Haltbarkeit bei Kartoffellebkuchen


Mitglied seit 26.08.2004
79 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ihr Lieben!

Soeben habe ich ein wundervolles Rezept entdeckt, was ich unbedingt nachbacken will! "KARTOFFEL-LEBKUCHEN"

Ich habe gelesen, dass die göttlich schmecken sollen Lächeln Deshalb habe ich vor auch welche zu Weihnachten an die Verwandschaft zu verschicken. Nun meine Frage: Weiß jemand, wie lange die Kartoffellebkuchen halten?

Da in der Teigmasse gekochte Kartoffeln sind, bin ich etwas unsicher, ob das Gebäck dann auch mehrere Wochen hält.

Für eine aufschlussreiche Antwort bedanke ich mich schon jetzt recht herzlich! Küsschen

Schöne Grüße
Sonwer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2008
1.689 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

ich habe diese Kartoffellebkuchen letztes Jahr gebacken, die waren sehr lecker. Ich habe die Lebkuchen 2 Wochen vor Weihnachten gebacken, die waren bis zum neuen Jahr sehr gut.

Viele Grüße

brisane
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2004
79 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Brisane,

das ist eine verwertbare Antwort! Danke Dir! Lächeln Die Fotos sehen ja lecker aus, Wow BOOOIINNNGG....

In einem Kommentar unter Deinem Rezept steht, dass dessen Lebkuchen matschig wurden. Hast Du eine Ahnung, woran das liegen mag?

Lieben Gruß
Sonwer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2002
2.278 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo sonwer,

da eines der Fotos von mir stammt kann ich Dir versichern: die Kartoffellebkuchen halten bei richtiger Lagerung mindestens 4 Wochen.

Ich beginne mit dem Backen traditionell nach Totensonntag, am 1. Advent ist dann großes Familienplätzchenessen.
Da muß dann alles fertig sein. Mit Rezepten wie Kartoffellebkuchen, Elisenlebk. u.ä. beginne ich meist, die sollten ein paar Tage durchziehen. Buttergebäck gibts nur kleine Mengen, die backe ich bei Bedarf neu weil sie uns frisch besser schmecken.
Lagerung dann kühl - aber nicht im Kühlschrank, ich stelle sie in den Keller, ca 16° - in Blechdosen. Die letzten Kekse essen wir meist zwischen Weihnachten und Neujahr, auch dann schmecken sie noch.

Die Ursache für matschige Lebkuchen könnte an zu kurzer Backzeit liegen. Durch die Kartoffeln sind die Lebkuchen innen recht saftig. Einfach mal ein Plätzchen zur Probe durchbrechen und evt. länger backen.

Grüße Evlys
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2005
1.037 Beiträge (ø0,2/Tag)

hallöchen,
backe auch seit jahren kartoffel-lebkuchen, nach einem ähnlichen rezept wie dem oben verlinkten. ich hab auch schon statt kartoffeln ein wenig von diesem "kartoffelteig" für knödel/klösse genommen, als ich mal welchen offen hatte. hielt einwandfrei auch mehrere wochen. aber auch mit orginalen kartoffeln ist noch nie etwas verschimmelt oder sauer geworden.
das schöne an kartoffel-lebkuchen ist, dass sie quasi sofort nach dem backen weich und lecker sind, und nicht erst wochenlang lagern müssen, damit man sich nicht die zähne ausbeisst. ein paar tage lagerung zur aromaentfaltung schadet aber bestimmt nicht.
viel spass beim backen,
lg tanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2004
79 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ach, das freut mich! hechel...

Ich kann es nämlich schon kaum abwarten, welche zu machen Na!

Ganz, ganz lieben Dank für Eure Antworten!

Herzliche Grüße
Sonwer Küsschen
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine