"Amuse Bouche" in Kuchenform - wie und was?


Mitglied seit 07.03.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

​Hallo zusammen,
nächste Woche ist die Taufe unserer kleinen Tochter und das Thema der Tischdeko für die Kaffeetafel ist «Sterne». Jetzt würde ich noch gerne jedem Gast ein kleines «Amuse Bouche» in Kuchenform auf den Teller legen.
Ich stelle mir einen Kuchen vor, den ich auf dem Blech backen und dann mit Sternausstechern ausstechen kann. Dann habe ich Wilton Sprinkles Sanding sugar/Glitzerzucker in drei Farben, womit ich gerne dann diese Mini-Kuchen dekorieren würde.

Jetzt meine Fragen 😊
1. Welchen Kuchen würdet Ihr empfehlen? Generell sollte mehr oder weniger jeder Rührkuchen da funktionieren, oder?
2. Welcher Guss/Glasur eignet sich dafür am besten? In Kombination mit den Witon Sprinkles? Der Glitzerzucker ist Schwarz, Rot und Silber – so dass ich bei dunkler Schokoladenglasur denke, dass die Farben nicht zur Geltung kommen. Aber würde bei Zuckerglasur der Zucker vielleicht abfärben? Ich möchte die Kuchen einen Tag vor der Taufe bereits vorbereiten, sie sollten
also ca. 24h überstehen…

Ich hoffe, ich habe mich einigermassen verständlich ausgedrückt 😊

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Verena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
6.820 Beiträge (ø4,84/Tag)

Hallo,

ja, theoretisch kannst du jeden Rührkuchenteig nehmen. Vielleicht ein Zitronenkuchen oder Eierlikörkuchen oder Ameisenkuchen? Zuckerglasur würde ich nicht mit Flüssigkeit, sondern mit Eiweiß anrühren, dann sollte der Glitzerzucker nicht abfärben. Eine helle Schokoglasur würde aber auch gehen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.12.2017
270 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo Verena,

Ich würde auch sagen, kein purer Zuckerguss, da er die Streusel aufweicht und abfärben lässt. Lieber drunter eine fondanttaugliche Buttercreme (die schadet auch Streuseln normalerweise nicht) oder Royal Icing. Schokolade geht auch.

Gruß thebakingjourney
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für Eure Antworten! Ich werde heute mal einen Test machen, mit Zuckerguss mit Eiweiss und weisser Schokolade. Bin gespannt!
Viele Grüsse und schönen Tag!
Verena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
4.056 Beiträge (ø0,73/Tag)

Warum nimmst du nicht einfach ein Rezept für (Weihnachts-) Plätzchen?
Oder, mache eine Abwandlung von der klassischen "Petit Four" Herstellung: Nimm eine dünne Biskuit Platte. Schneide die Ränder weg und teile die Platte in der Mitte. Bestreiche eine Platte mit Marmelade (Aprikose, Himbeer, Johannisbeere,...) und lege die andere Platte oben drauf, daß du eine Art Sandwich hast. Lege ein Backpapier und ein Brett oder Backblech drauf, welches du mit Gewichten beschwerst (Bücher, Dosen, etc...). Warte 2-3 h. Für Petit Fours würde man das zusammen gepresste Biskuit-Sandwich nun in quadratische Stücke schneiden.
Du stichst dann eben Sterne aus und tauchst diese in flüssige Schokolade. Nach belieben verzieren.

LG, Ralfi.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
1.641 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo!

Mal eine doofe Frage am Rande:

schön das ordentliche Ausstechen von Sternen aus einem Rührteig stelle ich mir recht schwierig vor, dass da die Zacken sauber werden.
Wenn ich das Ganze dann noch in flüssige Schokolade tauche..... ich hätte Angst dass mir dann alles zerbröselt und zerkrümelt. Jedenfalls würde mir das garantiert passieren. 🙄

Ich würde eine einfache Form nehmen und dann einen Stern aus..... draufkleben.

Oder wie gelingt euch die Aktion?

Gruß
Dorit
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine