Gesucht wird ein spezielles Käsekuchen/Cheesecake Rezept

zurück weiter

Mitglied seit 19.10.2011
9 Beiträge (ø0/Tag)

Wie schon im Titel zu lesen, suche ich ein Rezept (möglichst detailgenau) für einen Käsekuchen/Cheesecake (egal ob mit Quark oder wie bei den Amis meistens, mit Doppelrahmfrischkäse), das dürfte nicht schwer werden, ABER der Kuchen sollte am Ende möglichst fluffig sein, aber "hart" genug um diesen in der Mitte durchzuschneiden (soll eine Füllung erhalten), die Kuchendecke nach dem Erkalten möglichst glatt sein und in der Mitte nicht total einfallen - so dass ich oben drauf noch einen eleganten Fruchtspiegel auftragen kann. Ich hoffe jemand von Euch kann mir dabei helfen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 27.05.2007
8.813 Beiträge (ø1,94/Tag)

Hallo,

fürDeine Zwecke wäre der Cheesecake ohne Backen ideal. Rezepte gibt es hier wie Sand am Meer.



Liebe Grüße
Tatzlwurm
_______________________________________________________________
"Glaubet den Lehrern nicht, glaubet den Büchern nicht, glaubet auch mir nicht -
glaubet nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch und anderen zum Wohle erkannt habt."
Buddha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.10.2006
2.105 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo (macht sich immer gut zur Begrüßung...),

ich kann mir nicht vorstellen das man einen Käsekuchen in der Mitte durchschneiden kann ohne das er zu Bruch geht. Du könntest ihn evtl. in der Mitte druchschneiden, dann den oberen Teil in Stücke schneiden und dann die Stücke einzeln runterheben. Unteren Teil mit Füllung besteichen und die Teile wieder aufsetzen. Und dann den Fruchtspiegel oben drauf.

Viele Grüße (machen sich auch immer gut zum Abschied)
Bettina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.07.2010
1.186 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo,

du willst den Käsekuchen in der Mitte durchschneiden zum Füllen.

Hier in der DB sind über 1000 Rezepte für Käsekuchen, such dir eins aus, backe zwei, einer mit Boden, einer ohne

Boden, füllen, übereinanderlegen, Spiegel drauf, fertig.

Was willst du mehr.

Lieben Gruß
baumkuchen1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2011
9 Beiträge (ø0/Tag)

Oha, sorry, habe ich die Begrüßung total vergessen - war nicht meine Absicht. Bin es aus anderen Foren nicht so gewöhnt ^^

Hallo alle beieinander!

Beim Cheesecake ohne Backen, meinst wahrscheinlich sowas wie bei einer Käsesahnetorte oder? Sowas habe ich schon zu oft verwendet und schmeckt halt auch etwas anders, als die schön ausgebackenen.

Wegen dem Zerschneiden hatte ich eigentlich gedacht, dass man den oberen Teil (sofern der Teig hält), mittels dünnem Pappteller separiert und dann auf einen flachem Pizzateller zieht. Ist halt die Frage ob die obere Schicht das halbwegs überlebt. Kleinere Risse sollte man unter dem Fruchtspiegel nicht sehen. Allerdings wäre ein Zerschneiden nicht so toll, da der Teig sonst den noch nicht erkalteten Fruchtspiegel aufsaugen oder zumindest einsickern lassen würde. Da ich an einen Blaubeerfruchtspiegel dachte, wäre das optisch leider nicht so schön.

Vielleicht hat ja noch jemand ne gute Idee, wie sich das doch noch verwirklichen ließe!

Lg

Gregory
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2011
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Baumkuchen, also auf die naheliegende Idee mit zwei Kuchen backen, bin ich bisher gar nicht gekommen ^^ Falls da noch noch jemand nen Teig hat, der sich zerschneiden lässt, werde ich das wohl so machen! Dankesehr!

Lg

Gregory
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.10.2006
2.105 Beiträge (ø0,44/Tag)

Baumkuchen hat dir doch einen sehr guten Vorschlag gemacht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.993 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

ich gebe dir mal 2 Rezept fuer einen Amerikanischen cheesecake.... einmal mit ein wenig Schlagsahne, einmal ohne, dafuer mit Belag...

1. Rezept New York Cheesecake mit Schlagsahne in der Fuellung :


105 g Graham Crackers oder auch Butterkekse- als Ersatz
55 g Butter
ODER:
aus 125 g Mehl
125 g Zucker
1 TL Zitronenschale, gerieben
1 Eigelb
125 g Butter
2 Tropfen Vanilleextrakt einen Teig kneten, in Klarsichtfolie packen und im Kuehlschrank 1 Stunde kalt stellen.

Weiter mit den Zutaten:

1100 g Frischkaese
375 g Zucker
1 1/2 TL Zitronenschale, gerieben
1 1/2 TL Orangenschale, gerieben
3 EL Mehl
5 ganze Eier
2 Eigelbe
2 Tropfen Vanilleextrakt
60 g Schlagsahne



Dann:

Ofen vorheizen auf 200 Grad.
Boden und Rand einer Springform , 23 cm Durchmesser, mit Butter einfetten.

Frischkaese, Zucker, Mehl, Zitronenschale und Orangenschale in eienr Schuessel gut mischen. Die 5 ganzen Eier, die 2 Eigelbe und Vanielleextrakt einruehren, dann die Schlagsahne unterziehen. Gut durchruehren.

Wenn mit selbstgemachten Teig - ein Drittel des gekuehlten Teigs auf einer bemehlten Arbeitsflaeche ausrollen. Mit den Haenden stueckweise gleichmaessig am Formboden andruecken. Es macht nichts, wenn es so aussieht, als ob der Boden brechen wuerde. Im Ofen fuer 15 Minuten goldbraun backen und in der Form auskuehlen lassen. Den restlichen Teig dann stueckweise ausrollen und damit dann den Rand der Springform auskleiden. Keine Loecher lassen.

Wenn der Boden mit Graham Crackers oder Butterkeksen gemacht wird, die 50 g Butter erwaermen, sie sollte fluessig sein, aber nicht heiss, nur handwarm, die Kekse mit einem Nudelholz klein"rollen", dann mit der Butter vermischen und den Boden der Springform mit 2/3 der Mischung auslegen und gut andruecken. Die restliche Mischung am Rand hochziehen.

Die Ofentemperatur auf 230 Grad erhoehen.
Die Frischkaesemischung auf den Teig oder die Keksmischung in der Springform fuellen. In den Ofen geben und 12 -15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 100 Grad verringern und eine Stunde backen. Danach den Ofen ausschalten und bei weit geoeffneter Ofentuer 30 Minuten abkuehlen lassen.

Fertig.



2. Rezept New York Cheesecake mit Belag:

Fuer den Boden:

120 g Vollkorncracker, zerkruemelt - als Ersatz Butterkekse
80 g Zucker
125 g Butter, zerlassen

Fuer die Fuellung:

675 g Frischkaese, Philadelphia, zimmerwarm
125 g Zucker
4 grosse Eier
1 Messerspitze Salz
8 Tropfen Vanilleextrakt oder ein Tuetchen Vanille

Fuer den Belag - optional - :

500 g saure Sahne oder Schmand
60 g Zucker
5 Tropfen Vanilleextrakt oder 1 Tuetchen Vanille

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad C vorheizen. Boden und Rand eienr Springform (22 oder auch 23 cm Durchmesser) einfetten.

Fuer den Boden die Kekskruemel, Zucker und Butter in einer Schuessel mischen. In die vorbereitete Form druecken und 5 Minuten kalt stellen.

Fuer die Fuellung Philadelphia, Zucker, Eier, Salz und Vanille in der Kuechenmaschine oder mit einem Ruehrgeraet zu einer glatten Masse verarbeiten. Auf den gekuehlten Teig geben. Etwa 50 bis 60 Minuten goldbraun backen. In der Form auf einem Kuchengitter etwas abkuehlen lassen. Den Ofen noch nicht abschalten.

Inzwischen fuer den Belag saure Sahne oder Schmand, Zucker und Vanille verruehren, auf dem erkalteten Kuchen verteilen und nochmals etwa 15 Minuten backen. Mit Frischhaltefolie abdecken und vor dem Servieren ueber Nacht kalt stellen.


==============

Wichtig!

Wenn kein Belag gewuenscht wird, den Kuchen nach der Backzeit von 50 bis 60 Minuten in der Form auskuehlen lassen, dann abdecken und ueber Nacht kalt stellen.


================

Beide Kuchen sind echt delicious!!

Und sind bei mir noch nicht "eingefallen" und es gibt mit Sicherheit keine Schwierigkeit, die Fuellung einzubringen...

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.10.2006
2.105 Beiträge (ø0,44/Tag)

Und dieser Kuchen z.B. wird nicht gebacken und hat aber auch nix mit Käse-Sahne zu tun.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2011
9 Beiträge (ø0/Tag)

Cool, dankesehr, Ihr habt mir echt geholfen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.993 Beiträge (ø2,37/Tag)

.... mir ist aber etwas eingefallen.. da war mein posting aber schon weg.... wenn du den Kuchen teilen willst, kann es natuerlich sein, dass dir das obere Teilstueck wegbricht.... in 2 Teile oder so.... der 2. Kuchen ist aber schon recht fest... muss halt nur lange im Kuehlschrank stehen, ueber nacht am besten....

Warum packst du die Fuellung denn nicht einfach obendrauf?? Mach ich mit den Sauerkirschen oder auch Suesskirschen immer so...
Einfach ein Glas Sauerkirschen mit Zucker aufkochen, dann andicken mit Staerke, muss aber schon richtig dickfluessig sein... Geht auch mit Susskirschen... dann wenig bis kein Zucker.

LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.07.2010
1.186 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo Susan,

ich lese deine Rezepte und Vorschläge immer gern, danke

Lieben Gruß
baumkuchen1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.993 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo, ich gebe einfach auch nochmal das Rezept fuer Graham Crackers, wenn du die nicht in DE bekommen kannst. Die muessen aber 2 Tage voher angefangen werden, Erklaerung ist in der Rezeptzubereitung...


Rezept fuer Graham Crackers:


240 g Vollkornmehl = 2 cups
125 g Mehl = 1 cup
1 1/2 TL Backpulver ODER: 1 TL Backpulver und 1/2 TL Backsoda
110 g Margarine = 1/2 cup
110 g brauner Zucker = 1/2 cup
80 ml Honig = 1/3 cup
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Tuetchen Vanillezucker
120 ml Milch = 1/2 cup

Vollkornmehl, Mehl und Backpulver (ggf. und Backsoda) in einer Schuessel zusammengeben.

In einer anderen, grossen Schuessel Margarine, braunen Zucker und Honig schaumig ruehren, danach die Mehlmischung mit der Milch und Vanilleextrakt oder Vanillezucker unterruehren. Abdecken und uebernacht oder fuer 8 Stunden im Kuehlschrank kalt stellen.

Am naechsten Tag den Ofen auf 175 Grad C vorheizen. Den Teig in Viertel aufteilen und jeweils ein Viertel auf einer bemehlten Flaeche zu ca. 12 x 37 cm ausrollen. Diese Platten dann jeweils in kleine Rechtecke aufteilen und auf ein Backblech legen. Ggf. noch mit einer Zimt-Zuckermischung bestreuen, und dann fuer 13 bis 15 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen.



LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.993 Beiträge (ø2,37/Tag)

Danke dir, Baumkuchen, das freut mich sehr!

LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2011
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo nochmal,
also die Füllung wollte ich dazwischen packen, weil die Blaubeeren (sofern man auf künstliche Aromen verzichtet) nur einen relativ dezenten Eigengeschmack haben und mir das nur oben drauf mit dem Fruchtspiegel zu wenig wäre. Daher habe ich gedacht, dass es sicherlich recht lecker wäre, wenn ich verschiedenen Blaubeerfüllungen in der Mitte austeste, damit am Ende jeder Happen ein heidelbeeriges Erlebnis wird Na!

LG

Gregory
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine