich den Teig herstellen, die Brötchen formen und dann einfriren könnte. Gibt´s so etwas?????
Danke und liebe Grüße Tina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.02.2004
3.523 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo,
da gabs schon viele Diskussionen drüber. Das Ergebnis war meistens folgendermaßen:

* Tiefgefroren kann man die Teiglinge nicht backen
* Hefeteig zubereiten ist fast so schnell, wie den Teigling aufzutauen.
* Aufbacken eines halb gebackenen Teiglings ist energietechnisch problematisch (2x wird der Ofen aufgeheizt).
* Brötchen \"wie vom Bäcker\" kommen aus solchen Aktionen nie raus, sondern immer \"hausgemachte\".
* jede Art von Teig (ausgenommen sauerteigbasierend) kann irgendwie eingefroren werden, Hefeteig am besten.
* wenn man die Teiglinge doch einfriert, so empfiehlt es sich, diese vorher zu formen und nicht den Teig als Ganzes, diese 2-3 Stunden vor dem Backen auf-, bzw anzutauen und dann im vorgeheizten Ofen ca 25 min zu backen (damit ist der Zeitfaktor \"alles vorbereitet\" aber wieder flöten...)
* effektiv ist ggf die Teiglinge nicht zu frieren, sondern am Abend zuvor herzustellen und nur stark zu kühlen (geht aber nur 1 Tag lang) und dann am Morgen zu backen (teilweise gabs aber problematische Backergebnisse!).

Habe die Ähre und mfm!

Pöt
*
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.230 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Tina,

schau mal in dieses Rezept:

http://www.chefkoch.de/rezepte/57061020677738,145/Weissbrot.html

Damit backe ich oft die Brötchen (und auch mal Brot). Ich nehme allerdings kein Weißmehl sondern mische verschiedene Mehlsorten. Das praktische an dem Rezept ist, dass der Teig nicht gehen muss.

Viele Grüße
Kira
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
310 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Tina, Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

schau mal hier !

bei mir funktioniert das immer bestens!!

LG Sibylle Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2004
682 Beiträge (ø0,13/Tag)

hi!
und wenn du einfach die brötchen einfrierst und dann wieder auftaust?das ginge doch auch.
liebe grüße, Mammo5
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2004
1.248 Beiträge (ø0,23/Tag)

Guten Morgen,
mit den über nacht gekühlenten Teiglingen habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht.
Am besten funktioniert es entweder mittels Brotbackautomat und Zeitautomatik einen frischen Teig morgends beim Aufstehen zu verwenden oder fertig gebackene Brötchen einzufrosten und kurz aufzubacken (mach ich auf dem Toaster).

Gruss,
Inalina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2004
1.248 Beiträge (ø0,23/Tag)

Grr doofer Fehlerteufel, es soll natürlich \"über Nacht gekühlten Teiglingen\" heissen....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2003
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

Guten Morgen! Danke für die netten Antworten! Werde das ein oder andere Verfahren an den kommenden Sams- bzw. Sonntagen ausprobieren.
Gruß Tina
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine