Hat jemand Erfahrungen mit La Forme Backformen v. Kaiser gemacht?

zurück weiter

Mitglied seit 10.02.2004
398 Beiträge (ø0,07/Tag)

Halllöchen !
hab mir heute ein paar (ziemlich teure) Backformen von der Marke Kaiser La Forme geleistet. Würde mich interessieren, ob da der Kuchen besonders toll wird Na!)) Hat von euch vielleicht auch jemand Backformen dieser Marke und kann mir sagen, ob sich`s da gut drin backen lässt.


Gruß
Schokifee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2004
73 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Schockifee..

laut meiner kenntnis ist es egal wie teuer ein form ist,der kuchen wird da genauso gut oder schlecht da herin wie in einer biligen form...
Die teuren sehen meist halt besser aus und man sie mal so in der küche rumstehen lassen!


Lg mandy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2004
193 Beiträge (ø0,03/Tag)

huhu schokifee,
habe die tortenbodenform von la forme (kaiser) und moechte sie nicht mehr missen .war ein hochzeitsgeschenk)
mir ist, seitdem ich diese form habe, kein tortenboden weder angebrannt noch beim rauslösen zerbrochen .

hab mich bei der gugelhupfform aber gegen kaiser entschieden .der verkäufer meinte das die form von dr.oetker genauso gut waere halt nur preiswerter . (wer spart nicht gerne ? :o) )

springform von zenker (wird am meisten benutzt und sieht nach 5 jahren noch fast so aus wie neu)

von tupper die kastenform aus silikon hätt ich noch gern (bin aber zu geizig ) solange mein no name produkt es noch tut (was nicht mehr lang der fall sein wird ,es loest sich aussen schon etwas farbe )

in der kueche \"rumstehen \" lassen wuerde ich nieniemals eine form son quark *g* ob nun teuer oder preiswert egal wenn du zufrieden mit deiner form bist denk nicht mehr an den preis sondern erfreu dich dran :o)


lg stina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.02.2004
396 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Schokifee,

Ich bin mit meinen la forme Backformen höchst zufrieden und kann sie wirklich nur weiterempfehlen,
die Kuchen flutschen mir grade so aus der Form entgegen. Ich hab noch nie ein Messer oder sonstiges Hilfsmittel gebraucht um einen aus der Form zu bekommen. Und der Kuchen wird immer spitzenmässig.
Vorher hatte ich Backformen von Zenker, die warens echt nur noch wert auf den Müll geschmissen zu werden, nachdem ich die Kaiser Backformen hatte.

LG redmoon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2004
252 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Schokifee!

Ich habe die la Forme Springform geschenkt bekommen, und die ist echt Gold wert. Da bleibt nix kleben! Und is auch gleich wieder saubergemacht hinterher.


Liebe Grüße,
Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.11.2003
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Schokifee,

hab meine ersten Backerfahrungem mit kaiser gemacht und seither nur diese Formen benutzt. Sind super...viel Spaß beim Backen!!

niniflix

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2004
1.450 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Schokifee!

Habe die große Gugelhupfform und das Springblech mit Emailboden von La Forme. Bin außerordentlich zufrieden damit. Seither ist mir noch kein Gugelhupf kleben geblieben, und der Vorteil des Emailbodens beim Springblech liegt darin, dass man unbekümmert darauf schneiden kann, ohne dass etwas passiert. Möchte diese Formen nicht mehr missen.

Liebe Grüße

wargele
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.06.2002
362 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Schokifee,

ich habe auch fast nur LaForme; sind super, zumindest am Anfang. Nur meine erste, habe ich mittlerweile so ca. 6 Jahre, lässt so langsam auch nach.
Zur Zeit gibt es die Springformen überall im Angebot, ohne Rohrboden, 26 cm, 14 EUR, mit Rohrboden ca. 19 EUR. Habe da nochmal zugeschlagen.

LG
Pia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2008
15 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo an Euch alle,

ich habe seit vielen Jahren die schwarzen Formen im Einsatz und das ohne jegliche Probleme. Vor zwei Jahren benötigte ich kurzfristig eine Kastenform mit 30 cm Länge und in dem Haushaltswarengeschäft redete man mir ein, die schwarzen Formen gäbe es nicht mehr - war eine Lüge, wie sich später heraus stellte. Also kaufte ich gezwungenermaßen eine LaForme.

Nach nunmehr 2 Jahren kann ich sagen: Sie taugt gar nichts im Vergleich mit den alten schwarzen Formen. Weder braucht man weniger Fett zum Einreiben, noch lässt sie sich leichter spülen und die Kuchen werden auch nicht anders gebräunt.

Festzustellen ist, dass die Kuchen nach wenigen Malen sogar mehr anhängen als in meinen schwarzen Formen: Ich muss LaForme sehr gründlich einfetten!

Die Form war also reine Geldmacherei und ärgert mich noch heute.

Meine Erfahrungen beziehen sich allerdings auf Verwendung eines einem Nicht-Heißluft-Backofens.

Nebenbei bemerkt: Ich halte von Heißluftbacköfen gar nichts. Sie wurden den Verbrauchern aus Gründen der kürzeren Haltbarkeit und der damit verbundenen Wiederbeschaffung nur eingeredet und bringen keinerlei Vorteile, nicht einmal beim Plätzchebacken, wie so oft behauptet wird.

Noch eine kleine Episode: Letzte Woche hatte ich Besuch und es sollte eine Schwarzwälder Kirschtorte gebacken werden. Für mich und nach dem mitgebrachten Rezept und ohne mein Zutun. Zur Verfügung konnte ich nur meine schwarze Springform und eben meinen Nicht-Heißluft-Backofen stellen: Die Bäckerin war von dem Ergebnis so verblüfft, dass sie einräumte, so gut (gleichmäßig gebräunt und locker) gelinge ihr der Tortenteig in ihrem Backofen nie. - Sie verfügt über eine hochmoderne Küche mit elektronisch gesteuertem Herd und über die besten Backformen - eben LaForme.

Grüße an Euch :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2008
414 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,


ich habe auch einige Kaiser La Forme Backformen und ich bin sehr zufrieden damit. Da bleibt nichts hängen und ich finde toll das man auch drauf schneiden kann.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.08.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

hallo

also ich habe diverse Formen von noname für 5 euro bis zur La Forma, Zenker , Dr. Oetker alles dabei...

und ganz ehrlich gesagt ich hatte nie mit irgendeiner probleme, solange der Teig gut gelungen ist den da
kommt es nun jedesmal drauf an. Einmal ist mir was hängen geblieben und da war der Teig einfach noch zu quitschig.


liebe grüße
diana
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
4.686 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo,

ich habe von Kaiser eine normale Springform und eine La Forme. Und das ist ein riesiger Unterschied! Die La Forme hat z. B. einen ganz glatten Boden ohne Falz und der Kuchen (auch Mürbteig) lässt sich super lösen. Bei der anderen Form hat der Boden einen Falz und ist nicht ganz glatt - kein Problem für Bisquit und Rührkuchen, aber bei Mürbteig tut man sich dann echt schwer! Würde ich erst anfangen, meine Küche auszustatten, würde ich mich für La Forme entscheiden. Super ist auch, dass der Boden schnittfest ist. Die Guglhupfform ist auch super! Hab ich beim Ausverkauf um 50 % reduziert bekommen. Und vor zwei Wochen hab ich mir noch eine Tarteform mit Hebeboden zugelegt - auch von La Forme!

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.534 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hm....ich habe, wenn ich die Formen richtig einfette und auch der Teig okay ist, noch nie Probleme mit einer Form gehabt, Markenunabhängig....ich kaufe halt immer die, die ich brauche und die mir preislich zusagen.




Liebe Grüße von Patzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2009
165 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
ich habe meine alten "schwarzen" Formen von Kaiser über die Jahre so, wie sie nix mehr waren, durch LaForme ersetzt. Einige von LaForme habe ich inzwischen auch schon recht lange. Ich bin sehr zufrieden damit. Tendenziell würde ich sagen, dass bei richtiger Handhabung weniger kleben bleibt. Bei den alten Formen ist das öfters mal vorgekommen. Bei den neuen kann ich mich im Moment nicht erinnern, wann zuletzt.
Allerdings gilt unabhängig von der Marke, dass man die Form ein bisschen pflegen sollte, also nach Gebrauch mit weichem Lappen in warmen Wasser mit etwas Spülmittel abspülen etc. Es hat auch jeder Ofen seine Eigenarten, so dass es bei einem misslungenen Kuchen auch nicht unbedingt an der Form liegen muss.
Lg die Krötenanna
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.08.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

zur Kaiser La Forme kann ich nicht viel positives berichten. Ich habe eine Springform / Käsekuchenform
im Oktober 2011 gekauft, nach etwa 10x Käsekuchen backen zeigen sich im Bereich der Nieten, dort wo das
Scharnier befestigt ist auf den Innenseite der Form Ablösungen der Beschichtung.

Ich muss sagen, dass ich mit meinen Formen sehr pfleglich umgehe, aber nach dem Backen ist eine gründliche Reinigung nun mal unumgänglich.

Ich habe den Fall beim Hersteller per Mail geschildert und folgende Antwort erhalten:


Wir danken für Ihr Schreiben mit Fotos. Ursache für die beanstandete Beschichtungsablösung im Nietenbereich ist eine nicht sachgemäße Handhabung, eine Spülmaschinenreinigung. Der Wasserdampf kann bei einem Spülvorgang unter die Beschichtung eindringen, bei Erhitzung der Form verdampft die Feuchtigkeit zwischen den Schichten, eine Beschichtungsablösung ist die Folge. Ein Material- bzw. Herstellungsfehler liegt nicht vor.

In der Pflegeanleitung, die unseren Formen beiliegt, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass antihaftbeschichtete Backformen einer besonders schonenden Reinigung bedürfen.

Es sind folgende Punkte zu beachten:
. keine Spülmaschinenreinigung
. nur mit einem Spültuch und heißem Wasser unter Zusatz eines handelsüblichen Spülmittels reinigen
. keine Scheuermittel oder Topfkratzer verwenden
. kein mehrstündiges Einweichen in Wasser

In diesem Fall unterliegt Ihre Reklamation nicht unseren Garantiebestimmungen.


Mein Fazit zu díesem Produkt:
Form kaufen und in den Schrank stellen - nicht benutzen - dann hält die Beschichtung !

Nie wieder ein Produkt von Kaiser !

Viele Grüße
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine