Wie bekommt man so große Böden hin ? (31cm -40cm)

zurück weiter

Mitglied seit 31.03.2008
164 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo zusammen,

muss für Samstag den 07.03 ne Hochzeitstorte backen und bin nun bei ebay auch fündig geworden was den Tortenständer angeht --> Etagere Tortenständer 5 stöck. HochzeitstorteTortendeko, Artikelnummer: 270331261037 <Link von Admin entfernt>

Mein Problem jetzt:

Die unterste "Ebene" ist doch tatsächlich

44 cm im Durchmesser BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

die darüber 39cm BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

und die darüber 31cm BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

die beideren oberen dann "nur noch" 24cm und 19cm.

Nun hab ich mal zuhause nachgeschaut und das größte was ich habe sind 28 und 30cm Springformen.

Wie bekomm ich denn dann nen Kuchen von 44cm Durchmesser hin? Oder sagen wir mal wenigstens 40cm, 2cm Platz kann man an jeder Seite ja am Rand lassen und das mit irgendwelchen Schokokügelchen oder Marzipan verzieren.

Aber zurück zum Thema.. jemand ne Idee wie ich die Größe hinbekommen?

Besten Dank schonmal!
Greetz

dersvennie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2007
255 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo dersvennie!

Ich hab zwar noch nie so eine große Torte gebacken, aber schau doch mal wie groß du deinen Tortenring machen kannst. Damit kann man auch backen...

Lg,
kekseva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.571 Beiträge (ø4,7/Tag)

Hallo

ja, wir haben ds gerade durchexerziert.

Ich habe 4 Bleche Bisquit gebacken und wir haben zwei an der Mittellinie zusammengelegt und mittels eines selbstkonstruierten Zirkels einen Kreis ausgeschnitten.
Den zweiten Boden dann versetzt da drauf gelegt
Dann ist eben der untere Boden nicht aus einem Stück, sondern aus zwei Hälften. Merkt kein Mensch.
Im Übrigen brauchst du keine 44 Zentimeter Durchmesser, etwas mehr Rand sollte schon bleiben, da kommen doch auch noch Tortenspitzen drunten.
Nur eins musst du noch beachten: in so eine große Torte geht eine Unmenge an Füllung rein.
Wir hatten jeden Boden noch 1 x durchgeschnitten, also dann 4 Lagen, d.h. 3 Schichten Füllung.
Ich habe in diesem eine Kirschbuttercreme als Füllung verwendet und tatsächlich die 3 fache Menge gebraucht.

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.571 Beiträge (ø4,7/Tag)

kekseva

der Tortenring bringt nichts, weil die Bleche ja nur eine bestimmte Größe haben, das wird nur unwesentlich größer als in der Springform gebacken

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2005
5.771 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hallo,

also ich habe den letzten großen bzw. größeren Kuchen mit Backrahmen gemacht. War zwar ein rechteckiger Kuchen, aber warum sollte das mit einem runden Backrahmen nicht gehen????

Ich habe Backpapier drunter gelegt und fertig. Ist auch fast nichts ausgelaufen - viell. 1 mm oder so...

Aber soooo groß würde ich die Kuchen gar nicht machen... Da kann doch ruhig mehr als 2 cm sein.

LG
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2008
164 Beiträge (ø0,04/Tag)

*hmmmmm*

Also ich hatte vor die Hälfte der Plätze eher schokoladig (Etage 1+2) mit Mokka-Sahnetorte zu "befüllen" . (Biskuitboden backen, und anschliessend Sahne- Kaffee Gemisch drauf)

Etagen 3,4 und 5 dann mit fruchtig frischen Fantaschnitten (auch Bisquitboden backen) und dann Sahne-Schmand-Pfirsich-Gemisch drauf.


Also müsste ich für den unteren Boden 2 Bleche Bisquitboden backen, die dann jeweils auf ca 20 Durchmesser zurecht schneiden und dann zusammen legen so das dann 40 cm Durchmesser entstehen, zusammengesetzt aus 2 Teilen?

Und bei Etage 2 das gleiche dann aber auf 34 cm?

Zum "belegen" mach ich mir dann nicht die Sorge, ich kauf einfach unmengen von H-Sahne,Kaffeepulver und Pfirsichen (denke mal das da locker 5-6 Kg Sahne reinkommen) und was ich nicht brauch hält sich dann ja lange genug bis das nächste mal gebacken wird.

Achja eine Frage sei mir noch gestattet, WIE bekommt ihr die "Löcher" für den Ständer da rein? Bei ebay wollen die 11€!!!! für son "Lochausstanzgerät!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2008
204 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo wenn du einzelne Böden machst kannst du sie sicher mit einen Normalen Runden Keksausstecher machen der sollte hinunter kommen. Wenn du 2 Halbkreise für die unteren Böden machst musst du nur aufpassen das es Zusammenhölt wegen der Creme die Schnittstellen kannst du sicher gut mit Deko kaschiren.

Brauchst du nicht Min 4 Böden pro Ebene?

lg orange
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2008
402 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo dersvennie,

die einfachste Lösung wäre Ausmessen und dann vorsichtig mit dem Messer Löcher rein schneiden.
Die Torte wird ja noch verziert,da fällt es ja nicht auf wenn das Loch nicht 100% ist Lachen .



LG matzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2008
164 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Orange,

bei der Mokka-Sahne-Torte brauche ich tatsächlich 3 Böden je Etage ( Erst einer als Grundlage, dann 4-6 Becher Sahne, dann ein weiteree, dann wieder 4 Becher Sahne und dann ein weiterer Boden und weitere 4 Becher Sahne. Schliesslich soll die Torte ja auch mindestens 10-12cm Höhe haben, Platz wäre für 15cm.

Die zweite Etage dann genau so und bei den Fantaschnitten würde ich mich dann auf 1 oder maximal 2 Ebenen beschränken, die kann man aufgrund des Steifen Schmandes schon recht hoch "bauen" da denke ich werde ich mit 1 Boden + Schmand-Sahne auf 6cm kommen und dann noch einen Boden mit nem weiteren Gemisch fertig machen und oben drauf "klatschen".

Ganz oben dann nur noch 1 Schicht weil ja auch noch das Hochzeitspaar passen muss.

Das mit dem zusammenlegen kann ich dann vielleicht versetzt machen, würde das Sinn machen? Also das ich die "unterste" aller Ebenen horizontal "aneinander" leg, dann Sahne drauf und die nächtste dann vertikal dazu, so das man wenn man die Schnittkanten übereinander legen würde ein + bekommen würde? Würde das der Torte wohl mehr Stabilität geben?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.571 Beiträge (ø4,7/Tag)

Genau, Orange

@ dersvennie
du kommst mit 2 Blechen nicht hin
wenn du die durchschneidest, hast du 1 Schicht Füllung und dann ist der Kuchen einfach zu flach, das sieht unproportioniert aus - so ein flacher Fladen
dafür kannst du dir das rumgefrickel mit dem Zurechtschneiden auf 20 x 20 sparen
schneide einfach die langen Seiten glatt und lege sie nebeneinander und da schneidest du dann den Kreis aus.

Aus dem, was dann dann übrig bleibt, kannst du dann noch wenigstens den ganz kleinen für obendrauf schneiden

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2008
164 Beiträge (ø0,04/Tag)

@ eifelkrimi:

Also am besten:

2 Bleche in den Ofen hauen, Teig backen.

Dann Bleche raus, beide Böden nebeneinander gerade legen, dann das nächst kleinere Etagere als Schablone auf beiden Böden legen und mit nem Messer den Boden ausschneiden (gäbe dann bei dem 44cm Etagere nen Kuchenboden von 39cm).

Die dann auf das 44cm Teil legen, Loch rein stanzen, abkühlen lassen, Sahne drauf.

Und in der Zeit schonmal 2 neue Bleche in den Ofen und dsa ganze dann noch 2 mal um mindestens 3 Etagen hinzubekommen.

Und mit dem 39cm Dingen dann genau so verfahren, nämlich den 31cm Boden als Schablone nutzen, auch wieder loch rein und noch 2 Böden backen.

*hmmmm*

klingt irgendwie logisch... oder???

Und jemand ne Idee was ich mit dem "Backverschnitt" vom Boden mache?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2008
204 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo

ich würde den unteren Teil nicht mit 3 Schichten machen

1 Du hast ne menge zu schneiden

2 Die einzelnen Stücke währen dann ganz schön Mächtig

3 Und du hast ne Menge Mehr Böden zu Backen.


Aus den Teigrest kannst du zb Ellis Überraschungskugeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.571 Beiträge (ø4,7/Tag)

Mal eine dumme Frage:

du hast aber schon mal Bisquit gebacken, geschnitten und gefüllt?

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2008
164 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ja hab ich.. unter anderem in Form von Apfel-Bisquitrollen wie auch Prosecco Zitronen Bisquit oder Bisquitböden für Fantaschnitten.

@ orange:

Wie würdest du das denn machen damit die Stücke nicht zuuuu mächtig werden? Ich mein der Kuchen muss ja ne gewisse Höhe haben sonst wirkt der bei 15cm Abstand zum nächsten Boden echt mikrig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2008
204 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo ich würd von der Ceme her was nehmen was nicht so Fettig - Sahniges ist eher was Fruchtig Frischsches vlt was mit Topfen oder Joghurt. Du musst natürlich auch mit dazurechnen mit was du die Torte eindeckst. Fondant ist zb Recht süß.



lg orange
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine