Friedas genialer Nusszopf 2. Teil

zurück weiter

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hier geht's zu Teil 1

Nusszopf


500 g gutes 405-er Weizenmehl
50 g Zucker
1 TL Salz
1/2 Würfel frische Hefe (Zimmertemperatur)
250 ml lauwarme Milch
80 g weiche Butter
1 Ei (Zimmertemperatur)

Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch leicht erwärmen und in einen Rührbecher gießen. Zucker und zerbröckelte Hefe dazu und alles zusammen so gut verrühren bis sich die Hefe weitgehend aufgelöst hat. Ei dazugeben und alles zusammen gut verquirlen. Am besten kurz mit einem Zauberstab, ansonsten mit dem Handmixer.
Diese Flüssigkeit in einem Schwung zum Mehl gießen, weiche Butter und Salz dazu und alles zusammen kräftig verkneten.

Ein Vorteig ist nicht notwendig und auch nicht wünschenswert. So lange kneten bis der Teig elastisch und glatt ist. Von Hand etwa 10 Min., mit der Küchenmaschine entsprechend weniger. Mit einem feuchten Küchentuch (damit der Teig oben nicht antrocknet) abdecken und um das Doppelte aufgehen lassen. (Kann 2 Stunden dauern)
Eine Backunterlage mit Mehl bestreuen und den gegangenen Hefeteig darauf geben und diesen von Hand nochmals durchkneten.
Backblech mit Backpapier auslegen.

( Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass man den Teig auch sehr gut im BBA \'Teig kneten\' herstellen kann. Das dauert etwa 1 Stunde und 20 Minuten und verringert natürlich die Gehzeit erheblich. )

Während der Teig geht wird folgende NUSSFÜLLUNG zubereitet:

150 ml Milch
150 g Zucker (man kann auch rohen Rohrzucker nehmen)
1 Päckchen Bourbonvanillezucker
geriebene Schale einer unbeh. Zitrone
1 TL Zimtpulver
300 g geriebene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse oder Walnüsse)

Alles zusammen aufkochen und abkühlen lassen

1 Eiweiß und 2 ml Rum nach dem Abkühlen unter die Nussmasse rühren und beiseite stellen
Das verbliebene Eigelb braucht man später zum Bepinseln.

Wenn der Teig genügend aufgegangen ist wird er nochmals zusammengeknetet und auf einer Backunterlage rechteckig ausgerollt und zwar so, dass er etwa die Form des Backbleches hat.
Dann bestreicht man den Teig mit der Nussfüllung und rollt ihn längs auf. Diese Rolle etwas mit Mehl bestäuben, damit sie nicht klebt wenn man sie behutsam auf das vorbereitete Backblech legt. Es empfiehlt sich unbedingt, die Hefeteigrolle diagonal aufs Blech zu legen.
Jetzt wird es etwas schwieriger, aber nur für Anfänger. Nachher beherrscht man das Flechten wie aus dem FF.
Mit einer Schere wird die Rolle längs in der Mitte durchgeschnitten. Ich mache das folgendermaßen:
Ich beginne an einem Ende der Rolle und setze die Schere mittig an und beginne die Rolle zu teilen. Allerdings schneide ich nur bis zur Mitte der Rolle. Dann schlinge ich die beiden Hefezopfteile spiralenförmig umeinander. Dabei quillt Füllung heraus. Das ist richtig und soll so sein. Jetzt drehe ich das Blech einmal herum und schneide auch das andere Rollenende, bis zur Mitte, in zwei Hälften. Wiederum werden diese beiden, entstandenen Stränge spiralenförmig umeinander gewickelt. Jetzt sieht das Ganze sehr zopfähnlich aus. Natürlich muss man das nicht wie ich in zwei Etappen machen. Man kann die Hefeteigrolle auch auf einmal mitten durch in zwei Teile schneiden. Aber erfahrungsgemäß wird der Zopf gleichmäßiger, wenn man es wie oben beschrieben macht. Mit den Händen das Ganze noch etwas zusammenschieben, damit der Zopf schön diagonal auf dem Blech liegt.
Das verbliebene Eigelb mit etwas Kaffeesahne, einer Prise Zucker und einer Prise Salz (damit es nicht schwarz wird beim Backen) vermischen und den Zopf damit einpinseln. Mit einem Silikonpinsel klappt das besonders gut. Keine Angst vor der Nussfüllung, die darf ruhig überpinselt werden.
Während der Backofen auf 180° - 200° vorheizt, soll der Nusszopf noch etwas gehen.
Dann schiebt man ihn in den Ofen auf die mittlere Schiene und lässt ihn etwa 45 Minuten backen. Je nach Backofen kann nach der Hälfte der Backzeit auf 180° - 160° heruntergeschaltet werden.
Es macht nichts wenn der Zopf ein klein wenig zu fest bräunt, zumal die Nussfüllung dabei von außen etwas knuspriger wird.

Nach dem Backen wird der Zopf sofort mit einer Zitronenglasur bepinselt. Es sei denn man bestäubt ihn lieber mit Puderzucker, dann muss man warten bis der Nusszopf abgekühlt ist.

Für die ZITRONENGLASUR nimmt man ca. 1/2 Packung Puderzucker und verrührt diesen mit dem Saft einer Zitrone.

Den Zopf kann man ruhig am Vorabend backen, da er wegen der Füllung nicht so schnell austrocknet. Im Gegensatz zum herkömmlichen Hefezopf schmeckt er sogar besser, wenn er nicht ganz frisch verzehrt wird.

Um es wieder einmal zu betonen. Varianten sind immer möglich. Es gibt so viele verschiedene Füllungen, das sollte jeder selbst herausfinden, was er bevorzugt. Man kann auch noch Rosinen dazugeben, oder grob gehackte Walnüsse, oder Cedratfrüchte, oder etwas Nelke oder Kardamom. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gutes Ausprobieren und Gelingen wünscht

LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Friedas genialer Nusszopf 2 3219332894
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2007
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

Liebe lone_bohne und alle Frieda-Fans,

muss mich jetzt auch mal zu Wort melden. Ich habe schon ein paar Frieda-Rezepte probiert und bin begeistert. Aber besonders angetan haben es mir der Hefezopf und selbiger mit Nussfüllung.
In meiner Familie backen alle Frauen gerne Kuchen und ich beginne mich einzureihen. Nur mit Hefeteig hatte ich bisher gewaltige Probleme. Meine Oma ist bei uns die "Hefekuchen-Spezialistin" und wollte es mir beibringen. Allerdings macht sie einen Vorteig und hier fingen die ersten Probleme an. Egal was ich probiert hab (sogar mit Trockenhefe *ups ... *rotwerd* in meiner Verzweiflung), der Teig bzw. Kuchen wollte nicht gelingen Welt zusammengebrochen . Ich hatte die Hoffnung fast schon aufgegeben, jemals etwas mit Hefeteig hinzubekommen.
Dann stiess ich beim Stöbern in CK auf die Frieda-Rezepte. Ich war zwar skeptisch, ob es mir nach den vielen Fehlschlägen diesmal gelingen würde, aber ich machte mich an die Arbeit. Sicherheitshalber ohne jemandem etwas zu verraten. Ich hielt mich genau an die Anweisungen. Und was soll ich sagen:

SUUUUUPEEEEEEEER!!!! Gleich der erste Versuch war ein Volltreffer. Es wurde ein Megazopf, der fast den Backofen gesprengt hat! Wenn ich ihn nicht abends gebacken hätte, als die Geschäfte schon geschlossen waren, hätte mir die Familie nicht geglaubt, dass ich das selbst hinbekommen habe. Und der Zopf sah nicht nur gut aus er schmeckte noch viel besser.

Dadurch ermutigt, probierte ich bald den Nusszopf (ich lies nur die Zitrone weg, weil wir den Geschmack nicht so mögen, bitte nicht böse sein). Und der schoss den Vogel ab. Noch bevor er ganz erkaltet war, fehlte schon die Hälfte.
Unser Bäcker im Dorf macht fast den selben. Beim zweiten Mal habe ich den Zopf in zwei Kastenformen gebacken und er war nicht mehr mit dem vom Bäcker zu unterscheiden. Der Nusszopf ist bei und der absolute Renner und ich muss ihn öfter backen.

VIIIEEEEELEN DANK liebe Küsschen lone_bohne ... , dass du diese tollen Frieda-Rezepte veröffentlichst und auch danke für deine Mühe, alles so toll zu beschreiben. Damit war es sogar mir möglich, endlich auch Hefeteig "zu bewältigen". Ich wollte ein Foto in den Beitrag hochladen, aber das geht irgendwie nicht.

Zu den anderen Rezepten melde ich mich dann im entprechenden Thread.


Liebe Grüße
Sylvi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2007
3.387 Beiträge (ø0,79/Tag)

Huhu..

wieso 2.Teil... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... ..ist irgendetwas anders als beim anderen BOOOIINNNGG.... ..war ja schon vom letzten begeistert Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Lg sandy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Es wurde reklamiert, dass sich der 1. Thread nur noch schlecht öffnen lässt (dauert zu lange), deshalb habe ich diesen neu eröffnet.

LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Friedas genialer Nusszopf 2 3219332894
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2003
2.511 Beiträge (ø0,44/Tag)

Also, ich habe zur Mandelfülle noch eine dünne Lage Marzian gegeben, was sich auf Geschmack und Feuchtigkeit sehr positiv auswirkte...
LG saarelfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Ja klar, warum nicht Lachen LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Friedas genialer Nusszopf 2 3219332894
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.02.2006
558 Beiträge (ø0,12/Tag)

Liebe Ilona und alle,
vorgestern habe ich mal wieder Frieda`s Nusszopf gebacken. Für die Füllung habe ich sämtliche Nussreste zusammengesucht ( Walnüsse, Kokosflocken) und den Rest mit gemahlenen Haselnüssen auf 300g aufgefüllt. Damit habe ich den Zopf gefüllt. Habe ihn aber nicht geflochten sondern gerollt und oben eingeschnitten und dann gebacken wie im Rezept angegeben. In einem Backrahmen. Er hat gerade so hineingepaßt. Lächeln
Er ist gut gelungen und hat auch sehr gut geschmeckt.
Liebe Grüße und Euch allen noch einen schönen Sonntag.
Sabine


Friedas genialer Nusszopf 2 504004127

Friedas genialer Nusszopf 2 2026214453









La Vita - e bella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Der sieht ganz klasse aus, herzlichen Dank für deine Mühe Sabine. So kann man ihn also auch machen, tolle Idee!

LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe

Friedas genialer Nusszopf 2 3338211586
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2003
2.511 Beiträge (ø0,44/Tag)

Ich habe mittlerweile etliche Male den Zopf gebacken und es gibt ein paar "ausgewachsene Fans" von Friedas Zopf, besonders eine junge Indonesierin, die sich riesig freut, wenn ich mal wieder nen Zopf im Ofen habe, sie würde sich am liebsten nur von Kuchen ernähren.
LG, saarelfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo saarelfe,

das ist ja reizend Lachen Allerdings sollte man auch Friedas Zopf in Maßen genießen, denn Kuchen sollte immer die Ausnahme sein. Eine vitalstoffreiche, vollwertige Ernährung ist die beste Garantie um gesund zu bleiben.

LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe

Friedas genialer Nusszopf 2 3338211586
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.03.2006
1.136 Beiträge (ø0,24/Tag)



ich habe heute wieder diesen herrlichen Nusszopf gebacken. Werde ich morgen meiner Patin schenken:
Friedas genialer Nusszopf 2 1160432640

Moechte mich nochmal bei Ilona fuer dieses Rezept herzlich bedanken!




Liebe Grüße von
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Die wird sich aber freuen Amalia, da bin ich ganz sicher Lachen

LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe

Friedas genialer Nusszopf 2 3338211586
Zitieren & Antworten

WES

Mitglied seit 01.09.2007
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

Ilona, an Dich erst einmal einen herzlichen Dank für das tolle Nusszopf-Rezept und die ausführliche Beschreibung.

Und allen anderen, die ihn noch nicht ausprobiert haben, kann ich nur empfehlen, dies zu tun.

Mir ist vorher noch nie ein Hefeteil gelungen, war mir auch immer zu kompliziert. Nach etlichen hefeteiglosen Jahren wollte ich es doch mal ausprobieren. Denn in den Zöpfen vom Bäcker war uns entweder zu wenig Nussmasse, sie waren zu braun gebacken oder sonstwas.

Dieser Zopf übertrifft einfach alles. Sogar meine Eltern, die sehr mäkelig sind, sind begeistert. Ich backe seit Wochen zu allen Anlässen nur noch den Nusszopf. Mein Mann (absoluter Nusszopffanatiker) will keinen anderen Kuchen mehr. Früher sagte er immer, dass seine Mutter den besten Nusszopf backt. Und ich sagte immer, dann werde ich es gar nicht versuchen, denn meiner wird ja eh nie an ihren rankommen und das muss ja auch nicht sein. Da ich aber selber auch gern Nusszopf (mit viel Nuss und viel Zuckerguss) esse und Schwiegermutter nur wenig Nuss und kaum Guss drauf macht, habe ich es letztendlich doch mal versucht. Und es hat sich gelohnt.

Liebe Ilona, noch einmal herzlichen Dank!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo WES, was gibt's Schöneres auf Erden, als so nett gelobt zu werden Na! Ich gebe es gerne an dich zurück, denn du bist ja die Meisterbäckerin. Weiterhin viel Freude am Rezept und LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe

Friedas genialer Nusszopf 2 3338211586
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.878 Beiträge (ø1,31/Tag)

LG Ilo Gründerin der "Original Frieda" Gruppe

Friedas genialer Nusszopf 2 3338211586
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine