Plätzchen beim Bäcker kosten 100g € 3,99 in Hamburg - nun will ich selbst backen

zurück weiter

Mitglied seit 25.05.2007
1.278 Beiträge (ø0,28/Tag)

Moin Moin ihr Lieben,

bis jetzt war Backen für mich noch ein Buch mit Sieben Siegeln. Aber als ich die Preise gesehen habe wurde mir ganz komisch. Nun will ich es wagen und bin auf der Suche nach einfachen Rezepten für Plätzchen & Co.
Freue mich auf Eure Vorschläge.

LG aus Hamburg
Kurti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2005
10.005 Beiträge (ø1,88/Tag)

Hallo,

selber backen ist nicht schwer...
Und es macht Spaß!

Außerdem gibt es ja SfS - Anleitungen!

Cappuccino - Kipferl

Und hier sind noch mehr Plätzchen - SfS dabei...


Butterplätzchen
Knuspertaler
Mandel - Mürbteigherzen
Kokosmakronen

LG
Pralinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2011
1.335 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Kurti,

hier gibt es so viele Rezepte, da kann man schon den Überblick verlieren. Ich habe ein altes Familienrezept, das funktioniert immer. Es ist ein Mürbeteig.

500g Mehl
200-250g Zucker
250g Butter
2 Eier

verkneten und im Kühlschrank ruhen lassen. Dann mit der Hand nochmal durchkneten, ausrollen (ca. 4-5mm), ausstechen, mit Sahne bestreichen, in Zucker panieren und ausbacken. Das gelingt immer, ist bei uns schon fast alle, muss noch mal nachlegen.

LG
die Kräuterküchenhexe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.05.2007
1.278 Beiträge (ø0,28/Tag)

Moin Pralinchen,

vielen Dank. Die Mandelherzen werde ich gleich mal versuchen.
Muss nur schnell zum Kaufmann Zutaten besorgen hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2005
10.005 Beiträge (ø1,88/Tag)

Hallo,

Du kannst mir berichten, wie sie geworden sind...
Ist wirklich ganz einfach.

LG
Pralinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.420 Beiträge (ø10,31/Tag)

Hallo Kurti,

diese Aprikosenwölkchen kann ich empfehlen. Einfach hergestellt und wirklich gut.

http://www.chefkoch.de/rezepte/728921175610223/Aprikosenwoelkchen.html

lg katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.294 Beiträge (ø5,07/Tag)

Hallo

die sind etwas aufwendig aber lecker

http://www.chefkoch.de/rezepte/2402531379672868/Sultanky-boehmische-Plaetzchen.html

übrigens habe ich eine Rolle gesehen bei der man die mm-Höhe anhand diverse Ringe einstellen kann. ob die gut ist weiß ich allerdings noch nicht.

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika

Katzenerziehung ist gar nicht so schwer, nach ein paar Tagen haben sie uns beigebracht was wir machen müssen.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2011
149 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
beim Backen ist es am wichtigsten an das Rezept zu halten. Die Mengenangaben müssen beachtet werden. Dann gelingt das Rezept auch.

Am einfachsten sind wohl Butterplätzchen, Kokosmakronen, Spekulatius sind auch garr nicht so schwer zu machen. Lachen
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
7.753 Beiträge (ø1,87/Tag)

Hallo Kurti,

einfach, lecker, nussig:

Kerntaler Weisse - zu Weihnachten und auch sonst im Jahr Na!

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2012
9.094 Beiträge (ø3,19/Tag)

Pfeil nach rechts beim Backen ist es am wichtigsten an das Rezept zu halten. Die Mengenangaben müssen beachtet werden Pfeil nach links

Grundsätzlich kann ich das bestätigen. Doch bei der angegebenen Zuckermenge funktioniert es meistens auch mit weniger. Um ¼ lassen sich viele Rezepte reduzieren.
Ich schaue mir immer die Mengenverhältnisse an und entscheide dann, ob ich die Zuckermenge reduziere.
Aber da der TE männlich ist, mag er es vermutlich süß... Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.10.2015
9.219 Beiträge (ø6,1/Tag)

hallo,

ich fange morgen an mit Plätzchen backen, aus Mürbeteig. Mit Eigelb bestreichen evtl. noch bunte Zuckerstreusel obendrauf und ab in den
Backofen. Nun die Frage mit Backpulver oder ohne? Ich mache da noch Buttervanillearoma mir rein, schmeckt gut.
Bis jetzt kamen noch keine Beschwerden.

LG Kasi Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.358 Beiträge (ø1,85/Tag)

Meine Lieblings-Käseplätzchen:

250 g Butter, 250 g Mehl und 250 g geriebenen mittelalten Gouda zu einem Mürbeteig verkneten, zur Kugel formen und eingewickelt eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Gut 5 mm dick ausrollen (nicht zu dünn), Plätzchen ausstechen oder in Rauten schneiden – wie man will. Auf ein Backblech verteilen, mit verdünntem Eigelb bepinseln, mit Kümmel oder Mohn bestreuen und backen. Temperatur weiß ich gerade nicht, vermute so 180 Grad. Sie sollen nicht braun werden, nur ein bisschen gülden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2005
10.005 Beiträge (ø1,88/Tag)

Hallo,

@ Kasi

ich habe sie schon mit Backpulver gebacken und ohne...
Ich mag sie lieber ohne.

LG
Pralinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.05.2007
1.278 Beiträge (ø0,28/Tag)

Betrifft Rezept "Aprikosenwölkchen"

Würde es vielleicht Sinn machen, die Wölkchen auf Oblaten zu backen?

Verregnete Grüße aus Hamburg
Kurti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.420 Beiträge (ø10,31/Tag)

Hallo Kurti,

nicht so wirklich. Die backe ich normal auf Backpapier.
Habe dann mehrere Backpapier ( habe nur drei Backbleche) da liegen und fülle die. Gebackene ziehe ich mit dem Papier vom Blech,das neue
kommt dann wieder drauf und sofort in den Backofen.


Wenn es dir aber mit Obladen besser gefällt, dann mach es.

katir
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine