Rezept für Backform "Springendes/steigendes Pferd" gesucht.


Mitglied seit 21.11.2003
196 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen,

habe von einer Bekannten für die Geburtstagsfeier meiner Tochter eine Pferdebackform geliehen bekommen. Leider hat die Bekannte kein passendes Rezept gefunden. Ich würde daher gerne wissen, ob es zufällig jemanden gibt, der auch eine solche Backform besitzt und mir ein passendes Rezept am besten für einen trockenen Kuchen nennen kann. Habe zwar jede Menge Kuchenrezepte, aber da ich keine Ahnung habe, wieviel Teig ich für die Form benötige und wie lang dann die Backzeit ist, ist mir das Experiment zu riskant.

Freue mich über Eure Antworten!

Bobbesine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2008
1.180 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo,

ich kenne so eine Backform leider nicht und kann Dir daher keinen speziellen Teig empfehlen.
Für die Teigmenge würde ich Dir empfehlen, das Volumen der Form zu ermitteln und es hinterher anhand eines Dir bekannten Rezepte hochzurechnen.

Mal angenommen, Du hast ein gutes Rezept für eine Kastenform: Dann füllst Du diese Kastenform mit Wasser und gießt sie in die Pferdeform, dies wiederholst Du so oft bis die Pferdeform gefüllt ist! Mal angenommen, Du brauchst 3 Kastenformen voll für die Pferdeform, multiplizierst Du einfach die Mengenangaben für die Kastenform mit 3!

Bei der Backzeit musst Du eben improvisieren... Ist sie höher als eine Kastenform, muss sie wahrscheinlich länger im Ofen bleiben... Stäbchenprobe machen und evtl. mit Alufolie abdecken, sollte der Kuchen innen noch nicht gar sein trotz gebräunter Oberfläche.

Bestimmt hat aber noch jemand anderes gute Empfehlungen... Sei mutig und probier' es aus, so viel kann doch nicht schief gehen!

Grüße, Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2005
1.395 Beiträge (ø0,26/Tag)

HAllo,

ich kann mich kerstilinchen nur anschließen. Mittels Wasser die benötigte Menge an Teig ermitteln, dann suchst du dir ein Rezept, das dich anspricht, errechnest die dabei entstehende Teigmenge und schaust, ob das in etwas in deine Form passt. Im Zweifelsfall würde ich lieber ein bisschen mehr Teig machen, damit die Form auch wirklich voll wird. Ein halbes springends Pferd sieht glaub ich nicht ganz so toll aus.
Wegen der Backzeit würde ich mich an der Backzeit für das verwendete Rezept orientieren, sobald der Kuchen zu riechen anfängt mittels Stäbchenprobe schauen, ob er fertig ist.

Trau dich einfach und sei kreativ!

LG,
Musikaro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.11.2003
196 Beiträge (ø0,03/Tag)

Vielen Dank für Eure Tipps.
Da es tatsächlich eine Überraschung werden soll, kann ich den Kuchen nicht vorher schon ausprobieren, will ja schließlich das Experiment nicht gleich wegwerfen, nur damit meine Tochter nicht vorher schon etwas davon mitbekommt.
Werde Euren Wasserversuch starten und sehen, was dabei rauskommt.
Viele Grüße,
Bobbesine
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine