ca. 12x Eiklar übrig

zurück weiter

Mitglied seit 12.09.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe grad sehr leckeren und alkoholvollen Eierlikör gemacht und habe noch sehr viel Eiklar übrig.
Was kann ich damit tun? Außer Baiser oder irgendwelche Kekse BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.859 Beiträge (ø2,05/Tag)

Du könntest einen Eiweißkuchen backen. Eiweiß lässti sich aber auch problemlos einfrieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2011
3.894 Beiträge (ø1,38/Tag)

hallo

http://www.chefkoch.de/rs/s0/eiweiss/Rezepte.html vieleich findest du was!

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2011
3.894 Beiträge (ø1,38/Tag)

das hier ist noch besser Na!

http://www.chefkoch.de/rs/s0/eiweiss+verwertung/Rezepte.html


Gruss
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.552 Beiträge (ø9,19/Tag)

Hallo,
sie lassen sich auch prima einfrieren und nach dem Auftauen problemlos weiter verarbeiten, auch steif schlagen.
LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2009
55 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

du könntest auch Esterhazyschnitten machen, da bringst du für eine einfache Portion schon 6 Eiklar weg, bzw. Kardinalschnitten
fallen mir da auch noch ein, die eben dann mit etwas mehr Eiweißmasse als Biskuit.
http://rezepte.krone.at/rezepte/index/view_recipe/Esterhazyschnitten999266 (mit normaler Vanillebuttercreme brauchst du keine Dotter)

Weitere Möglichkeit wären Schneenockerl, als Dessert.
http://www.ichkoche.at/schneenockerl-mit-vanillesauce-rezept-1406

Den Schokolade Schneekuchen hier habe ich auch noch gefunden:
http://www.kochbar.de/rezept/184073/Schokolade-Schneekuchen.html

Liebe Grüße, Elisabeth
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo,

dieses Problem kenne ich.
Ich mache Eis selber, Nudeln selber und mein Sohn für alle mögliche Bekannte Eierlikör.
Für eine Portion Eis 8 Eigelb. Für eine Portion Nudeln 3-5 Eigelb. Für eine Flasche Eierlikör 8-10 Eigelb.
Das sind an machen Tagen im Sommer bis zu 25 Eiweiße (Eiklar) die ich über habe.
Anfangs habe ich sie eingefroren. Da sind sie noch.
Dann habe ich Baiser daraus gebacken(getrocknet) und den dann weggeschmissen, weil keiner bei uns so viel süßes mag.
Jetzt lasse ich sie unter Schmerzen in den Abguss laufen, leider.

Viele Grüße
Achim

Nr.119 in der SHGdBS

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2012
5.070 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo,
also ich mache immer iele Dinge mit nur Eiweiß Na!
Z.B. einen Kuchen aus 8 Eiweiß, 200g Zucker (davon 3Päckchen Vanillezucker), 100g Mehl und 100g gemahlene Mandel
Die Eiweiße werden mit dem Zucker recht lange weiß cremeig fest geschlagen...dann nur noch die Mandeln und das Mehl und darüber sieben und unterheben...ab in den Backofen bei 175C° für 25 Minuten.
Auch meine Haferküchle und meine Luftiküsse wären ne Möglichkeit Na!

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2009
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

Das Problem hatte ich nach dem Eierpunsch für Thanksgiving. Hab die Eiweiße jetzt erstmal portionsweise, immer 3, eingefroren, mir aber schon Rezepte zur Verwertung rausgesucht:

Schokomakronen

oder

saftige Kokosmakronen mit Marzipan

zum Beispiel!

oder Eiweißomelette... fluffig!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2011
3.563 Beiträge (ø1,2/Tag)

@ Achim:
Pfeil nach rechts Für eine Portion Nudeln 3-5 Eigelb Pfeil nach links
Nudeln kann man auch ohne Probleme mit Vollei herstellen.

@ Thema:
Man könnte es einfach würzen, braten und dann Brote damit belegen.
Pfannkuchen/Crepes get auch.
Gleiches gilt für Muffins und ähnliches Backgedöns.
Eierstich wäre auch eine Möglichkeit.

Wenn man sich gezwungen sieht, sowas einfach wegzuschütten, hat man nicht lange genug nachgedacht... na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2004
1.751 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

in Zimtsterne kommt auch nur Eiweiß.
Ich habe eher das umgekehrte Problem: möchte Kokosmakronen und Zimtsterne backen.. da bleiben viele Eigelb übrig.

Liebe Grüße,
Lari
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2004
1.751 Beiträge (ø0,31/Tag)

*ups ... *rotwerd* Ups, habe gerade gesehen, dass du keine Kekse machen willst.
Dann nehme ich meinen Beitrag zurück *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,59/Tag)

Ohje. viel zu antworten Lächeln

Hallo Glücklichesser
Pfeil nach rechts Wenn man sich gezwungen sieht, sowas einfach wegzuschütten, hat man nicht lange genug nachgedacht... Pfeil nach links
natürlich hast du Recht. aber nur um das Eiklar wegzubekommen weitere süße Sachen herzustellen, die meinen Diätplan völlig durcheinander hauen, also bevor ich das Eiklar (bzw. was ich daraus gemacht habe nur weil es da war und nicht weil ich es brauchte) am Bauch habe, schütte ich es lieber weg traurig

Pfeil nach rechts Nudeln kann man auch ohne Probleme mit Vollei herstellen Pfeil nach links
Stimmt, aber ich finde, mit Eiklar schwemmen die Nudeln im Wasser so auf. Da ich auf 100 g Mehl 1 Ei(gelb) nutze, fülle ich die wegen des Eiklars fehlende Flüssigkeit durch Wasser auf.

Pfeil nach rechts Man könnte es einfach würzen, braten und dann Brote damit belegen. Pfeil nach links
Das ist in der Tat eine gute und kalorienbewusste Idee, daran habe ich noch gar nicht gedacht.


Viele Grüße
Achim

Nr.119 in der SHGdBS

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2007
673 Beiträge (ø0,16/Tag)

@AchimDuisburg Ich musste sehr schmunzeln über die Antwort. Denn die Antwort auf das 3. Zitat hat bestätigt was Glücklichesser bei dem 1. Zitat geschrieben hat Lachen Lachen

Ich habe auch immer das andere Problem. Mir bleibt immer Eigelb übrig, das ich dann in Aufläufen unterbringe.

Schmunzelnde Grüße,
Glückskind
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Glückskind.

Ja, das ist eine Möglichkeit der Eiklarvernichtung. Bei meinem Verbrauch an Eigelb reicht das aber auch nicht. Oder ich müsste mich zusätzlich mit Kuchen oder Spiegelei ohne Eigelb vollstopfen.
Das kann man mal machen, löst aber nicht mein Problem.


Viele Grüße
Achim

Nr.119 in der SHGdBS

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine