Schokokuchen Deluxe


Mitglied seit 30.09.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Moooooin an alle!

Ich hab hier erstmal ein wenig gelesen und bin sicher das ihr mir helfen könnt.
Folgendes:

Ich möchte für eine Freundin zum Geburtstag einen richtig leckeren Schokokuchen backen.
Dabei wollt ich halt mal ein wenig kreativ sein und was lustiges probieren.

Ich backe zuerst 2mal die Tarte au Chocolat von Dr. Oetker. Ja ich weiß, das is ja nun wirklich keine große Backkunst.
Die beiden fertigen Tarte au Chocolat möchte ich jeweils waagerecht in 2 Scheiben teilen. Letztendlich sollen dann alle 4 entstanden Scheiben zu einem Turm übereinander gesetzt werden und zwischen die Scheiben soll eine leckere Schokocreme. Ich habe überlegt was ich da nehmen könnte und da viel mir die Creme auf dem Schokokuchen von Mc Café ein. Die ist so schön Schokoladig und cremig. Ich weiß aber nicht wie man die hinbekommt bzw. sowas vergleichbares. Ich nehme mal an ich muss Sahne und zartbittere Schokolade nehmen. Weiß jemand da ein genaueres Rezept?
Die gleiche Creme soll natürlich noch obendrauf, obwohl... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Nein obendrauf doch lieber einen Schokoguss, damit die einzelnen Schichten von außen nicht zu sehen sind.
Abrunden möchte ich den Kuchen mit so lustigen Tupfern aus Schokosahne, ich glaub da kann ich normale Schokosahne nehmen oder kann ich da auch was selber machen was noch besser ist? Wer hat da noch eine Idee?

Uuuuuund ich hab überlegt ob ich eine der Schokocremeschichten weglasse und etwas anderes nehme, z.b. Kirschmarmelade, oder Vanilliepudding (schön festen mit halber Menge Milch gekocht).

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir Tips geben könnt um den Kuchen schön abzurunden und die fehlenden Rezepte (Schokocreme, Schokosahne) verraten könnt.

Euch noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße aus Hamburg
Chris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.10.2006
759 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo, Chris!

Was hältst Du denn von einer erfrischenden Füllung zu diesem schweren Kuchen, z.B. diese Zitronencreme?

Gruß - chaclara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2006
6.642 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hallo Cris,
du bekommst eine leckere Schokosahne, wenn du 2 Becher Sahne mit 1 Tafel Schokolade aufkochst, dann ueber Nacht in Kuehlschrank kalt werden laesst, und dann wie normale Sahne schlaegst, mit Sahnesteif am besten.
Kaum Aufwand, ist absolut lecker auf Schokokuchen.
LG Youtas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Das klingt sehr gut, passt sicher als Kontrast zu dem restlichen süßen Zeugs *g*
Danke!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Klingt einfach mit der Schokosahne!
Dafür dann am besten welche Art Schokolade?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2004
9.268 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo ChrisvanGavin,

ich würde 70%ige Schokolade nehmen.

Liebe Grüße,
Beast


Nr. 354 im CdbU
Nr. 354 der SHGdBS

Schokokuchen Deluxe 4278452184
Ich habe auf meine Linie nicht aufzupassen und hatte es niemals vor zu tun. Was Sie von mir sehen, ist das Ergebnis eines lebenslangen Genusses von Schokolade.
Katharine Hepburn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.08.2004
248 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Chris
Bitte nicht die Schokolade mit der Sahne aufkochen sondern die Schokolade in kleine Stücke brechen und dann die
heiße Sahne darüber geben,jetzt solange rühren bis sich die Schokolade gelöst hat.Wenn man beides zusammen aufkocht gerinnt die Schokolade.
Gilla49
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo!

Was hältst du denn von einer Füllung aus Pflaumenmus, vielliecht etwas mit Rumversetzt? Das schmeckt doch zu Schokolade eigentlich auch immer sehr lecker.

Lg humstein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2007
4 Beiträge (ø0/Tag)

Lachen Guten Morgen!

Danke für eure Hilfe, ich bin gerade dabei den Kuchen zu backen bzw. zuzubereiten. Wenn er fertig ist und gut geschmeckt hat sag ich euch wie ich es genau gemacht hab.

Bis später Na!
Chris
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine