Burgtheater-Torte

zurück weiter

Mitglied seit 16.02.2009
180 Beiträge (ø0,05/Tag)

Rezept der Burgtheater-Torte

Zutaten:
150g weiße gemahlene Mandeln, 250g Puderzucker, 20g Kakaopulver, 1Tl gemahlener Zimt, 250g zimmerwarme Butter, 6 ganze Eier, 400g fertiger Schokoladenkuchen (entweder eine noch nicht gefüllte Sachertorte oder vom Kaufhaus einen Schokoladenkuchen), 75g feinst gewürfeltes Orangeat, warmes Ribieselgelee oder warme Ananaskonfitüre.
Springformring von 26cm Durchmesser, Backtrennpapier, Zeitungspapier und etwas Magarine.

Anleitung:
Auf das Zeitungspapier das Backtrennpapier auflegen und den Springform-Ring gut damit einpacken. Den Rand des Ringes mit Magarine leicht einfetten und den Ring auf das Backblech stellen.
Die gemahlenen Mandeln mit 35g vom gesamten Puderzuckeranteil, das Kakaopulver und den Zimt gut vermischen.
Die Butter in einer Teigschüssel für 1 Minute auf höchster Stufe cremig schlagen. Den restlichen Puderzucker auf kleinerer Stufe unterrühren. Diese Masse nochmals etwa 2 Minuten auf höchster Stufe rühren, bis sie cremig und hell ist. Nach und nach die Eier zugeben. Den fertig gekauften Schokoladenkuchen zerbröseln und mit der Mandelmischung und dem Orangeat unterrühren. Die Masse gleichmäßig in dem Ring verteilen und glatt streichen.
Den Umluftofen auf 170°C stellen, den Kuchen für ca. 45 Minuten backen, wobei die letzten 15 Minuten Backzeit bei leicht geöffneter Backraumtüre erforderlich sind. Stäbchenprobe unbedingt machen !!!!!
Fertigen Kuchen für 5 Minuten abkühlen lassen, vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und das Zeitungs-Backtrennpapier entfernen. Wieder den Kuchen in sich drehen und mit einem Messer an der Innenseite der Form entlang schneiden um den Kuchen zu lösen. Den Kuchenring entfernen und den Kuchen völlig kalt werden lassen.
Den Kuchen einmal durchschneiden. Füllen mit der warmen Johannisbeer(Ribiesel)- oder Anananakonfitüre, Kuchen zusammensetzen und die Oberfläche ebenfalls mit der Glasur bestreichen. Sogleich mit Puderzucker bestreuen. Dekoration nach eigener Fantasie und in 16 Stücke einteilen.
Vor dem Servieren 1 Stunde bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2004
9.268 Beiträge (ø1,69/Tag)

¡Hola a todo el mundo!

Vielen lieben Dank!!! Küsschen Küsschen Küsschen

Liebe Grüße,
Beast


Nr. 354 im CdbU
Nr. 354 der SHGdBS

Burgtheater Torte 602591695
Ich habe auf meine Linie nicht aufzupassen und hatte es niemals vor zu tun. Was Sie von mir sehen, ist das Ergebnis eines lebenslangen Genusses von Schokolade.
Katharine Hepburn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2004
3.994 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Wolferl,

danke für das Rezept.

Wird der Schokoladenkuchen fein zerbröselt
oder in Stücke (wie Granatsplitter) geschnitten Wichtige Frage

LG
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2009
180 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Peter,
den fertig gekauften Schokoladenkuchen am Besten vollständig zerbröseln, damit sich dieser mit der Buttermasse gut verbindet.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.02.2003
17.182 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo Wolferl!

das klingt ja sehr lecker, hast Du evtl. auch ein Foto davon? Danke fürs Rezept!

Tschüß Rosalilla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.07.2002
444 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Wolferl!

Danke für dieses leckere Rezept!

Ich würde es gerne nachbacken, habe aber eine Frage: Kann ich die
Torte nicht einfach in der Springform mit Boden backen?
*ups ... *rotwerd* Oder kommt durchs Backen mit Papier ein besonderer
Geschmack zustande? *ups ... *rotwerd*

Viele Grüße
Gerry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2009
180 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Gerry,
ich kann es Dir 100%ig nicht beantworten. Ich kann mir nur das eine denken, daß, wenn Du die Springform mit Boden nimmst, erstens der fertige Kuchen schlechter aus der Form geht und zweitens der Boden des Kuchens schneller dunkel wird, weil sich ja intensivere Hitze durch das Springformen-Bodenblech bildet.
Speziell auch wenn ich einen Sacherboden backe, nehme ich Zeitungs-und Backtrennpapier.
Eigentlich bei allen zu backenden Bisquitböden. Ob helle oder dunkle Böden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2004
3.994 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Gerry,

das Problem habe ich mit dem Blech.
Meine Backbleche sind schwarz,
schwer und stark. Sie nehmen also
viel Hitze auf. Das Zeitungspapier isoliert
die Unterhitze. Mürbeteig, Biskuit einfach
alles muss ich mit Zeitungspapier backen.

Besonders beim Brot ist die "Rauchbildung" enorm.
Da riecht die ganze Wohnung Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Welt zusammengebrochen

LG
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2004
3.994 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo,

Burgtheater Torte 3513348416

Die Burgtheater-Torte von Wolferl


LG
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.207 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallihallo,

wäre eine Alternative vielleicht eine Glasboden-Backform?

Grüßle
s'Mäusle Lächeln



Burgtheater Torte 1612803498
*** Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ein Geheimnis und dieser Augenblick ein Geschenk ***
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2009
180 Beiträge (ø0,05/Tag)

Phuuuuuuuuh ...
da fragst mich jetzt aber was.
Ich hab noch nie mit und in solchen Backformen gebacken.
Nehmt doch ganz einfach einen x-beliebigen Tortenring aus Metall.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2004
3.994 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo s'Mäusle,

Konditoren backen ihre Biskuit nicht
in der Springform. Das währe zu aufwendig.
Die Ringe werden mit Papier eingeschlagen.
Burgtheater Torte 2372144948
Burgtheater Torte 3035182065

Da kommt dann die Hitze direkt an die Masse.


LG
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2004
9.268 Beiträge (ø1,69/Tag)

¡Hola Peter!

Deine Burgtheatertorte sieht superlecker aus! wo bleibt das ...

Liebe Grüße,
Beast


Nr. 354 im CdbU
Nr. 354 der SHGdBS

Burgtheater Torte 602591695
Ich habe auf meine Linie nicht aufzupassen und hatte es niemals vor zu tun. Was Sie von mir sehen, ist das Ergebnis eines lebenslangen Genusses von Schokolade.
Katharine Hepburn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2004
3.994 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Beast,

nur das Bild von Wolferl habe ich eingestellt.
Er hat kein Krönchen.


LG
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.07.2002
444 Beiträge (ø0,07/Tag)

Danke für eure vielen Antworten!

Ich backe eigentlich alle Kuchen mit stärkerer Unterhitze und wenig Oberhitze. Besonders bei der Gugelhupfform, die aus Emaile ist, hat sich das bewährt. Nur bei Blechkuchen schalte ich auf gleiche Hitze.
Bei meinem uralten Backofen kann ich diese Funktion noch einstellen. Wenn ich die Hitze gleich stark verteile, ist die Oberseite zu schnell braun, die Unterseite - für mein Gefühl - noch nicht dunkel genug. Kann aber auch sein, dass der Ofen durchs Alter einfach nicht mehr so heizt, wie er eigentlich sollte.

Aber ich werde die Torte auf jeden Fall mit Papier ausprobieren, vielleicht mache ich es dann ja in Zukunft immer so!

Viele Grüße
Gerry
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine