Blechkuchen aus Thrüringer Backbuch


Mitglied seit 23.10.2003
574 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo zusammen,

suche bestimmte Rezepte für Blechkuchen aus Thüringer Backbüchern von ??Gudrun Dietze??

u.a. Mandel-Krokant-Kuchen
Kokoskuchen
Mohnkuchen mit Zuckerguß
Preiselbeerkuchen mit Streuseln
Mandarinenkuchen mit Gitter und Götterspeise

Hatte sie mal abgeschrieben und kann die Zettel aber nicht mehr finden, wäre schön wenn mir jemand helfen könnte, würde nämlich gerne mal wieder was davon backen!

Danke und LG Sandy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2003
574 Beiträge (ø0,1/Tag)

Sorry, meinte natürlich \"Thüringer\" na dann... na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo Sandy,
habe einige Rezepte .Werde sie Dir mal posten.

Thüringer LPG-Kuchen
Zutaten: Für den Teig
125 g Zucker, 4 nicht zu große Eier, 150 ml Schlagsahne, 225 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver
Für die Füllung
3 EL säuerliche Marmelade, 1/2 L Milch, 1 Vanillepuddingpulver, 2 Vanillesoßenpulver, 25 g Hartfett, 125 g Butter, 300 g Tortenkekse, 50 g feste Würfelmargarine, 75-100 ml Rum Für den Guß 3 gehäufte EL Zucker, 1 Vanillezucker, 1 Ei, 3 EL Kakao, 125 g Hartfett Zubereitung: Zucker und Eier dickcremig schlagen. Sahne unterschlagen und Mehl mit Backpulver zugeben. Auf gefettetem Pergamentpapier im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 10 Min. backen. Papier heiß abziehen und auf der Unterseite des erkalteten Bodens die Marmelade dünn aufstreichen. Aus Milch, Pudding- und Soßenpulver einen straffen Pudding ko0chen und das Hartfett in die heiße Masse rühren. Butter mit Margarine cremig schlagen und den zimmerwarmen Pudding löffelweise unterschlagen. Die ungesüßte Buttercreme über die Marmelade streichen. Viereckige Kekse mit der Unterseite in Rum tauchen und dicht an dicht auf die Creme legen. Für den Guß Zucker mit Ei gut verrühren, Kakao zugeben, daß zerlassene abgekühlte Hartfett nach und nach unterrühren und mit dem übriggebliebenen Rum den Schokoladenguß schön glattrühren. Die Kekse damit überziehen.

Thüringer Mohnkuchen

Zutaten: 300 g Mehl (Weizenmehl Type 405), 1 Päckchen Hefe (Trockenhefe), 1 Vanillezucker, 75 g Zucker, 75 g Butter, 1 Prise Salz, etwas warme Milch, 250 g gemahlenen Mohn, 100 g Zucker, 100 g Butter, 100 g Gries, 1 Prise Salz, 1 l Milch, 50 g Rosinen, 50 g süße (geraspelte Mandeln), 1/4 l süße Sahne, 1/4 l saure Sahne, 2-3 El. Mehl, 75 g Zucker, 3 Eigelb, etwas Rum, 3 Eiweiß Zubereitung: Die Zutaten für den Teig verkneten und abgedeckt an einem warmen Ort (am besten im Backofen bei niedrigster Stufe, d.h. nicht über 50°C) 30-50 min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Währenddessen für die Füllung Milch, Salz und Zucker aufkochen. Gries mit etwas Milch verquirlen und etwa 2 min. kochen, dann den Mohn zugeben und einmal kurz aufkochen lassen (Vorsicht, sonst brennt s an!) und vom Herd nehmen. Die Rosinen, die Butter und die Mandeln hineinrühren. Die Zutaten für die Decke bis auf die Eiweiß miteinander verquirlen. Den Teig durchkneten, auf einem gefetteten Backblech ausrollen (geht aber besser mit bemehlten Händen als mit dem Nudelholz). Nochmals abgedeckt 10 min. gehen lassen. Dann die Füllung darauf verteilen. Zum Schluß die Eiweiß steif schlagen, unter die Mischung für die Decke heben und auf den Kuchen streichen. Im vorgeheizten Ofenbei 190 Grad so lange backen, bis er schön goldbraun ist.

Thüringer Streuselkuchen
Teig: 300 g Zucker, 300 g Butter, 5 Eier, 1 P. Vanillezucker, 1 TL Rum, 1 P. Backpulver, 300 g Mehl -Die Zutaten werden gut vermengt (mit dem Mixer). Der Teig wird auf ein eingefettetes Herdblech gestrichen. Man nehme für die Streusel: 150 g Zucker, 150 g Butter, 50 g Kakao, 150 g Mehl -Die Zutaten werden wieder gut verknetet und die durch das Mixen entstehenden Streusel werden oben auf den Teig gesetzt. Bei 170° wird der Kuchen nun ca. 20 Minuten gebacken. Nach dem Backen kann der noch warme Kuchen mit 40 g flüssiger Butter bestrichen werden.




Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,46/Tag)

Thüringer Rokokokuchen
Für den Teig: 175 g Margarine, 175 g Zucker, 175 g Zucker, 4 Eier, 250 g Mehl, 2 EL Kakao, 1 TL Backpulver, 8 EL Milch, 1 leicht gehäufter TL Natron Für den Belag: 300 ml Milch, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 5 EL Weinbrand, 1/2 Päckchen Gelantine, 1/4 L Eierlikör, 2 EL Staubzucker, 150 g Butter, 150-200 g Walnüsse Zum Verzieren: 75 g Bitterschokolade, 1 EL Öl Zubereitung: Margarine, Zucker und Eier gut verschlagen. Mehl, Kakao und Backpulver gesiebt unterheben. Natron in Milch aufgelöst zugeben und einen glatten Teig rühren. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15-20 Min. auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech backen. Aus Milch und Puddingpulver einen straffen Pudding kochen. Die in warmen Weinbrand aufgelöste Gelantine in die heiße Puddingmasse rühren. Nun den Eierlikör mit der warmen Masse verrühren. Staubzucker mit Butter cremig schlagen und in den handwarmen Pudding löffelweise einrühren. Auf die Unterseite vom gebackenen dunklen Kuchen streichen. Mit Kamm garnieren und die zerbrochenen Walnussstückchen nicht zu dicht darüber verteilen. Schokolade mit Öl langsam schmelzen und mit einem Teelöffel Streifen oder Kringel in dünnen Fäden über den Kuchen ziehen.


Es ist zwar nicht genau,wasxDu suchst,vielleicht findest Du doch was passendes herraus.Diese Rezepte stammen aus dem Chefkoch ,glaube ich .

lg.Renate
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine