Suche Rezept für die "Jreeßmähltaat" aus der Eifel


Mitglied seit 25.10.2004
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

vor vielen Jahren habe ich bei einer Kollegin die Jreeßmähltaat probiert... und leider das Rezept verloren.
Kennt jemand diesen Kuchen und kann mir das Rezept geben?

Vielen Dank!
SheelaSamira
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.611 Beiträge (ø3,75/Tag)

Hej - versuchs doch mal mit diesem Rezept aus der Datenbank. Na!


Glück Auf

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.10.2004
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Bernd,

danke, aber das ist nicht das Originalrezept, da ohne Hefe... Zur "Not" würde ich auch danach backen, aber das Original wäre mir lieber Lächeln

Gruß
SheelaSamira
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2006
2.649 Beiträge (ø0,48/Tag)

Guten Abend,

schau mal HIER

LG
gs_pe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2001
12.942 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo SheelaSamira,

selbst gebacken habe ich sie (noch) nicht, mir aber vor einiger Zeit mal ein Rezept aus der Familie "gesichert". Allerdings mit einem Quark-Ölteigteig statt Hefeteig.

Teig:
6 Eßl Milch
6 Eßl Oel
150 g Quark
75 g Zucker
1 P Vanillezucker
1 Pr. Salz
300 g Mehl
1 P Backpulver

Füllung:
1 liter Milch
250 g Grieß
4 Eßl Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier

Nähere Angaben habe ich nicht, läßt sich aber ja aus anderen Rezepten ableiten, falls du es versuchen willst. Es ist aber ja auch kein Problem, einen Hefeteig statt Quark-Öl zu machen.

Gruß
Sia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
6.509 Beiträge (ø1,07/Tag)

Hallo,

in meinem Backbuch, Alteifler Küche von Sophia Lange steht dieses Rezept:

Hefeteig:

500 Mehl
20 Hefe
50 Zucker
50 Butter
1 Prise Salz
1/8 l Milch
2 Eier

Belag

1,5 l Milch
200 Grieß (Hartgrieß)
100 zucker
1 P V.Zucker
50 g Rosinen
3 Eier

Hefeteig herstellen.
Für den Belag:
Milch zum Kochen bringen, u. Rühren das Grießmehl einlaufen lassen.
Zucker u. Van.zucker einrühren,
Rosinen dazu. Etwa 5 min. mit Rühren köcheln lassen.
Die Eigelb von 2 Eiern mit einem TL Wasser verrühren u. in die heiße nicht mehr kochende Masse ziehen. Den Grießbrei abkühlen lassen, dabei öfter umrühren, damit sich keine Haut bildet.
2 Eiklar sehr steif schlagen u. vorsichtig unter den kalten Grießbrei heben.
Den Hefeteig auf ein rundes gefettetes Tortenblech legen. Ränder hochdrücken u. mit etwas verquirltem Ei bestreichen.
Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Dann den abgekühlten Grießbrei behutsam auf den Teig verteilen, mit etwas verquirltem Ei bestreichen und in den vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 10-15 min. backen, dann auf 160 Grad runterschalten und weitere 10-15 min. backen.

viel Spaß
ich selber habe das rezept noch nicht probiert, habe bisher nur die Appeltaat gemacht.
Bin auch keine gebürtige Eiflerin, wohne aber inzwischen schon 20 Jahre hier.

lg sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.10.2004
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallöchen,

vielen Dank für die Rezepte! Ich werde sie jetzt mal nacheinander "durchbacken" Na!

LG
Sheela
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.