Donuts / Berliner / Krapfen zu fettig


Mitglied seit 14.05.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Chefkochgemeinde Lachen
ich hab letztens Donuts gemacht. Ich fande sie ganz gut, nur leider fande ich sie sehr fettig.
Ist ja klar dass die fettig sind, aber die gekauften, davon könnte ich 3 essen, von den selbst gemachten geht bei mir höchstens einer Verdammt nochmal - bin stocksauer
Ich backe sie in der Friteuse aus, bei ca 175°. Also die Temperatur kann gar nicht zu kalt sein, da sie relativ schnell dunkel werden.
Das gleiche Phänomen habe ich bei Berlinern. Auch wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis Berliner backt, schmecken die zwar gut, aber sind fett pur, so dass nach einem Schluss ist Wichtige Frage Achtung / Wichtig
Hat jemand ne Idee woran es liegen könnte?
Hier das Rezept für Berliner:
Stück/Portionen: 15-20

420 g Mehl
2 Päckchen Trockenhefe
25 ml lauwarmes Wasser
150 ml lauwarme Milch
65 g Zucker
1/2 TL Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
35 g zerlassene Butter
Fritierfett (Pflanzenfett)

Zubereitung:

Als erstes die Trockenhefe mit dem lauwarmem Wasser und 2 TL des Zuckers verrühren und 5 Minuten stehen lassen.
Das Mehl mit restlichem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz vermengen. Die lauwarme Milch mit dem Ei und der Butter verquirlen und zu dem Mehl in die Schüssel geben, ebenso die Hefe und 10 Minuten kneten (am einfachsten mit der Küchenmaschine). Bei Hefeteigen ist das lange Kneten besonders wichtig.
Der Hefeteig muss nun mind. eine Stunde gehen.
Anschließen den Teig ohne ihn zu kneten (!) etwa Fingerdick ausrollen und mit runden Ausstechern (z.B. einmal ein Glas, einmal der Aufsatz eines Spritzbeutels) die Donuts ausstechen und eine weitere Stunde auf einer bemehlten Fläche gehen lassen.
Die Donuts in ca. 175° heißem Fett hellbraun fritieren.
Zum Schluss z.B. in Schokolade oder Zuckerguss tauchen und mit bunten Streuseln verzieren.
(auszug aus amerikanisch-kochen.de)


Danke für eure Tipps
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,91/Tag)

Hallo zusammen!


Alberto, caralb, hat ein wunderbares Rezept für Berliner im Backofen!

guck mal: KLICK

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.997 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo b-anna-m,

nimmst du wirklich 2 x Trockenhefe, also 14 Gramm auf 420 Gramm Mehl? Und wirklich langes Kneten?

Mit der Menge Hefe ist der Teig ja nun auch besonders schwer, "von Haus aus" schon, und wenn die Donuts dann in Fett ausgebacken werden, was ggf. nicht die richtige Temperatur hat, werden sie auch noch fettig....

Da ist es meiner Meinung nach gar nicht verwunderlich, wenn du nur einen Donut essen kannst.....

Schau mal auf mein Rezept fuer Amerikanische Donuts... die Donuts sind nicht schwer und bei richtiger Hitze des Fettes ...... lausserdem wird der Teig nicht so ueberlang geknetet.....

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

danke, die beiden rezepte werde ich ausprobieren und berichte dann
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.997 Beiträge (ø2,36/Tag)

bitteschoen, immer gern, ja, da bin ich schon ganz gespannt auf deinen Bericht...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.866 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo,

kann es vielleicht sein, dass Du zu viele Berliner auf einmal in das Fett gibst? Dann sinkt die Temperatur und die Teile saugen sich mit Fett voll.

VG
Sanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.997 Beiträge (ø2,36/Tag)

...das kann auch eine Ursache sein, Sanja, genau... immer nur hoechstens 2 oder 3 Donuts in das Fett geben, dann kuehlt es nicht so ab...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

ne, meist nur 1 oder 2
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine