Buchweizenmehl anstelle von Weizenmehl


Mitglied seit 05.12.2011
111 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

ich möchte einen Kuchen backen. Das Weizenmehl (im Rezept 90g) möchte ich mit Buchweizenmehl (glutenfrei) ersetzen. Was muß ich dabei beachten?

Gruß
Daphne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
10.241 Beiträge (ø3,43/Tag)

Huhu,

um welches Rezept geht es denn?

Grüße,
Michaela


~~~ Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~~~
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2006
4.023 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo

Buchweizenmehl hat einen anderen Charakter als Weizenmehl. Es schmeckt anders, es hat keinen Kleber und verhält sich völlig anders beim Backen.
Deshalb wird es nicht gut funktionieren, die Mehle einfach auszutauschen. In Südtirol gibt eine spezielle Buchweizentorte. Ich habe sie einmal gebacken und kann Dir das Rezept gerne zuschicken. Es ist einfach zu machen.

Gruß

Courgrette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.12.2011
111 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo, Rezept ist nicht aus dem CK-Magazin.

Genau darum geht es, dass Buchweizenmehl einen anderen Charakter hat und man es nicht 1 zu 1 austauschen kann. Deshalb meine Frage anEuch.

Gruß
Daphne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
18.730 Beiträge (ø3,61/Tag)

Dann rücke doch mal wenigstens die restlichen Zutaten des Kuchens raus - wenn die 90 g vielleicht nur ein kleiner Anteil an der Gesamtmehlmenge sind, könnte das Austauschen vielleicht sogar klappen ... aber dazu müsste man eben mehr wissen ...

Viele Grüße - Allegro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2008
2.984 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo,
wegen der Glutenintoleranzie meiner Tochter ersetze ich oft Mehl durch glutenfreie Mischungen. Buchweizenmehl hat einen sehr starken Eigengeschmack und zieht sehr viel Flüssigkeit aus dem Teig. Ich selbst verwenden je nach Rezept nie mehr als 1/3 oder selbst 1/4 Buchweizen. Der Rest ist Reismehl, Tapioka, Maisstärke, Kartoffelstärke und ab und zu 1-2 EL Kastanienmehl.
Meine Erfahrung ist dass, je mehr Fett und Eier im Rezept sind , desto leichter lässt sich Mehl durch etwas anders ersetzen. Grundsätzlich funktionieren bei mir Bisquit und Rührteig perfekt, Hefe- und Keksteig etwas weniger gut. Der Hefeteig bleibt klebrig und der Keksteig bröckelt schneller. Ich helfe mir mit Fiberhusk für Feuchtigkeitsbindung und Xanthangum für Kleberbindung.
Schreibe evt. dein Rezept in den Thread, dann können dir bestimmt noch einige CK-ler besser helfen.
Lg, Irene
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine