Kuchen/Torte mit spezieller Form und zum einfrieren??!!


Mitglied seit 06.06.2019
2 Beiträge (ø0,14/Tag)

Liebe Back-Begeisterte,

ich suche Inspiration:
Zum 60. Geburtstag meines Vaters würde ich gern einen Kuchen, bzw. eine Torte backen. Nun sind wir an seinem Geburtstag mit dem Wohnwagen auf einem Campingplatz, ich habe also weder zeitlich noch ausstattungsmäßig die Möglichkeit, frisch zu backen. Das gute Stück muss also im Mini-Gefrierfach des Wohnwagens mit auf die Reise, sodass es am Vorabend nur noch rausgeholt und über Nacht aufgetaut werden muss.
Also erste Anforderung: Es sollte fertig eingefroren werden können und in guter Konsistenz und ohne weitere Maßnahmen am Geburtstag wieder aufgetaut werden können.
Zweite Anforderung: Ich würde den Kuchen gerne in Form einer 60 machen. Dabei darf das Ganze nicht zu groß werden, wei das Gefrierfach nur 30x20cm groß ist. Was lässt sich gut in eine solche Form bringen? Bisquit einfach so zuschneiden? Aber wie dann füllen und von außen dekorieren?
Dritte Anforderung: Schön wäre was Frisches mit Früchten. Einen reinen Schokokuchen mag er eher nicht.

Habt ihr hierzu Ideen? Dann her damit, ich kann ein bisschen Hilfe gut gebrauchen!!

Habt vielen herzlichen Dank!
LG Doctara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.991 Beiträge (ø9,19/Tag)

Moin,

zum Einfrieren in haushaltsüblichen Geräten eigen sich m.E. am besten Rührkuchen.

Was sich auch auf Campingplätzen gut herstellen lässt sind Kühlschranktorten (sowas wie Philadelphiatorte), falls der Fühlschrank im Wohnwagen genug Platz hat.

VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.257 Beiträge (ø2,25/Tag)

Muss einfrieren tatsächlich sein? Es gibt Kuchen, die auch ohne Kühlung 2 Wochen frisch bleiben.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.12.2003
212 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

Wieviel Personen sollen denn von dem Kuchen essen? 30 x 20 cm ist in etwa ein halbes Kuchenblech, wenn du daraus eine 60 machen willst, ist das nicht sehr viel Kuchen. Da würde ich ggf. lieber den ganzen Platz ausnutzen und mit einer 60 z.b. aus Früchten dekorieren. Du kannst aber auch mal nach "number cake" googeln - vielleicht ist das ja das richtige.
Zum Einfrieren eignen sich meiner Meinung nach Sahnetorten und Buttercremetorten recht gut. Die schmecken zwar frisch wahrscheinlich besser - aber in diesem Fall würde ich auch den Verlust in Kauf nehmen. Du könntest Cremes auf Basis von Fruchtpüree verwenden und dann nach dem Auftauen mit frischen Früchten dekorieren.

Wann ist denn der Geburtstag?
LG
re_dame
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.144 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallöchen Doctara,
ich schließe mich der Schnürzl da voll an,

Wenn du den Kuchen oder auch die Torte 1-2 Tage im Vorfeld zubereitest, dann ist es doch ausreichend, wenn du diese Backware in einem Budler verschlossen im Kühlschrank aufbewahrst.

Meine Erfahrungswerte für die Reise zum Zielort:
-Dafür wickeln wir den Budler zusammen mit mehreren >>Kühlakkus<< in einem >>großen Badehandtuch<< ein und stülpen das Paket letztlich in einen großen >>Plastikbeutel<<.

Mit dieser Methode sind wir immer sehr gut gefahren.

Bye eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2018
689 Beiträge (ø1,85/Tag)

Zitat von re_dame am 12.06.2019 um 09:15 Uhr

„Wieviel Personen sollen denn von dem Kuchen essen? 30 x 20 cm ist in etwa ein halbes Kuchenblech, wenn du daraus eine 60 machen willst, ist das nicht sehr viel Kuchen. Da würde ich ggf. lieber den ganzen Platz ausnutzen und mit einer 60 z.b. aus Früchten dekorieren. Du kannst aber auch mal nach "number cake" googeln - vielleicht ist das ja das richtige.
Zum Einfrieren eignen sich meiner Meinung nach Sahnetorten und Buttercremetorten recht gut.“


Das sehe ich auch so. Eine Überlegung nur das Torteninnere einzufrieren und vor Ort die Außendeko anzubringen. Man bekommt mehr Kuchen ins Gefrierfach und die Deko kann nicht beschädigt werden. Ein Handmixer im Urlaubsgepäck wäre von Vorteil. Seit kurzem gehört bei uns ein 3Mix zum Campinggepäck. Wir genießen es nicht mehr auf Sprühsahne im Urlaub zurückgreifen zu müssen und auch sonst wird er immer wieder für Soßen und Pfannkuchenteig genutzt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2019
2 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank schon mal für all die Antworten und das Mitdenken.
Der Geburtstag ist nächste Woche Donnerstag. Wir sind nur zu viert und es soll ihn auch nur morgens zum Frühstück gehen, weil wir danach einen vollen Tag haben, insofern ist die Menge kein Problem. Es geht mehr um die Geste. Wenn es für jeden einen Happen reicht, ist es auch schon gut.
Außer ein bisschen Sahne dran zu klatschen wird an dem Tag nichts mehr möglich sein, oder auch am Tag zuvor. Zum einen ist der Wohnwagen winzig und hat nur die rudimentärste Ausstattung und zum anderen sind wir auch am Tag vorher die ganze Zeit unterwegs.
Vorher vorbacken wird auch eher schwierig, zum einen müsste ich es schon montags machen und das ist dann doch recht lang und zum anderen ist der Kühlschrank genauso winzig wie der Rest und kann keinen Kuchen mehr beherbergen. Und ganz nebenbei (wenn auch nicht das Wichtigste) wäre es auch schön, wenn der Kuchen eine kleine Überraschung bleibt Na! Das gelingt im Kühlschrank auf keinen Fall...
@re_dame: Danke für den Tipp mit dem number cake, da kam schon mal ein bisschen was, was ich mir vorstellen könnte.
Habt ihr einen Tipp für eine Creme, die das Einfrieren gut übersteht und auch fest genug ist, um ohne Form nicht zu zerfließen?
Ich werde auf jeden Fall mal heute oder morgen einen kleinen Testlauf starten und was einfrieren, um zu sehen, wie es rauskommt.

Ich danke euch schonmal sehr! Tolle Gemeinschaft hier Lächeln
LG Doctara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2018
689 Beiträge (ø1,85/Tag)

Zum Frühstück würde ich einen relativ einfachen Rührkuchen wie Zitronen- oder Eierlikörkuchen backen. Ich hätte erst mittags Lust auf richtige Torte. Zum Frühstück finde ich weniger mehr. Den Eierlikörkuchen könnte man in der Mitte mit einer dünnen Schicht Marmelade füllen.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine