Brauche dringend Zuspruch!

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
4.356 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo,

wie manche schon wissen Backen und Pepi gehören nicht wirklich zusammen.

Nach langer Zeit mal wieder den Versuch gestartet zu backen, und auch ein passendes Tortenboden-Rezept von Greta gefunden, ist der Teig auch schon im Ofen, A B E R habe aber soeben festgestellt, dass ich die Eigelbe vergessen habe Welt zusammengebrochen .

Grüße,

Pepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
4.686 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo Pepi,

oh das ist ärgerlich! Drück Dich fest und drück Dir die Daumen, dass der Kuchen evtl. noch Verwendung findet.
Wie hast Du denn den Boden genau gemacht?

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.08.2008
3.998 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo,
drück dich auch ,vieleicht schmeckt der ja trotzdem .
Lg Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.03.2007
436 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Pepi,

meine Cousine hat zu Beginn ihres Backtriebes gerne die Käsekuchenhilfe von Dr.... in Anspruch genommen. Allerdings hat sie diese einmal vor lauter Aufregung nicht unter die Masse gemischt und es erst gemerkt, als der Kuchen schon fertig war. Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und so bekam sie meinen Lachanfall auch kräftig mit.

Ich kann es besser, dachte ich mir und knetete und rührte - passte auf, dass ich ja die Käsekuchenhilfe untermischte - und stellte das Ganze dann auch in den Ofen. Nach einiger Zeit bückte ich mich, um nachzusehen, wie es um meinen Käsekuchen stand. Auf Augenhöhe mit der Küchenplatte sah ich plötzlich die Eier vor mir!! Ich verrührte sie und mischte sie nachträglich - so gut es ging - unter die schon warme Masse. Der Kuchen hatte eine Marmorierung erhalten. BITTE NICHT NACHMACHEN. Das ist übrigens fast 25 Jahre her, aber wir lachen noch immer drüber. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Also mach Dir nix draus und lach einfach.

Liebe Grüße von Mams, die Kochtopfflüsterin Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.356 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hi Ihr beiden,

danke Euch schon mal für den Zuspruch. Er sieht ganz gut aus, und ich probieren ihn nachher mal.


@roemerle
Also folgendermaßen:

3 Eiweiß steifschlagen
100 g Honig dazurühren.
Die Eigelbe mit einem Schneebesen locker unterrühren und dann
50 g Dinkelmehl
50 g Hirsemehl
50 g Buchweizenmehl
dazugeben, vorsichtig vermengen und
in eine Form geben. Ca. 12 Min. bei 200 g backen.

Viele Grüße

Pepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
4.686 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo Pepi,

oh das klingt lecker! Ich drück jetzt mal ganz fest die Daumen, dass der Kuchen auch ohne Eigelb schmeckt!!!
Und falls nicht, dann kannst Du ihn ja immer noch für eine Art Tiramisú o. ä. verwenden. Wir finden dann schon was, dass Deine Mühe nicht umsonst war!

Kopf hoch!!!

LG Melanie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2005
1.395 Beiträge (ø0,26/Tag)

HAllo,

mir ist es mal bei Hefekuchen so gegangen, dass ich die Eigelbe vergessen hatte - ist aber gar nicht groß aufgefallen. Ich denke mal, dass dein Kuchen trotzdem gut schmeckt. Habe ich recht?

LG,
Musikaro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.263 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hi, pepi!

Eigentlich halte ich mich für eine recht passable Bäckerin.

Und ich freue mich immer, wenn ich dankbare Abnehmer für meine Kuchen habe, zumindest als Göga und ich noch allein waren (ohne Kids). Für uns zwei habe ich selten gebacken, umso lieber z.B. für meine Kollegen.

Wieder einmal war mein Geburtstag fällig, und ich habe einen schönen Kuchen für die Kollegen gebastelt (weiß nicht mehr, was für einen), der Teig war in der Form, der Kuchen im Ofen, als ich darüber sinnierte, ob er mit Zucker nicht vielleicht noch besser schmecken würde...

Ich bin sicher, jedem von uns ist schon mal ein Lapsus in der Art unterlaufen.

Nicht aufgeben, backen ist nicht sooo schwierig, braucht nur Übung (und einen gnädigen Göga, der fast alles ißt).

Grüßle vom Schwobamädle Brauche dringend Zuspruch 2588349215


Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.356 Beiträge (ø0,67/Tag)

Ja, in der Tat er schmeckt und sieht auch gut aus. Vielleicht bricht jetzt ein Zeitalter an und die Kuchen werden von mir nur noch ohne eier gebacken.


Danke Euch allen für die seelische Beihilfe.

Ich wünsche Euch eine gute Nacht und
Grüße

Pepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2008
886 Beiträge (ø0,21/Tag)

och pepi,

benenne ihn doch ganz einfach in eiweißkuchen um. Vorschlag / Idee

für diesen eiweißkuchen braucht man kein eigelb Achtung / Wichtig

lg uschi Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.263 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hi, pepi!

Viele wissenschaftliche Erkenntnisse wurden auf diese Weise gemacht.

So dumme alte Traditionen behindern das Denken und den Fortschritt. Viele Dinge werden einfach überliefert, aber nie hinterfragt. Bis mal jemand kommt und alle Traditionen über den Haufen wirft.

Die Eier im Kuchen...ich denke, da steckt die Hühnerzüchterlobby dahinter, die forciert das Gerücht, daß in Kuchen Eier müssen Let´s cook baby! .

Grüßle vom Schwobamädle Brauche dringend Zuspruch 2588349215


Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.587 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Pepi,

ich freue mich, daß es trotzdem schmeckt - viel schlimmer wäre es, wenn Du den Eischnee vergessen hättest Na!

Freue Dich und jubiliere: Morgen kannst Du nach Herzenslust Sauce Hollandaise machen wo bleibt das ...

Gruß - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.844 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Bepi,

das Rezept unbedingt merken. Ist ja schon getestet und für gut befunden.Weihnachten braucht man immer Rezepte ohne Eigelb zur Resteverwertung des Eiweißes von den vielen Plätzchenrezepten.

Vor einiger Zeit habe ich einen Zitronenkuchen gebacken und nebenbei telefoniert. Wie der Kuchen 5 Minuten im Ofen war, habe ich bemerkt, dass die flüssige Butter, die zum Abkühlen am Herd stand nicht drin ist. Also Kuchen wieder raus, Butter dazu, Kuchen wieder rein in den Ofen. Wurde noch ganz gut.
Einmal habe ich die doppelte Menge Zucker in einen Tortenboden gegeben, der hauch dünn werden sollte. Tja, leider ist der Zucker karamelisiert und der Boden steinhart geworden. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Im Laufe der Zeit werden die "Ausfälle" aber immer weniger Na! .

LG Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2006
8.199 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo, ist mir auch schon passiert aber war ein 'schokokuchen mit viel guss und viel nicht auf Na!


Liebe Grüße.

Nr. 19 der SHGdBS; Nr. 189 im CdbU
Gründerin der Sachsen Ecke ; Hermann, Siegfried & Co. und Second Hand Gruppen und Mitglied in der Leipzig Gruppe!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.356 Beiträge (ø0,67/Tag)

@alle
Ihr seid so gut zu mir, dass Ihr von Pannen erzählt Küsschen Und auch Dank für den Tipp, den Kuchen umzubenennen.

@Schwobamädle
Ich hörte auch schon davon, dass durch Pannen neue Gerichte entstanden. Zum Beispiel soll auf diese Art und Weise der Sauerteig entdeckt worden sein.

@Hias
Danke für den Tipp, ich habe mir schon den Kopf darüber zerbrochen, was ich mit diesen 3 Eigelben machen soll.


@Melanie
Gib mir mal bitte vorsichtshalber das Rezept für das Tiramisu.

Grüße an alle,

Pepi
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine