Rhabarberkuchen mit Baiser gelingt nie...


Mitglied seit 16.02.2005
66 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
noch wirklich nie ist mir ein Rhabarberkuchen mit Baiser gelungen. Das/ Der Baiser ist immer gummiartig und nie schön knusprig. Das ärgert mich! Was mache ich falsch?
Mein heutiges Rezept bestand aus einem Mürbeteig, darauf Rhabarber (angedickt), das Ganze gebacken, anschließend 3 Eiweiß mit 150 g Zucker steifgeschlagen und die letzten 10 Min mitbacken bei 200°C (Ober-/Unterhitze).
Ich habe schon viele verschiedene Rezepte gehabt! Welt zusammengebrochen
Bitte helft mir mal!
Gruß,
Caro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2007
1.022 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo!

Ich würde sagen du nimmst zu viel Zucker! Ich würd sagen 100 g. Puderzucker auf 3 Eiweiß!

Du kannst auch mal versuchen den Baiser seperat in der Springform zu backen und dann auf den Kuchen setzen...!?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.08.2006
961 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo!

Ich würde sagen, dass die Temperatur zu hoch ist. Baiser sollte mehr getrocknet als gebacken werden. Ich nehme immer zwischen 120 und 140 Grad.

Liebe Grüße
Sil
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
252 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Caro,

such doch mal in der DB: Friedas köstlicher Rhabarberkuchen, der ist Super und wenn Du Dich an das Rezept hälst mit Gelinggarantie.

Liebe Grüße
mooneykatze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2007
3.929 Beiträge (ø0,86/Tag)

... der einzige Obstkuchen mit Baiser, der mir je gelungen ist: der hier .

LG
sorci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2008
200 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hi Caro,

also wie oben schon erwähnt, trocknet man Basier ja eher.. Ich mache meins immer bei 80-100 °C ca. 1 Stunde im Backofen. Du kannst (nur bei nicht aktivkühlenenden Backöfen) auch auf 160°C aufheizenm Basier rein und den Backofen ausschalten.. Darin den Kuchen / Basier 2 Stunden trocknen lassen.

Ich hatte noch nie ein Problem mit Basier.. Ich könnte das jeden Tag essen *g*

Grüße

Chrissi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.02.2003
17.088 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hallo!

Ich backe gerade sehr oft im Geschäft Baiserkuchen mit Rhabarber, wenn der Baiser drauf ist, wird der Ofen auf 160°C geschaltet und der Kuchen bleibt so lange drinnen, bis der Baiser oben ganz trocken ist, dann kann er sogar nach dem Abkühlen in den Kühlschrank, ist halt in einer Gewerbeküche mit Verkauf Pflicht, der Zuckergehalt stimmt auf ein Eiweiß der Größe M sollen 50 Gramm Zucker, das passt, fasse mal ganz leicht mit den Fingern Dein Baiser an und wenn es noch weich, feucht und klebrig ist, dann gib noch Zeit zu, dem unteren Kuchen macht das nix. Probiere es aus, es klappt!!

Tschüß Rosalilla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2005
927 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo zusammen

Außer der Temperatur ist tatsächlich die Zuckermenge ganz wichtig.
Früher hab ich den Zucker nach Gefühl zugegeben und mal wurde der
Baiser super und das nächste Mal gummiartig. Nun achte ich immer darau,f
50 g Zucker pro Eiweiß zuzugeben ( bei großen Eiern eher etwas mehr)
schalte den Ofen nach Zugabe der Eischneemasse auch herunter auf
160°C und seitdem wird er immer gut.
Da ich es eigentlich nicht gerne so süß mag, habe ich anscheinend zuwenig
Zucker zugegeben, wenn es mal nicht so knusprig wurde.

LG Doornkat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2008
460 Beiträge (ø0,11/Tag)

Kann dir nur den Rhabarber-Baiserkuchen von lone_bohne ans Herz legen! Der klappt immer! Auch mit jedem anderen Obst!!

Und ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Der Baiser muss trocknen (einfach Temperatur auf ca. 160 Grad zurückschalten). Wird super-super klasse. Das ist aber auch der einzige Baiserkuchen, der bei mir jemals gelungen ist.

Viel Erfolg & guten Hunger,
threekids
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2005
230 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
also ich backe immer diesen Kuchen und hier gelingt der Baiser immer....

Viel Erfolg!!!

LG Jogi83
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine