Rezept für ungarisches Weihnachtsgebäck

zurück weiter

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,45/Tag)

Auf Wunsch von Anbrilli stelle dieses Rezept hier ein:

Beigli - Traditionelles Weihnachtsgebäck vom Ungarn

Zum Teig:
500g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
1 Packung Trockenhefe
Salz
Milch
Aus den Zutaten einen Mürbeteig zubereiten, in 4 Teile nehmen, ruhen lassen.

Füllung zu Beigli:
mit Walnuss:
200 g Walnüsse,
200 g Zucker,
1/2 dl Milch,
20 g Van. Zucker,
50 g Sultaninen in 1 EL Rum eingeweicht
Walnüsse fein mahlen, mit den anderen Zutaten mischen und kürz aufkochen, abkühlen lassen.

mit Mohn:
200 g Mohn,
2oo g Zucker,
1 Zitronen: Saft und abgeriebenen Schale,
1/2 dl Wasser,
5o g Sultaninen in 1 EL Rum eingeweicht
Mohn mit dem Zucker mischen (so geht das Kaffeemühle nicht kaputt), mit einer Kaffeemühle fein mahlen, mit den anderen Zutaten mischen und kürz aufkochen, abkühlen lassen.

2 Eigelb zum bestreichen

Je 1 Teil von der Teig zu einen ländlichen Rechteck ausrollen (ca. 3 mm dünn), die hälfte den Füllung
daran verteilen, im Längsrichtung aufrollen, mit einen verrührten Eigelb besteichen und 1 Stunde in einem kühlen Platz ruhen lassen (soll nicht aufgehen!). Danach wieder mit Eigelb bepinseln, mir Schaschlikstab oder Ruolandennadel mehrmals anstecken, an einem warmen Ort ½ Stunde stellen, dann im Backofen ca. °C backen. Wollständig auskühlen lassen. In Klarsichtfolie eingewickelt kann man mehrere Wochen lagern, erst nach ein par Tagen in 2 cm Scheiben geschnitten servieren.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.12.2004
10.370 Beiträge (ø1,66/Tag)


Hallo evake

das hört sich aber sehr sehr lecker an.
Das werde ich bestimmt einmal ausprobieren!
Schön, das Anbrilli sich dieses gewünscht hat.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2005
902 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo evake,

super du ist aber schnell!!! ich werde es auch ausprobieren! muß aber ers meine kaffeemühle kaufen gehn Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Na!.
schmeckt bestimmt nicht nur mir!!!!!

DANKE Küsschen
anbrilli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2006
155 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo evake..

seeehr elckeres Rezept die ungarische Küche ist einfahc nur sooo gut:)

danke LG linda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2006
88 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Evake,

Es feht etwas, Backofen soll man auf wieviel Grad einstellen- im Rezept ist nicht angegeben!

LG:

Juawera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,45/Tag)

HAllo Juawera,

es tut mir leid, das Gebäck soll man auf 200 Grad backen (ohne Umluft).

LG:

Evake
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.943 Beiträge (ø1,13/Tag)

Hallo Evake,

dieses Rezept gefällt mir seeeeehr gut, und ich werde es gerne ausprobieren.

Noch eine Frage: Du schreibst aus den Zuaten einen \"Mürbeteig\" zubereiten, aber hast in der Zuatenliste Hefe aufgeführt. Du meintest doch sicher einen \"Hefeteig\" zubereiten, oder?

Ich freue mich schon auf das Ergebnis und wünsche dir einstweilen einen schönen Sonntag

LG lone_bohne Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,45/Tag)

HAllo Lone-Bohne,

nein, ich habe Mürbeteig gedacht: das Hefe in wenig Milch aufgehen lassen, dann wie gewohnt, aus der Zutaten eine Mürbeteig zubereiten, das Hefemilch als Flüssigkeit einfügen, und dann ohne nochmalige gehen weiterarbeiten. Das Teig hat so eine andere Konsistens, als eine Hefeteig, aber während der Ruhezeiten geht etwas auf, aber nicht so sehr, wie eine Hefeteig.

ICh hoffe, habe Deine Frage beantwortet, wenn noch Fragen hast, ich antworte genr auch darauf.

LG:

Evake
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.943 Beiträge (ø1,13/Tag)

Das klingt sehr interessant Evake, das backe ich gerne nach Lachen und gebe dir dann Bescheid.

Vielen Dank für deine Auskunft und liebe Grüße

lone_bohne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,45/Tag)

ICh warte auf Deine Nachricht!

Evake
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo

hier sind zwei Links, vom Beigli - so soll aussehen:

http://library.thinkquest.org/03oct/00953/Presentations/How%20to%20make%20beigli_elemei/slide0001_background.jpg

http://www.fsz.bme.hu/hungary/cuisine/foods/bejgli.jpg

LG:

Evake
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.943 Beiträge (ø1,13/Tag)

Oh wie überaus lecker liebe Evake wo bleibt das ..., ich kann\'s kaum erwarten den Beigli zu backen. Ich werde aber erst Dienstag, oder Mittwoch dazu kommen, denn Morgen bin ich den ganzen Tag außer Haus.

Liebe Grüße

lone_bohne Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
9.142 Beiträge (ø1,31/Tag)

Sehr verehrte Frau evake,

dieses ist Versuchung! Das ist vom Bösen! Das geht auf meine beste Seite (Bauch!) Sich auf dem Boden wälzen vor LachenDa werd ich ja von den Bildern schon dick!!. Oha, was werde ich da wieder zunehmen!!!!


*Flüstermodus an* Aber das Rezept habe ich mir schnell noch kopiert *Flüstermodus aus*

L LächelnG
m2k
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2005
2.685 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo m2k,

ich freue mich, dass Dir das Rezept gut gefallen ist. Ich wünsche Dir viel vergnügen mit dem Backen und Probieren.

LG:

Evake
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2003
759 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Evake,
hast du evtl. noch mehr ungarische Rezepte - speziell für Weihnachten. Meine Oma ist Ungarin und hat bald ihren 75. Geburtstag. Da würd ich ihr gern etwas besonderes \"heimisches\" machen Lächeln
Liebe Grüße
kleiner_engel ...
Zitieren & Antworten
zurück weiter