Ein etwas anderer Schokoladenkuchen....


Mitglied seit 13.01.2004
232 Beiträge (ø0,04/Tag)

hi,

hab mir gestern ein neues backbuch gekauft und dort sind echt tolle rezepte drin. heutzutage ist es ja schwer, noch wirklich neue rezepte zu finden, meistens wird alles nur abgewandelt oder umbenannt.

heute morgen hab ich mich dann gleich ans backen gemacht und zwar ist es ein hefekuchen mit schokogeschmack, der durch die zugabe von kakaopulver erreicht wird. das ganze ist auch ohne ei - also auch für die veganer / allergiker interessant.

der kuchen schmeckt wirklich sehr gut, habe pflaumenmus dazu gegessen, nur zu empfehlen! kann mir ihn aber auch gut mir etwas quark und erdbeeren vorstellen oder vielleicht bananen??

falls interesse besteht, schreib ich das rezept gerne hier rein!!

lg

las hadas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2003
2.868 Beiträge (ø0,5/Tag)

für neue rezepte sind wir hier immer dankbar.

bitte reintippseln, wenn es nicht zu viel mühe macht. danke und

gruß

biggi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2001
814 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hefekuchen und Schokolade?

Mmmhh!!

Bitte gerne her mit dem Rezept! hechel...

LG, Susuko.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
232 Beiträge (ø0,04/Tag)

sorry,

hab erst jetzt eure antworten gelesen, werde das rezept im laufe des tages eingeben!!

las hadas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
232 Beiträge (ø0,04/Tag)

hier nun endlich das rezept, viel spass beim ausprobieren!!

SCHOKOLADENBROT

450 g mehl
25g kakaopulver
1 tl salz
1 päckchen trockenhefe
25g brauner zucker ( hab normalen genommen )
1 el öl
300 ml lauwarmes wasser

zubereitung:

1) eine 20-25 cm grosse kastenform leicht einfetten

2) mehl und kakaopulver in eine grosse schuessel sieben. salz, trockenhefe und zucker unterruehren.

3) öl und wasser zugeben und zu einem festen teig verarbeiten.

4) den teig auf einer leicht bemehlten arbeitsfläche glatt kneten

5) in eine eingefettete schuessel geben, abdecken und an einem warmen ort etwa 1 stunde gehen lassen, bis sich das volumen verdoppelt hat.

6) den aufgegangen teig noch einmal kurz durchkneten, in die vorbereitete form geben und weitere 30 minuten gehen lassen.

7) anschliessend bei 200° C im vorgeheizten backofen 25-30 minuten backen. wenn man auf die unterseite klopft und das brot hohl klingt, ist es fertig.

8) das fertige brot auf einem rost abkuehlenn lassen und in scheiben geschnitten servieren...

hoffe, euch schmeckt es genauso gut wie mir!!!

lg

las hadas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2001
814 Beiträge (ø0,13/Tag)

Mmmhh!

Das klingt ja lecker!

Da ich allerdings Weißmehl meide, werde ich es mit Vollkornmehl oder Dinkel versuchen...

Danke fürs Eintippen!

Susuko.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine