Friedas genialer Hefezopf, 5. überarbeiteter Teil

zurück weiter

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hier geht' s zu

Hier geht' s zu
Teil 4

Friedas Hefezopf

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 4173477549


Zutaten:


500 g gutes 405-er Weizenmehl (hängt mit vom Gelingen ab)
50 - 80 g Zucker
1 TL Salz
1/4 - 1/2 Würfel frische Hefe (Zimmertemperatur)
225 - 250 ml lauwarme Milch
75 g weiche Butter
1 Ei (Zimmertemperatur)

nach Geschmack hinzufügen:
abgeriebene Schale 1 Zitrone oder
3 Tr. Bittermandelöl, noch besser
das Mark einer Vanilleschote und/oder
2 EL Amaretto (Mandellikör)

Zum Bestreichen: 1 Eigelb und
nach Wunsch Hagelzucker oder Mandeln.
Alternativ etwas Milch, auch Wasser (beides ist möglich)

Zubereitung:

Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch leicht (!) erwärmen und in einen Rührbecher gießen. Zucker, Salz und zerbröckelte Hefe dazu und alles zusammen so gut verrühren bis sich die Hefe weitgehend aufgelöst hat. Das Ei dazugeben und alles zusammen gut verquirlen. (Geht prima mit einem Zauberstab, ansonsten mit dem Handmixer)
Diese Flüssigkeit rasch zum Mehl gießen, weiche Butter dazu und alles zusammen kräftig verkneten.

Tipp: Man kann auch die Butter in einem Pfännchen zerlassen, von der Herdplatte ziehen und die kalte Milch dazu gießen.
Dieses Gemisch darf nur noch handwarm sein bevor die Hefe dazu kommt. Zusammen mit Zucker und Salz zum Mehl in die Schüssel gießen und jetzt erst das Ei hinzufügen.

Da ein Vorteig nicht notwendig und auch nicht wünschenswert ist, wird der Teig sofort weiter verarbeitet.
Von Hand etwa 10 Min. kneten, mit der Küchenmaschine entsprechend weniger und zwar so lange, bis er sich elastisch und glatt anfühlt. Es empfiehlt sich die Teigschüssel mit einem feuchten Küchentuch abzudecken, damit der Teig oben nicht antrocknet. Jetzt soll der Zopfteig um das Doppelte aufgehen. Dies kann 2 Stunden oder sogar länger dauern.

Hefeteig lässt sich auch sehr gut im BBA (Brotbackautomat) mit dem "Teigknetprogramm" herstellen.
Das dauert etwa 1 Stunde und 30 Minuten und verringert die übliche Zubereitungs- und Gehzeit.

Den fertigen Zopfteig auf einer mit Mehl bestäubten Backmatte von Hand flach drücken und mit einem Wellholz auf eine Größe von ca. 30 x 35 cm auswellen. Je nachdem aus wieviel Strängen man den Zopf formen möchte, schneidet man die Teigplatte in entsprechend viele Längsstreifen und rollt diese locker auf.
Auf diese Weise erhält man wunderbar gleichmäßige Stränge, die mühelos zur gewünschten Länge wachsen.
Sollte sich der Teig nicht problemlos rollen lassen und stattdessen zusammenziehen, einfach noch etwas ruhen lassen, damit er "entspannen" kann, und dann erneut rollen und formen.
Letzteres geschieht entweder auf klassiche Weise mit drei Strängen, wie es meine Großmutter gemacht hat, oder individuell mit zwei oder mehreren Strängen.

Es geht aber auch anders:
Man benötigt dazu zwei möglichst lange Teigstränge. Diese werden spiralenförmig umeinander geschlungen. Am besten in der Mitte beginnen und zu den Enden hinarbeiten. Ziemlich straff drehen. Den so entstandenen spiralenförmigen Strang an beiden Enden halten und wiederum (spiralenförmig) fest umeinander schlingen. Der Zopf hat sich nun sichtbar verkleinert und sieht an einem Ende erheblich schmaler aus. Das ist gewünscht und richtig. Durch diese einfache Form des Wickelns bekommt er optisch den Eindruck eines geflochtenen Zopfes. Allerdings erfordert diese Methode etwas Übbung.

Den Zopf diagonal aufs Backblech legen, mit verquirltem Eigelb, dem evtl. eine Prise Zucker und Salz zugefügt wurde, (man sagt es verhindere das Schwarz werden) gleichmeißig bepinseln. Wer' s mag bestreut die Oberfläche schön dick mit Hagelzucker und lässt den Zopf noch ca. 15 Minuten bei Zimmertemperatur stehen.
Backofen auf 180° C Ober/Unterhitze, oder 160° C Umluft vorheizen.

Das Blech in die mittlere Einschubleiste schieben und den Zopf etwa 45 - 50 Minuten (Umluft 30 - 35 Minuten) backen.
Je nach Backofen können Hitze und Zeit variieren. Wenn die Unterseite des Hefezops gut gebräunt ist und es beim Dagegenklopfen hohl klingt, dann ist er fertig gebacken. Eine "Stäbchenprobe" ist anzuraten.

Nach dem Abkühlen auf einem Kuchengitter kann der Zopf angeschnitten werden. Er schmeckt auch am nächsten Tag noch aromatisch und könnte durchaus schon am Vorabend gebacken werden, wenn er zum Frühstück serviert werden soll.
In einer Papiertüte lässt er sich gut aufbewahren. Man kann ihn auch mit einem Küchentuch abdecken oder man umwickelt die Schnittkante mit Haushaltsfolie. Natürlich lässt sich ein Zopf auch ohne Weiteres offen auf einem Brett oder einem Kuchenteller lagern, sofern er bald verzehrt wird.

Tipp: Wer möchte gibt zusätzlich noch Rosinen in den Zopfteig und weicht sie je nach Geschmack zuvor in Rum ein. Es lassen sich alle möglichen Arten von Zopf herstellen; da kann man nach Lust und Laune experimentieren. Mit gehackten Mandeln und kandierten Früchten wird das Rezept maritim, mit Nussfülle oder Mohnfüllung erhält der Hefezopf einen eher deftigen Charakter.

Ob Osterkranz, den man nach dem Backen innen mit buntgefärbten Eiern füllt, oder Osterhäschen, Schneckennudeln, Buchteln und Rosinenbrötchen, bei allen Rezeptvarianten muss auch immer eine Veränderung der Backzeit berücksichtigt werden Achtung / Wichtig


Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2009
247 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Ilo,

Ich habe in den Teig die Schale einer Orange zugegeben. Der Geschmack kam dabei sehr fein hervor.
Der Zopf war mindestens 3 Tage lang so frisch wie am 1. Tag ohne auszutrocknen.

Danke nochmal für das Rezept.


Liebe Grüsse

Olite

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 64664194
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Olite das kann ich mir gut vorstellen Lachen

Momentan gebe ich gerne etwas Amaretto in den Teig.
Man schmeckt ihn nicht heraus, aber er gibt ein feines Aroma.

Danke für Dein freundliches Feedback Lachen


Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2009
247 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Ilo,

ich habe gestern wieder den Zopf gebacken. Der riecht ja schon beim Backen so lecker. wo bleibt das ...

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 4140431789

Liebe Grüsse

Olite

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 64664194
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Oh der schaut aber sehr appetitlich und sehr gut gelungen aus Lachen
Ich wünsche guten Appetit wo bleibt das ...


Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2005
7.680 Beiträge (ø1,55/Tag)

Hallöchen

habe den Zopf von T Frieda gebacken und der schmeckt super und ist schnell in der Zubereitung

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 3657954922



liebe Grüße * Altbaerli *
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2005
7.680 Beiträge (ø1,55/Tag)

hello

und hier als Rundzopf

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 547114337

fertig gebacken sieht der so aus

Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 3652566012


liebe Grüße * Altbaerli *
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Phänomenal Altbaerli, ich bin begeistert Küsschen


Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2005
7.680 Beiträge (ø1,55/Tag)

hello

danke Böhn'chen freut mich wenn du das sagst Lächeln


liebe Grüße * Altbaerli *
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

das ist wirklich ein tolles Rezept für Hefeteig.
Der Trick ist ja ganz einfach:

Es ist genug Salz drin!

Auf ein Kilo Mehl kommen einfach 2 TL Salz, sonst schmeckt es nicht. Auch bei Krapfen, Datschi usw. Bei einem Hefeteig kann noch soviel Liebe und anderes drin sein, aber wenn es am Salz fehlt, dann schmeckt er einfach nicht. Das find ich oft sehr schade. Man kann ja nicht sagen "Deine Krapfen wären wirklich gut, aber es fehlt das Salz!". Das ist nicht schön.

Traut euch ruhig! Gebt Salz in die Suppe, äh, zum Hefeteig! Probiert es!

LG, zuccero
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo zuccero,

du bist eine der Ersten die es kapiert hat Na!

Natürlich MUSS da genügend Salz hinein, sonst schmeckt jedes Hefegebäck fad.
Ich habe noch nie erlebt, dass ein Bäcker damit spart, im Gegensatz zur privaten Hefebäckerei, wo man sich leider immernoch nach der unsinnigen Mengenangabe von 1 Prise Salz richtet.

Schön, dass Du das Thema angeschnitten hast, vielen Dank Lachen


Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo nochmal,

ja, es sollte in jeden Rührteig, Mürbteig, Pfannkuchen usw. Salz rein. Genauso wie alles pikante eine besondere Note bekommt mit einer Prise Zucker. Hier liegt man mit einer Prise richtiger, stimmts?

Aber der Rundzopf oben schaut wirklich toll aus. Da muß ich nächstes mal auch "rumwurschteln". Schaun mer mal!

Liebe Grüße, zuccero
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Ja zuccero, hier liegt man mit einer Prise richtig.
Ich gebe auch in den Rührteig und Mürbeteig nur 1 Prise Salz, Ausnahme Hefeteig und Pfannkuchenteig Na!



Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

Sodele, hier auch mal mein erster Versuch Lächeln

Morgen sind die Nussecken dran Na!
Die kann ich dann bestimmt im Kreißsaal verteilen, die Hebammen freuen sich, hihi

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/ffd2whytfjk7m.jpg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Der ist ja ganz wunderschön geworden, herzlichen Dank Lachen



Friedas genialer Hefezopf 5 überarbeiteter 1980042933
LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine