Was mache ich bei meinen Linzer Kipferln falsch?


Mitglied seit 20.01.2013
22 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
ich würde gerne Linzer Kipferl backen - aber das Rausspritzen aus dem Spritzbeutel scheint unmöglich zu sein, man bekommt davon fast einen Muskelkater. ( ich habe einen Qualitäts-Spritzbeutel von Hobbybäcker und eine 15mm bzw. 17mm große Spritztülle) liegt das an der PLASTIK-Tülle?

Das Rezept habe ich mir teilweise selbst ausgedacht - ist etwas falsch??

250g weiche Thea-Margarine
200g Staubzucker
2 Dotter(von Freilandeiern)
65ml H-Milch
350g 405er-Kuchenmehl
50g Weizenstärke
1/2 Pck. Vanillezucker
einpaar Tropfen Zitronenaroma

Ich rühre Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig. Danach gebe ich die Dotter nach und nach zu. Dann die Milch. Mehl mit Kartoffelstärke gut vermischen und unterrühren - danach gebe ich noch einpaar Spritzer Milch hinein, damit eine homogene Masse entsteht. Teig kurz verrühren, aufs Blech spritzen und bei 180°C ca. 20-25 Minuten (da sie sehr groß sind) braun-gold backen. Mit Marmelade füllen und glasieren.


Muss man die Dotter einzeln einrühren, und erst wenn einer vollständig eingearbeitet ist, den den nächsten Dotter dazugeben?

Was mache ich falsch? Das Dressieren sollte doch einfacher funktionieren und vor allem nicht in den Händen wehtun? oder?


Danke für alle Antworten - Liebe Grüße.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2004
3.994 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo,

selbst ausgedacht und nicht erprobt na dann...

Der Teig ist einfach zu fest Lachen
Thea Margarine kenne ich nicht.
Vielleicht ist sie zu fest Wichtige Frage

Abhilfe: 1 oder 2 Eigebe dazu geben.
Kann auch Eigelb von Bodenhaltung sein Na!

Den Spritzbeutel nicht zu voll füllen.
Oder mit der Hand Kipferl formen.

Wie das geht zeige ich in meinem Profil
im 2. Fenster unter Vanillekipferl.



mache Linzer Kipferln falsch 3062092098
mache Linzer Kipferln falsch 2827476845
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2013
11 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

zuerst muss ich Peter mal im Punkt "Spritzbeutel nicht zu voll füllen" vollinhaltlich aus sich jährlich wiederholender schwerzlichen Erfahrung zustimmen! Ich brauch auch immer 1-2 Übungsbeutel um mich wieder daran erinnern zu können *g*

Zu Deinem Rezept....mir kommt vor als wäre das Gleichgewicht zwischen trockenen und feuchten Zutaten nicht ganz glücklich?

Gerade mache ich Weihnachtskekse und ich habe auf 250 g Butter "nur" 370 g trockene Zutaten + 2 Eier und einen Dotter. Die Masse hat sich bei vernünftiger Spritzbeutelbefüllung gut auf das Blech bringen lassen.

lg, Kate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,94/Tag)

Hallo zusammen!


Der Teig ist einfach zu fest. Ich würde auch mehr Ei zugeben. Sollte das immer noch zu fest sein, dann die Milchmenge erhöhen.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2007
3.936 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Kuchenmacher,

probier doch mal diesen Teig: Linzer Stangerln Du kannst ja die Butter durch Margarine ersetzen, ebenso die Teigmenge halbieren. Bei mir hat die Menge dieses Jahr für 222 Stangerln gereicht!

Viel Erfolg!

LG
Arji
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2008
239 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo!

Wenn bei uns in der Konditorei die Masse zu fest ist(was auch bei gleichen Rezepten durchaus vorkommen kann durch wechselnde Buttermarken/Mehl/Temperatur/etc) gebe ich immer etwas dazu Milch zum verdünnen - das funktioniert prima!
Ob das jetzt Vanillekipferl sind oder Kürbiskernkipferl, oder Linzerkipferl ist vollkommen egal!
Noch dazu ist es wichtig die Butter/Margarine genügend aufzuwärmen, umso weicher die Butter beim schaumig rühren war umso weicher wird die Masse beim dressieren :)

mfg Xarius
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
33.813 Beiträge (ø5,64/Tag)

Moin

ich bilde mir ein, das jeder Teig mit Butter geschmeidiger wird. Ausserdem schmecken Plätzchen mit Butter gebacken unvergleichlich besser.

LG
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine